Camac Troubadour (22 Nylonsaiten) - verkauft -

Angebote zum Verkauf oder Tausch
Carsten_H
ganz frisch
Beiträge: 2
Registriert: Di 7. Feb 2017, 08:58
Land: Deutschland

Camac Troubadour (22 Nylonsaiten) - verkauft -

Beitragvon Carsten_H » Di 7. Feb 2017, 09:22

Hallo!

Wir möchten folgende Harfe verkaufen: CAMAC TROUBADOUR mit 22 Saiten, Zubehör und Koffer. Farbton Mahagoni.

Da die Harfe aus einem Nachlass stammt und wir Laien auf dem Gebiet sind, können wir nicht leider viel dazu sagen. Der Zustand der Harfe ist - nach unserem Empfinden - sehr gut, nur an einer Stelle gibt es zwei ganz kleine Macken (siehe Fotos).

Der Standort der Harfe ist 49479 Ibbenbüren (Nordrhein-Westfalen)
Kontaktmöglichkeiten: per PN über dies Forum oder per Email an carsten (punkt) henkelmann (ätt) gmail (punkt) com

Als Preis haben wir uns 350,- Euro VHB vorgestellt. Versand per Spedition wäre generell möglich, die Versandkosten müsste aber natürlich der Käufer tragen.
Dateianhänge
IMG_9647.jpg
IMG_9644.jpg
IMG_9640.jpg
IMG_9649.jpg
IMG_9639.jpg
IMG_9637.jpg
IMG_9635.jpg
IMG_9632.jpg

Carsten_H
ganz frisch
Beiträge: 2
Registriert: Di 7. Feb 2017, 08:58
Land: Deutschland

Re: Camac Troubadour (22 Nylonsaiten) mit Zubehör und Koffer zu verkaufen

Beitragvon Carsten_H » Mi 8. Feb 2017, 06:42

Verkauft!

mygga
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 772
Registriert: Di 18. Dez 2007, 09:06
Postleitzahl: 44536
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Gwendolin von Martin Gust. Chromatische Arwen 7x5 von Martin Gust.

Re: Camac Troubadour (22 Nylonsaiten) - verkauft -

Beitragvon mygga » Mi 8. Feb 2017, 13:36

Klasse!
Ich habe mir erlaubt, den Titel zu ändern, damit man es auch gleich sieht. Hoffe, das war okay.
Wo Sprache keine Worte hat, fängt die Musik erst an. (M.W.)

Shalia Santana
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 126
Registriert: Di 16. Dez 2014, 20:45
Postleitzahl: 37133
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Tischharfen aller Art, eine Camac Jumbo, eine Klangwerkstatt-Böhmin und eine Gosewinkel-Reiseharfe
Wohnort: Göttingen

Re: Camac Troubadour (22 Nylonsaiten) - verkauft -

Beitragvon Shalia Santana » Mi 8. Feb 2017, 18:56

Freu mich schon auf das Härflein:)

Shalia Santana
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 126
Registriert: Di 16. Dez 2014, 20:45
Postleitzahl: 37133
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Tischharfen aller Art, eine Camac Jumbo, eine Klangwerkstatt-Böhmin und eine Gosewinkel-Reiseharfe
Wohnort: Göttingen

Re: Camac Troubadour (22 Nylonsaiten) - verkauft -

Beitragvon Shalia Santana » Fr 10. Feb 2017, 20:37

Hach, ist die süß, nur die Saitenspannung ist ungewohnt. Kann ich da wohl silberne Klangwerkstattsaiten aufziehen??? Hat wer Ahnung???

Benutzeravatar
Aoi
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 531
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:01
Postleitzahl: 61267
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine große Lady - Newlyn -
Saphir von Glissando, Ahorn/Mahagoni - Darmsaiten

Re: Camac Troubadour (22 Nylonsaiten) - verkauft -

Beitragvon Aoi » Fr 10. Feb 2017, 22:59

Hau doch mal den Markus Schönfelder hier im Forum an, kann sein das er in dieser Rubrik seltener mitliest.
Er ist ja auch nicht Tgl. hier Unterwegs. :_wink_:

Lg
Astrid
Man kann mehr Gewinnen, wenn man seinen Schwächen und Ängsten die Freiheit schenkt!

Markus Schönfelder
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 182
Registriert: Di 22. Nov 2011, 16:14
Skype-ID: DaMarkiM
Postleitzahl: 08248
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): jeden Tag eine Auswahl aus hundert Haken- und Pedalharfen ;)

Re: Camac Troubadour (22 Nylonsaiten) - verkauft -

Beitragvon Markus Schönfelder » Mi 15. Feb 2017, 10:15

Hallo Shalia,

ich kenne leider nicht alle Saitenprodukte der Klangwerkstatt.
Sind das Metallsaiten oder ist "Silber" nur ein Markenname?

Sollte es sich um Metall handeln:
Die Saitenzukräfte sind wahrscheinlich ganz anders und die Mechanik der Troubadour ist nicht wirklich auf so dünne Saiten ausgelegt.
Gerade die alten Kunststoffklappen und Eyelets könnten da Probleme mit haben.
Würde ich daher nicht empfehlen ohne dass ein Harfenbauer sich das vorher mal angesehen/durchgerechnet hat.

Ansonsten könntest du u.U. einen Schaden am Instrument riskieren. Die Intonation der Haken hat mit Metallsaiten auf keinen Fall hin, falls die Haken überhaupt funktionieren. Ich schätze eher dass aufgrund der geringeren Durchmessers Schnarrgeräusche entstehen werden.

Liebe Grüße
Markus


Zurück zu „Harfen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste