Camac DHC 32 vs Lyon & Healy Silhouette / (Gitarren-)Effektgeräte

Benutzeravatar
ralf
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 455
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:46
Postleitzahl: 29459
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Silmaril von Frank Sievert, Aoyama Orpheus 47, Gotische Harfe, ...
Wohnort: Wendland/Südheide
Kontaktdaten:

Re: Camac DHC 32 vs Lyon & Healy Silhouette / (Gitarren-)Effektgeräte

Beitragvon ralf » Mi 10. Jul 2019, 13:59

Camac DHC 36:
  • - Bei der Elektronik vermisse ich Tone- und Volume-Regler, bekomme dafür aber einen Mono/Stereo-Switch, bei dem ich (noch) nicht weiss, was ich damit anstellen soll.
Mit dem Schalter kannst Du zwischen einem einkanaligen und einem zweikanaligen Ausgang umschalten und entsprechende "Zonen" oder "Splits" auf der Harfe verwenden. Manche Musiker verwenden dies, um Lautstärke und Klang flexibler einstellen zu können (z. B. Kompressor nur für die Basstöne oder Hall nur für den Diskant).

Ausführlicher steht dies im frisch erschienenen "Blue Dictionary" von Camac:

Splits
»Splits« teilen den Tonabnehmer-Streifen, der entlang der Mittelleiste bei elektroakustischen Harfen und E-Harfen verläuft, in verschiedene Zonen ein, sodass sich die verschiedenen Abschnitte auf Wunsch separat regeln und verstärken lassen.
Die Blue Harps von Camac haben zwei Split-Punkte, woraus sich drei Zonen ergeben, eine für den Diskant, eine für die Mittellage und eine für den Bassbereich. Jede dieser Zonen hat einen eigenen Ausgang. Die Harfe sollte dementsprechend entweder mit einem dreikanaligen Verstärker, drei Eingängen eines Mischpultes, oder aber drei DI-Boxen für weitere Verstärkung über ein PA-System verbunden werden.
Es ist jedoch nicht immer selbstverständlich, so viele Eingänge zur Verfügung zu haben. Viele der einfachen Kompaktverstärker haben nur einen Eingang, manchmal zwei. Und man reist leichter mit einer Harfe und einem kleinen Verstärker, als mit einem großen PA-System. Camac hat darum eine einfache Lösung eingebaut, wie man die drei Zonen zu einer oder zwei Zonen zusammenlegen kann, sodass alle Signale auf einem oder zwei Ausgängen zusammengeführt werden: Seitlich an der Tonabnehmerleiste lassen sich die beiden Split-Punkte leicht erkennen – es handelt sich um sichtbare Unterbrechungen in der Leiste. Auf jeder Seite der Splits sind zwei Gewindebohrungen, die zum Anbringen von Überbrückungssteckern vorgesehen sind. Werden diese vergoldeten Überbrückungsstecker über einen Split-Punkt geschraubt, heben sie die Unterteilung der Tonabnehmerleiste an dieser Stelle auf und die zwei verbundenen Zonen werden zusammengemischt. So lassen sich entweder Bass und Mittellage miteinander verbinden, um den Diskant separat zu mischen, oder Mittellage und Diskant, um den Bass getrennt zu mischen, oder alle drei Zonen.
Wenn die Zonen getrennt und die Überbrückungsstecker nicht installiert sind, ist es möglich, verschiedene Effekte auf verschiedene Zonen anzuwenden oder eine individuelle Klangmischung für jede Zone einzustellen. Beispielsweise können so mehr Bassfrequenzen in der Bass-Zone und mehr hohe Frequenzen in der Mittellage oder im Diskant verwendet werden.
Camacs E-Harfen mit Halbtonklappen haben einen Split-Punkt in der Mitte, woraus sich zwei Zonen ergeben, also die untere und die obere Hälfte der Harfe. Statt mit zwei Mono-Ausgängen sind diese Harfen mit einer Stereo-Buchse ausgestattet, sowie einem kleinen darüber angebrachten Schalter. In der »M«-Position arbeitet der Ausgang als Mono-Ausgang und die ganze Harfe wird über einen Kanal ausgegeben. In der »S«-Position wird der Ausgang im Stereo-Modus betrieben, sodas jeweils eine Hälfte der Saiten auf einem getrennten Kanal ausgegeben wird. Über ein Y-Kabel, das aus einem Stereo-Klinkenstecker und zwei Mono-Klinkenbuchsen besteht, können die beiden Zonen separat eingestellt werden, mit zwei verschiedenen Klangmischungen oder Effekten.


Viele Grüße,
Ralf

Astralis
schon länger da
Beiträge: 39
Registriert: Di 8. Jan 2019, 21:41
Land: Schweiz
Meine Harfe(n): Camac DHC 36 (gemietet)
Wohnort: Zürich

Re: Camac DHC 32 vs Lyon & Healy Silhouette / (Gitarren-)Effektgeräte

Beitragvon Astralis » Mi 10. Jul 2019, 15:27

Danke für den Hinweis auf das "Blue Dictionary" von Camac. Das beantwortet echt so einige Fragen - schön zentral gesammelt.

Falls sich noch wer anders dafür interessiert... Hier der Link zum aktuellen (03.07.2019) Blog-Eintrag:
https://blog.camac-harps.com/en/news/bl ... ow-online/
Oder der Direktlink zur deutschsprachigen PDF-Datei:
https://blog.camac-harps.com/wp-content ... german.pdf

Hatte mich schon gewundert, wie das mit dem Stereo-Ausgang funktionieren soll, wenn die Harfe doch nur eine einzelne Audio-Buchse hat. Jetzt ist es etwas klarer.
Tone- und Volume-Regler vermisse ich trotzdem immer noch ;-)

Benutzeravatar
ralf
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 455
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:46
Postleitzahl: 29459
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Silmaril von Frank Sievert, Aoyama Orpheus 47, Gotische Harfe, ...
Wohnort: Wendland/Südheide
Kontaktdaten:

Re: Camac DHC 32 vs Lyon & Healy Silhouette / (Gitarren-)Effektgeräte

Beitragvon ralf » Do 11. Jul 2019, 23:05

Tone- und Volume-Regler vermisse ich trotzdem immer noch ;-)
... vielleicht sowas hier? :_smile_:

https://www.muziker.de/artec-se-oe3-out ... coustic-eq

Gruß,
Ralf

Astralis
schon länger da
Beiträge: 39
Registriert: Di 8. Jan 2019, 21:41
Land: Schweiz
Meine Harfe(n): Camac DHC 36 (gemietet)
Wohnort: Zürich

Re: Camac DHC 32 vs Lyon & Healy Silhouette / (Gitarren-)Effektgeräte

Beitragvon Astralis » Di 16. Jul 2019, 21:22

Falls ich mir ein Pedal dieses Typs zulege, dann eher den Tone Jobe von EarthQuaker Devices. Hab fast alle meine Effektpedale von denen :-) Oder vielleicht doch ausnahmsweise was von Boss (zB den GE-7 oder EQ-200).

Aber aktuell kann ich ja eh nicht Harfe spielen und muss auf die Resultate der ärztlichen Abklärungen warten... :-/

Bezüglich der Wahl der E-Harfe würde ich mich unterdessen wohl noch abwägen von allen Vor- und Nachteilen für die Camac DHC 32 entscheiden. Aber eben, so lange ich nicht weiss, wie meine Harfenzukunft aussieht, wird keine Neuanschaffung getätigt.


Zurück zu „Hakenharfen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste