Frage zu erster Harfe

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5053
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Frage zu erster Harfe

Beitragvon Der Juergen » Di 7. Aug 2018, 23:26

da die E-Mails übers Forum nicht verschickt werden.

Seit wann hast du denn diese Beobachtung gemacht?

Ich bekomme über’s Forum ausschließlich E-Mails (einigermaßen häufig beispielsweise von »Maira«), da bei mir die PN-Option deaktiviert ist.
Allerdings müsste ich mal nachsehen, wann exakt die letzte Mail auf diesem Weg gekommen ist.
www.harfensommer.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Benutzeravatar
bastian
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 2289
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 09:53
Postleitzahl: 55246
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): "Die Kleine": Brian Boru von der Klangwerkstatt (Ahorn/Fichte/Stahl)
"Die Cadiz": Cadiz von Henrik Schupp (Eiche/Fichte/Nylgut)
Wohnort: Mainz-Kostheim
Kontaktdaten:

Re: Frage zu erster Harfe

Beitragvon bastian » Mi 8. Aug 2018, 05:59

Das ist korrekt. Es gibt gerade einen Fehler im Style. Ich hatte da etwas rum gestrickt, weil wir immer noch massiv mit Spammern kämpfen. Ich hatte dann aber noch keine Zeit, das zu fixen.

Kommt hoffentlich bald.
Sebastian
Nulla vita sine musica.

Benutzeravatar
meinelehrerin
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 623
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 12:11
Postleitzahl: 72336
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Besitze nun zwei Harfen: Meine Erste - eine selber gebaute böhmische Hakenharfe der Klangwerkstatt und meine Zweite - eine Silmaril in Esskastanie.

Re: Frage zu erster Harfe

Beitragvon meinelehrerin » Mi 8. Aug 2018, 09:42

da die E-Mails übers Forum nicht verschickt werden.

Seit wann hast du denn diese Beobachtung gemacht?

Ich bekomme über’s Forum ausschließlich E-Mails (einigermaßen häufig beispielsweise von »Maira«), da bei mir die PN-Option deaktiviert ist.
Allerdings müsste ich mal nachsehen, wann exakt die letzte Mail auf diesem Weg gekommen ist.
Ich wollte vor drei Tagen Majishan per Forum eine E-Mail schicken und das funktionierte nicht. Ich konnte zwar die Option anklicken, aber das Eingabefeld öffnete sich nicht.
PN klappte aber!

Danke Basian für die Aufklärung!

Majishan
ganz frisch
Beiträge: 9
Registriert: So 5. Aug 2018, 09:10
Postleitzahl: 72827
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Mietharfe Wotan Ouverture

Re: Frage zu erster Harfe

Beitragvon Majishan » Mi 8. Aug 2018, 12:15

Ich hatte da etwas rum gestrickt
Man kann daran/darin stricken? Das würde ich gerne mal sehen. Habe es mir grade bildlich vorgestellt :_grin_: (duck und weg renn bevor da was geflogen kommt)
Ich glaube, ich habe die kleinste Harfe der Welt zu Hause - meinen Eierschneider :_grin_:

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3559
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger
Kairos von Pepe Weissgerber
Kantele aus Finnland

Re: Frage zu erster Harfe

Beitragvon Maira » Mi 8. Aug 2018, 13:26

Bei aller Uzerei :
Bastian und Mygga, ihe macht einen klasse Job hier für uns. :_smile_: :_wink_:
Ich bin froh daß ihr zwei das macht, ohne euch wäre ich hier gewaltig aufgeschmissen.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

danie_s
ganz schön fleißig
Beiträge: 92
Registriert: Do 25. Jan 2018, 10:18
Postleitzahl: 88487
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): In freudiger Erwartung meiner großen keltischen Harfe von Jonathan Dentler

Re: Frage zu erster Harfe

Beitragvon danie_s » Mi 8. Aug 2018, 13:31

Maira, dem stimme ich voll und ganz zu!!!!

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5053
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Frage zu erster Harfe

Beitragvon Der Juergen » Mi 8. Aug 2018, 18:04

Danke für die Erklärungen (und für die Admin-Tätigkeiten ebenfalls) ! :_cheesy_:
www.harfensommer.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Klari
ganz frisch
Beiträge: 1
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 17:04
Postleitzahl: 66440
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Azurit in Kirsch_gebaut von Bernadette Kerscher
Wunderschöne Massivholzharfe mit 35 Saiten
von Glissando in Mühlstetten

Re: Frage zu erster Harfe

Beitragvon Klari » Fr 10. Aug 2018, 23:59

Hallo Jürgen,
meine neue Harfe hat bei mir Einzug gehalten.
Montagabend und Dienstagmorgen war ich bei Bernadette und Wolfgang Kerscher
in Mühlstetten.
Insgesamt 4,5 Stunden wurde ich geduldig und sehr freundlich von
Bernadette und Wolfgang Kerscher beraten.
In dem Ausstellungsraum konnte ich Harfen von Salvi, Lyone& Healy , Riedel
und die selbstgebauten Modelle Saphir, Beryll und Azurit ausprobieren.
Der Klang von Beryll und Azurit hat mich total begeistert. Die Qual der
Wahl war aber sehr schwer.
Zum Schluß waren 7 Modelle in verschiedene Holzarten wie Mahagoni, Kirsch,
Nuss und Kirschenholz in der engeren Wahl.
Immer wieder spielte mir Bernadette die einzelnen Harfen vor (Wow kann
diese Frau Harfe spielen - Großartig).
Am Ende waren eine Beryll in Nussbaum und eine Azurit in Kirschenholz als
Favoriten auserkoren.
Gewonnen hat die Azurit , mit rundem Klangkörper in massiven Kirschenholz,
mit einem wunderschönen Sound in Höhen wie in Tiefen .
Falls Dich mal jemand fragen sollte: Der Weg nach Mühlstetten lohnt sich.

Liebe Grüße: Doris

Benutzeravatar
Tinka Bell
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 783
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 13:12
Postleitzahl: 33014
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine Harfen sind klangliche Herz-Hüpferchen - für mich!
Sie sind schoko-braun, Tineo-rot und Fenchelholz-leicht....
und klingen alle toll, DAS ist das Beste daran! :-)

Re: Frage zu erster Harfe

Beitragvon Tinka Bell » Sa 11. Aug 2018, 11:03

Hallo Doris,

Glückwunsch zu deiner neuen Harfe!

Über Kerscher Harfen haben auch schon andere geschwärmt.
Da hast du sicher eine gute Wahl getroffen. Ich habe mal eine Saphir gespielt und war sehr zufrieden damit!
Das gefällt mir persönlich viel besser als dein ursprünglicher Plan....
Viel Spaß!
Wenn dich das Leben nervt, spiel Harfe - Glitzer drüberstreuen ist was für Weicheier! :_cool_:

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5053
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Frage zu erster Harfe

Beitragvon Der Juergen » Sa 11. Aug 2018, 13:01

Hi »Klari«/Doris,

wo du mich nun direkt ansprichst, möchte ich auch direkt und persönlich antworten.

Es freut mich, dass du bei Glissando diese Erfahrung gemacht hast, vielen Dank für die Meldung.
Vielleicht hat das eine oder andere aus der Community auch etwas bewirkt :_smile_:

Es gibt im Netz wohl recht viele positive Wahrnehmungen und Äußerungen zu den Glissando-Harfen (freilich auch kritisierende).
Allerdings sind mir persönlich mittlerweile zwei Hälse bekannt geworden (ein kompletter Bruch, ein deutlicher Riss), die meiner Einschätzung nach (und wohl auch der von Harfen bauenden Fachleuten) ziemlich klar mit einem konstruktiven Mangel (meiner Ansicht nach genau dem gleichen) bei der Zusammensetzung und Verleimung behaftet sind.

Ein Fall wurde hier vor vier Jahren diskutiert, den anderen habe ich gerade beim Harfensommer in Lauterbach gesehen und fotografiert.

Zwei mir bekannten Aussagen zufolge soll Glissando nun kulant mit solchen Reklamationen umgehen, es fehlen mir persönlich leider mehr Quellen, um hierbei selbst eine qualifizierte Aussage machen zu können.
Ob der herstellende Betrieb nun die Hälse anders verleimt, weiß ich nicht.

Dir wünsche ich viel Freude an deiner neuen Harfe und der Musik, die du damit spielst.

Liebe Grüße
Jürgen
www.harfensommer.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner


Zurück zu „Hakenharfen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste