Einaudi für Harfe

Benutzeravatar
siriw
ganz frisch
Beiträge: 2
Registriert: Mi 27. Nov 2019, 00:44
Postleitzahl: 38707
Land: Deutschland

Re: Einaudi für Harfe

Beitrag von siriw » Do 2. Jan 2020, 14:22

Ich muss gestehen, dass ich Einaudi bisher überhaupt nicht kannte... Hab jetzt mal bei YouTube gestöbert und muss sagen, da gibt es ja so einige toll klingende Stücke! :-)
Ich habe mir jetzt das Heft Islands gekauft und übe schon fleißig Primavera...
Vielen Dank für die tolle Anregung! :-)

Bylgia
ganz frisch
Beiträge: 3
Registriert: Fr 10. Jan 2020, 19:40
Land: Schweiz
Meine Harfe(n): Camac

Re: Einaudi für Harfe

Beitrag von Bylgia » Fr 10. Jan 2020, 23:55

Salü

Ich spiele recht viel von Einaudi (Nuvole Bianche, Divenire, Nefeli und Primavera sind meine 4 Lieblinge :_grin_: ) und kann es nur empfehlen, wenn einem die Art von Musik gefällt.

Darüber gestolpert bin ich durch solche Videos
https://www.youtube.com/watch?v=nzD67sC1Loo

Die Noten hole ich mir von musescore.com.
Die Noten sind zwar für's Piano gedacht, ich hatte aber noch nie Probleme damit.

Persönlich sehe ich auch keinen Sinn darin, Piano-Noten umzuschreiben (ich bin aber reine Hobbyspielerin)... ich setze die Finger so, wie es für mich gerade passt... wenn es mit zunehmendem Tempo dann nicht mehr geht, passt man die Fingersetzung ja automatisch an.
Zugegebenermassen bin ich mit dem Divenire noch etwas langsamer (knappe 8 Min. statt 6.5) als im Video... aber es macht Spass zum Spielen und das finde ich die Hauptsache. :_wink_:

Benutzeravatar
Annea
schon länger da
Beiträge: 37
Registriert: So 23. Okt 2011, 07:46
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Kerscher Azurit (35 Saiten), in Mahagoni und mit Carbonsaiten, Baujahr 2012
Wohnort: Berlin

Re: Einaudi für Harfe

Beitrag von Annea » So 12. Jan 2020, 16:02

Hallo,

das sind ja tolle Tipps. Danke! Das Heft "Islands" habe ich jetzt auch bestellt.

Viele Grüße

Annea

Antworten