Flageolett und près de la table zugleich

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4489
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Flageolett und près de la table zugleich

Beitrag von Maira »

Antwort : weil ich z.B. echt zu doof bin das einzustellen.
Ehrlich, ich bin heilfroh, überhaupt das mit dem Mitschwatzen hinzukriegen.
Aber hier was einstellen? Nö, 10 linke Finger.
Vielleicht kann ja jemand helfen.
In vorwiegend alten Notentexten bedeutet ein merkwürdiges m - - - - - - zwischen den Zeilen p.d.l.t für BEIDE Hände.
Steht das nur für re : m ------- über der Zeile, für li:m--------- unter der Zeile.
Zu finden im Originaltext von Marcel Grandjany in dem Duett Sally & Dinny ( glaub ich).
Heute schreibt man p.d.l.t, und da gilt das Gleiche, soweit ich es kenne.
Zu finden bei Bernard Andrès in den Espices ( Gewürze).
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.
FM2021
ganz frisch
Beiträge: 3
Registriert: Mo 25. Jan 2021, 13:40
Postleitzahl: 12347
Land: Deutschland

Re: Flageolett und près de la table zugleich

Beitrag von FM2021 »

merit hat geschrieben: Fr 29. Jan 2021, 10:17 Blöde Frage vielleicht - aber warum gibt es hier nicht einfach mal eine Kopie der betreffenden Stellen? Mir kommt das ohne Notenbild vor Augen ziemlich wie Orakeln vor....Herzliche Grüße, Merit Zloch
Hallo Merit,

Das ist natürlich eine gute, keine blöde Frage. Ich kann das Original aus rechtlichen Gründen leider nicht online stellen, werde aber mal eine paar Takte rausschreiben und hier hochladen.

Herzliche Grüße
FM
Benutzeravatar
merit
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1217
Registriert: Do 24. Feb 2005, 18:01
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Böhmische Hakenharfe von Pepe Weissgerber, Baujahr 2009;
Böhmische Hakenharfe von Eric Kleinmann, Baujahr 2005
Kontaktdaten:

Re: Flageolett und près de la table zugleich

Beitrag von merit »

Ich hab schon gehofft, daß Urheberrecht der Grund ist - aber ich frage mich, ab wieviel Takten aus dem Zusammenhang gerissener Musik das Problem anfängt. Das kann man sicher herausfinden. Ich denke, unter 4 Takten - möglichst an der STelle mit der Ausführungsangabe - ist wahrscheinlich okay. Aber WISSEN tue ich das nicht! :-) Gespannt, Merit
Benutzeravatar
bastian
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 2578
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 09:53
Postleitzahl: 55246
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): "Die Kleine": Brian Boru von der Klangwerkstatt (Ahorn/Fichte/Stahl)
"Die Cadiz": Cadiz von Henrik Schupp (Eiche/Fichte/Nylgut)
Wohnort: Mainz-Kostheim
Kontaktdaten:

Re: Flageolett und près de la table zugleich

Beitrag von bastian »

Um welchen Verlag und um welches Werk geht es denn? Dann könnte man im Erlaubnis bitten, hier, um nachfragen zu dürfen, weniger Takte abzubilden.

Ohne das tappen wir wirklich etwas im Dunkeln.

Da es physikalisch, wie schon gesagt, unmöglich sein dürfte, pdlt und Flageolett zeitgleich auf der selben Seite zu spielen... Und da pdlt in der Regel durch eine Spielanweisung über die gewünschte Phrase, Flageolett aber pro Note notiert wird, deute ich die beschriebene Stelle als: grundsätzlich diese Tage pdlt, für den klanglichen Kontrast die bezeichneten Noten aber Flageolett spielen.

Sebastian
Nulla vita sine musica.
Benutzeravatar
merit
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1217
Registriert: Do 24. Feb 2005, 18:01
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Böhmische Hakenharfe von Pepe Weissgerber, Baujahr 2009;
Böhmische Hakenharfe von Eric Kleinmann, Baujahr 2005
Kontaktdaten:

Re: Flageolett und près de la table zugleich

Beitrag von merit »

So, leicht OT:
Offtopic:
Das mit den "unter 4 Takten" ist ein Märchen. Die Gerichte entscheiden von Fall zu Fall. Spannende Zusammenfassung hier: http://www.backstagepro.de/thema/zehn-p ... 8Ql8jgJkKC
Antworten