Was spielt ihr gerade?

BeLinda
schon länger da
Beiträge: 34
Registriert: Do 11. Mai 2017, 14:37
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Aoyama Etude 42 in Ahorn und Harpsicle Fullsicle Special Edition als Reiseharfe

Re: Was spielt ihr gerade?

Beitragvon BeLinda » So 3. Jun 2018, 11:40

Ich glaube (nein ich weiß) ich sollte einfach damit aufhören mich mit anderen zu vergleichen. Es bringt ja einfach nichts. Selbst wenn es so ist, dass ich ein Stück ungewöhnlich langsam lerne - was bringt es mir das im Vergleich mit anderen dann zu wissen? Davon lerne ich es auch nicht schneller.
Ich mache es so gut wie ich kann - ich übe fast täglich und dann auch immer eine bis 1,5 Stunden (die Zeit vergeht einfach so schnell dann :_wink_: ).

Es ist gerade etwas schwierig für mich, weil mir am Anfang alles so zugeflogen ist. Jetzt allmählich komme ich aber an einen Punkt an dem es anspruchsvoller wird und da hab ich ein Stück eben nicht nach ein paar Tagen/einer Woche drauf sondern es dauert eben. Das muss ich auch erstmal einsehen und damit umgehen. Das fällt mir einfach schwer.

Das muss eben "nur" in den Kopf. Es ist gut so wie es ist, noch mehr machen kann ich nicht und möchte ich auch nicht (drei Stunden am Tag üben oder so).
Mein vertracktes Hirn ist nur noch nicht davon überzeugt und nervt ständig rum mit negativen Gedanken :_wink_:

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3376
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger
Kairos von Pepe Weissgerber
Kantele aus Finnland

Re: Was spielt ihr gerade?

Beitragvon Maira » So 3. Jun 2018, 22:15

Liebes, es ist gut wenn Du Dich nicht vergleichst.
Lerne in Deinem Tempo, und wenn das einer Rennschnecke gleicht, na und ?
Lass Dich nicht uns Bockshorn jagen.
Achte darauf, daß Deine Lehrerin Dir eine Stütze ist ,
wenn der wöchentliche Takt zu schnell ist, vereinbare Stunden nur alle 2 Wochen.
Und übe nicht unbedingt stundenlang am Stück.
Das macht es auch nicht besser.
Es kann helfen, sich bei den schwierigen Stellen extrem langsam aber äußerst bewusst
voranzuarbeiten. Aber nicht ewig sondern immer nur minutenweise. Täglich.
Während der Spielpausen ( im Schlaf) arbeitet das Hirn und Du wirst merken daß Du das auch schaffst.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Benutzeravatar
merit
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1008
Registriert: Do 24. Feb 2005, 18:01
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Böhmische Hakenharfe von Pepe Weissgerber, Baujahr 2009;
Böhmische Hakenharfe von Eric Kleinmann, Baujahr 2005
Kontaktdaten:

Re: Was spielt ihr gerade?

Beitragvon merit » Mo 4. Jun 2018, 09:35

Liebe BeLinda, ein Vergleich wird Dir meiner Erfahrung nach ziemlich sicher die Erkenntnis bringen, daß andere genauso "langsam" lernen wie Du :-) Herzliche Grüße, Merit Zloch

BeLinda
schon länger da
Beiträge: 34
Registriert: Do 11. Mai 2017, 14:37
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Aoyama Etude 42 in Ahorn und Harpsicle Fullsicle Special Edition als Reiseharfe

Re: Was spielt ihr gerade?

Beitragvon BeLinda » Mo 4. Jun 2018, 13:38

Ach danke Maira :_kiss_:
Ja du hast völlig Recht. Ich darf mir Zeit geben zu lernen. Und ich hatte auch schon überlegt, ob ich vielleicht jetzt auf einen zweiwöchigen Unterrichtsrhythmus wechsel. Einfach weil ich dazu neige mich sonst zu sehr zu stressen. Ich möchte im Unterricht dann immer Erfolge vorweisen können (ja ich weiß, völlig falscher Ansatz. Ich bin da irgendwie elend verkorkst bzw. bin es aus dem Klavierunterricht von früher noch so gewohnt mit seeehr strenger Lehrerin) und wenn ich selbst dann den Eindruck habe ich bin kaum weiter als die Woche davor obwohl ich regelmäßig geübt habe, dann frustet mich das und ich fühle ich schlecht vorbereitet.

Meine Lehrerin ist mir eine riesen Stütze, sie ermutigt mich immer wieder und signalisiert mir das ich meinen Fortschritt oft gar nicht sehe - sie aber sehr wohl.

Merit, bestimmt hast du Recht!
__________________________________________________

Jetzt sind wir aber doch etwas vom Thema abgekommen durch mich, sorry :_rolleyes_:

Also ich spiele (Neben River Flows in You :_grin_: ) seit zwei Wochen noch Der letzte Tanz der Sonne, das mag ich sehr :_smile_:

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3376
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger
Kairos von Pepe Weissgerber
Kantele aus Finnland

Re: Was spielt ihr gerade?

Beitragvon Maira » Mo 4. Jun 2018, 14:39

Was man noch wissen sollte :
KEIN Lied/Stück MUß unbedingt so gespielt werden wie das da steht.
Wenn was partout nicht geht ( ich mache das zumindest so ), dann schickt man halt mal
die ein oder andere Note auf Urlaub ( weglassen).
OK, wer jetzt einen Wettbewerb oder sonstigen sportlichen Wettkampf im schneller, weiter, höher Bereich
unter Kontrolle einer Jury bestreitet, der muß sich 1:1 an die vorgegeben Literatur halten.
Spiele ich aber für mich und mein Vergnügen, dann darf ich auch mal was abwandeln.
Nennt manch einer dann ,,Improvisaton" , ich nenne das Spaß am Spiel.

Ich mach was ich will, aber wirklich.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Benutzeravatar
Tinka Bell
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 532
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 13:12
Postleitzahl: 33014
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): .....sind klangliche Herz-Hüpferchen - für mich!

Re: Was spielt ihr gerade?

Beitragvon Tinka Bell » Di 5. Jun 2018, 19:46

Was man noch wissen sollte :
KEIN Lied/Stück MUß unbedingt so gespielt werden wie das da steht.
Wenn was partout nicht geht ( ich mache das zumindest so ), dann schickt man halt mal
die ein oder andere Note auf Urlaub ( weglassen).
OK, wer jetzt einen Wettbewerb oder sonstigen sportlichen Wettkampf im schneller, weiter, höher Bereich
unter Kontrolle einer Jury bestreitet, der muß sich 1:1 an die vorgegeben Literatur halten.
Spiele ich aber für mich und mein Vergnügen, dann darf ich auch mal was abwandeln.
Nennt manch einer dann ,,Improvisaton" , ich nenne das Spaß am Spiel.

Ich mach was ich will, aber wirklich.
Sehr gut geschrieben und so sehe ich das auch, @Maira! :_smile_:
Wenn dich das Leben nervt, spiel Harfe - Glitzer drüberstreuen ist was für Weicheier! :_cool_:

Benutzeravatar
meinelehrerin
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 571
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 12:11
Postleitzahl: 72336
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Besitze nun zwei Harfen: Meine Erste - eine selber gebaute böhmische Hakenharfe der Klangwerkstatt und meine Zweite - eine Silmaril in Esskastanie.

Re: Was spielt ihr gerade?

Beitragvon meinelehrerin » Mi 6. Jun 2018, 18:27

Seit dem Harfentreffen und dem Kurs bei Linda, gehen mir die Stücke mit dem „Spelmann“ und dem „Rainbow“ nicht mehr aus dem Kopf!!!
Linda, die sind wunderschön !!!

Benutzeravatar
Tinka Bell
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 532
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 13:12
Postleitzahl: 33014
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): .....sind klangliche Herz-Hüpferchen - für mich!

Re: Was spielt ihr gerade?

Beitragvon Tinka Bell » Sa 16. Jun 2018, 10:52

Hatte mir die Noten von Sylvia Woods /Andrew Loyd Webber bestellt.
Darin enthalten ist auch das Stück "Pie Jesu", was ich auch sehr mag seit "Les Choristes". Es gibt noch etwas andere Versionen dieses Stücks, die nicht ganz so simpel sind in der linken Hand. Wer kann mir denn da etwas empfehlen (Janet Bennett..?) und weiß, wo ich die möglichst bekomme als Heft und nicht zum runterladen? Es dürfen auch andere Stücke enthalten sein. Im Netz rumsuchen ist ja immer wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen.....Danke! Nur für Harfe - nicht mit Gesang! Ich häng mal ein Beispiel dran. Leider schreiben die wenigsten drunter, um was genau für Noten es sich handelt ....
Wenn dich das Leben nervt, spiel Harfe - Glitzer drüberstreuen ist was für Weicheier! :_cool_:

Benutzeravatar
ysa
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1171
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 11:47
Postleitzahl: 70197
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Arnica von Martin Gust, 34 Saiten (gerade vermietet)
Iona von Bernhard Schmidt
Häussler-Harfe von Pepe Weissgerber
Wohnort: Stuttgart

Re: Was spielt ihr gerade?

Beitragvon ysa » Di 19. Jun 2018, 13:07

kein stress beim üben oder im unterricht!!
meine letzte (wirklich sehr nette und auch sehr fähige!!!!) harfenlehrerin hat mir mit einem bestimmten stück das genick gebrochen.
es war einfach zu schwierig für mich, aber sie hat immer wieder gesagt, "du schaffst das", "üb jetzt mal nur einen kleinen teil", "üb mal nur rechts", "üb mal nur links" etc.... ich hab wo-chen-lang an diesem stück rumgedoktort. in diesem fall hätte es leider nicht geholfen, eine schwierige stelle wegzulassen, denn da war fast alles schwierig, aber es hat mich an den punkt gebracht, ganz mit dem unterricht aufzuhören, nämlich als ich dann in einer stunde angefangen hab zu heulen (ich!!!! mit damals mitte 40!!!!!).
wir gehen ja zum teil hier den ganzen tag arbeiten und es ist (für mich zumindest) einfach nicht realistisch, abends eine stunde harfe zu üben (zumindest nicht irgendwelche blöden läufe, die dann eh nie klappen).
motivation ist gut, herausforderungen sind gut, neue dinge lernen ist gut.
aber bitte kein stress! es muss spaß machen!!!
und wenn man nach einer zeit merkt, das wird nix mit dem stück und mairas ansatz, schwere stellen umzudichten, nicht klappt: weg damit. hol dir eins, das spaß macht.

mein OT-senf ;-)

Benutzeravatar
Susanne
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 545
Registriert: Di 4. Okt 2005, 12:15
Meine Harfe(n): Deutsche Hakenharfe von Thurau
Wohnort: Llangattock, Wales, UK

Re: Was spielt ihr gerade?

Beitragvon Susanne » Di 19. Jun 2018, 16:27

Sands of Hosta von Ailie Robertson. Schön schmalzig und leicht. Man kann das Einzel-PDF über Ailies Website kaufen (billisch!).

Wenn man das Ding in gleichmäßigem Tempo runternudelt, klingt es IMHO sehr banal. Aber wie Ailie es auf "First Things First" (einer Lieblingsplatte von mir) spielt, sehr langsam und in sehr freiem Tempo, mit riesigen Atem-Räumen, ist es traumhaft.

Wegen Stimmung und Umfang meiner Harfe hab das Ganze von Es nach D runtertransponiert, wodurch ich aber den tiefsten Begleitton nicht mehr kriege. Keine große Sache, außerdem mache ich mit dieser Tonart meine Sessions glücklicher. :_smile_:


Zurück zu „Sonstiges (Weltmusik, Jazz, Rock, Pop...)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast