Camac DHC 32 vs Lyon & Healy Silhouette / (Gitarren-)Effektgeräte

Saitenzupfer
schon länger da
Beiträge: 23
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 10:36
Land: Schweiz

Re: Camac DHC 32 vs Lyon & Healy Silhouette / (Gitarren-)Effektgeräte

Beitragvon Saitenzupfer » Di 9. Apr 2019, 09:42

20190403_181638.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
DER KLANGBILDHAUER

von Rock bis keltisch...

derklangbildhauer.jimdofree.com

Saitenzupfer
schon länger da
Beiträge: 23
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 10:36
Land: Schweiz

Re: Camac DHC 32 vs Lyon & Healy Silhouette / (Gitarren-)Effektgeräte

Beitragvon Saitenzupfer » Di 9. Apr 2019, 09:43

20190406_120704.jpg
Jetzt klappt es!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
DER KLANGBILDHAUER

von Rock bis keltisch...

derklangbildhauer.jimdofree.com

Astralis
schon länger da
Beiträge: 39
Registriert: Di 8. Jan 2019, 21:41
Land: Schweiz
Meine Harfe(n): Camac DHC 36 (gemietet)
Wohnort: Zürich

Re: Camac DHC 32 vs Lyon & Healy Silhouette / (Gitarren-)Effektgeräte

Beitragvon Astralis » Do 11. Apr 2019, 13:11

Erinnert von der Form her an die Delta von Salvi :-) Da bin ich gespannt, was Ende für eine Harfe entsteht. Vielleicht magst du ja bei Gelegenheit erklären, was an deinem Tonabnehmersystem dann anders sein wird.

Eine kleine Anmerkung... *hust* ;-) Wie wär's, wenn du für dein Harfenbauprojekt einen eigenen Thread hier im Forum machst ?
Mit meinem eigentlichen Thema dieses Threads hat dein Projekt ja nun doch nicht mehr ganz so viel gemein. Und zudem hätte es deine Harfe sowieso sicherlich verdient, einen eigenen Thread für sich zu bekommen :-)

Saitenzupfer
schon länger da
Beiträge: 23
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 10:36
Land: Schweiz

Re: Camac DHC 32 vs Lyon & Healy Silhouette / (Gitarren-)Effektgeräte

Beitragvon Saitenzupfer » Fr 12. Apr 2019, 08:37

Ja, ich werde bei Gelegenheit einen eigenen Thread starten.

Stimmt, die Idee des geraden Halses kommt von der Delta.
Das Tonabnehmersystem basiert auf zwei boton® Tonabnehmern, die auf die beiden (getrennten) Schwingungsplatten (ähnlich Klangdecke) für Bass und Diskant montiert werden. So kann ich die Signale unterschiedlich weiter leiten und bearbeiten.

Wenn die Harfe fertig ist, gibt es einen eigenen Thread.

Norbert
DER KLANGBILDHAUER

von Rock bis keltisch...

derklangbildhauer.jimdofree.com

Astralis
schon länger da
Beiträge: 39
Registriert: Di 8. Jan 2019, 21:41
Land: Schweiz
Meine Harfe(n): Camac DHC 36 (gemietet)
Wohnort: Zürich

Re: Camac DHC 32 vs Lyon & Healy Silhouette / (Gitarren-)Effektgeräte

Beitragvon Astralis » Mi 5. Jun 2019, 10:29

Ein kleines Update von mir zur Geschichte des E-Harfen-Kaufs... Ich konnte ja zuerst nur die Salvi Delta anspielen. Vor etwa zwei Wochen ergab sich dann die Gelegenheit, im gleichen Musikgeschäft auch eine Camac DHC 36 zu testen, weil diese von der Miete zurückkam. Zwar hatte ich mich mehr für die DHC 32 interessiert, aber klanglich sollte meiner Einschätzung nach kein grosser Unterschied zwischen diesen beiden Modellen bestehen.
In der Hand fand ich die DHC 36 sehr angenehm. Niedrige Saitenspannung, weich zu spielen. Hab an sich richtig gerne darauf gespielt. Nur klanglich war sie leider schlussendlich nicht ausreichend überzeugend. Es fällt mir schwer, sagen zu können, woran es lag. Ich hab viel versucht, an den Reglern des Verstärkers rumzudrehen und hab auch einen anderen Verstärker ausprobiert. Aber es klang einfach immer etwas schlechter, als ich es erwartet und erhofft hatte. Besonders die Effekte aus dem Pedalboard klangen irgendwie zu fad. Vielleicht hätte hier ein Signalverstärker das Problem schnell beheben können - ich weiss es nicht.
Schlussendlich hatte ich die Delta klanglich einfach entscheidend besser in Erinnerung. Voraussichtlich im Laufe des Juni werde ich sie nochmals anspielen, um herauszufinden, ob mich nur mein Erinnerungsvermögen trübt oder ob ich es immer noch so empfinde. Falls sie mir klanglich immer noch mehr zusagt, würde ich mich dann für die Delta entscheiden.
Bis dahin werde ich noch etwas auf meiner gemieteten Salvi Mia weiterklimpern :-)

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5341
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Camac DHC 32 vs Lyon & Healy Silhouette / (Gitarren-)Effektgeräte

Beitragvon Der Juergen » Mi 5. Jun 2019, 11:04

Auch wenn du dich schon ein bisschen Richtung L&H entschieden zu haben scheinst, ich habe mit Julia Becker von der Harfengalerie Camac Berlin besprochen, dass sie zur Ausstellung beim Harfensommer eine E-Harfe mitschickt, die dann natürlich auch ausprobiert werden kann.
#HarpistsForFuture www.zeitenklang.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de · harfensommer.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Astralis
schon länger da
Beiträge: 39
Registriert: Di 8. Jan 2019, 21:41
Land: Schweiz
Meine Harfe(n): Camac DHC 36 (gemietet)
Wohnort: Zürich

Re: Camac DHC 32 vs Lyon & Healy Silhouette / (Gitarren-)Effektgeräte

Beitragvon Astralis » Mi 5. Jun 2019, 13:08

Auch wenn du dich schon ein bisschen Richtung L&H entschieden zu haben scheinst, (...)
Die Delta ist von Salvi ;-) Vielleicht hat der Thread-Titel etwas Verwirrung verursacht. Eigentlich hatte ich die Delta nie als Option gesehen, da sie mich optisch nicht angesprochen hat. Aber nachdem ich nun eine Delta und eine DHC 36 vergleichen konnte und auch selbst mehr Erfahrung im Harfenspiel habe, hat sich meine Betrachtungsweise zur Delta soweit verändert, dass sie aktuell mein unerwarteter Favorit ist.

(...) von der Harfengalerie Camac Berlin besprochen, dass sie zur Ausstellung beim Harfensommer eine E-Harfe mitschickt, die dann natürlich auch ausprobiert werden kann.
Vielleicht komme ich mal an einen Harfensommer oder -Winter. Aber dieses Jahr nicht. Ist von Zürich aus nicht grad um die Ecke ;-) Zumal bin ich diesen Sommer schon an zwei Festivals (eines davon in DE) und mehr wäre grad zu viel.

Benutzeravatar
ClarSach
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 442
Registriert: So 14. Feb 2010, 10:37
Meine Harfe(n): Die Vielseitige: Camac Excalibur
Die Reiselustige: Salvi Heather

Re: Camac DHC 32 vs Lyon & Healy Silhouette / (Gitarren-)Effektgeräte

Beitragvon ClarSach » Mi 5. Jun 2019, 16:50

Vielleicht interessant: es gibt eine fast neue Gebrauchtharfe Delta bei der Zingende Snaar in Rhenen (Holland): https://www.zingendesnaar.nl/tweedehands.html

Benutzeravatar
ClarSach
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 442
Registriert: So 14. Feb 2010, 10:37
Meine Harfe(n): Die Vielseitige: Camac Excalibur
Die Reiselustige: Salvi Heather

Re: Camac DHC 32 vs Lyon & Healy Silhouette / (Gitarren-)Effektgeräte

Beitragvon ClarSach » Do 13. Jun 2019, 17:16

Auch dies ist vielleicht interessant: https://harpcolumn.com/forums/topic/ele ... ost-228144 (auf Englisch)

Astralis
schon länger da
Beiträge: 39
Registriert: Di 8. Jan 2019, 21:41
Land: Schweiz
Meine Harfe(n): Camac DHC 36 (gemietet)
Wohnort: Zürich

Re: Camac DHC 32 vs Lyon & Healy Silhouette / (Gitarren-)Effektgeräte

Beitragvon Astralis » So 7. Jul 2019, 22:10

Ich reiche hier noch einen Zwischenbericht zu dieser doch etwas längeren Geschichte nach. Noch bevor die in einem anderen Thread erwähnten Handschmerzen angefangen haben (wegen derer ich aktuell nicht Harfe spiele), konnte ich einen Direktvergleich zwischen der Camac DHC 36 und der Salvi Delta machen.

Als erstes sei angemerkt, dass bei diesem zweiten Mal die DHC 36 so viel besser klang, dass ich davon ausgehen muss, bei meinem ersten Anspielen irgendwas falsch angeschlossen zu haben. Anders kann ich mir das nicht erklären. Deswegen muss ich meine vor einem Monat gemachte Aussage, sie sei klanglich nicht überzeugend gewesen, wieder zurück nehmen.
Beide Harfen lagen in ihrer Klangqualität sehr nah beieinander, was eine Entscheidung leider wieder umso schwieriger macht.

Darum einfach eine kurze Aufzählung der nennenswerten Unterschiede und meine persönliche Ansicht dazu.

Salvi Delta:
  • + Hat für mich die überzeugendere Elektronik, da sie mit Volume- und Tone-Regler mit dem daherkommt, was ich von einem elektronischen Saiteninstrument erwarte und auch von E-Gitarren als Mindestausstattung kenne.
  • + Hat den niedrigeren Preis trotz gleich ohne Zusatzkosten mitgelieferter Tasche und Tragegurt.
  • - Ist unhandlich, wenn man sie im sitzen spielen möchte. Stellt man sie mit der unteren Spitze in die mitgelieferte Base, muss man die Harfe immer mit mindestens einer Hand festhalten, sonst kippt sie um. Man kann sie umschnallen, trägt dann aber ein Gewicht von 6.5 kg, was nicht wenig ist und zudem liegt sie so meinem empfinden nach unergonomisch am Körper an. Oder man kann zusätzlich ein Tripod als Instrumentenständer kaufen, womit das ganze Konstrukt dann aber wiederum weniger agil ist.
  • -/+ Hat die grösseren Saitenabstände. Ob das gut oder schlecht ist, unterliegt rein subjektivem Empfinden. Für mich lagen sie eher etwas zu weit auseinander. Aber ist zudem auch eine Frage der Gewohnheit.
Camac DHC 36:
  • + Füsse werden mit der Harfe mitgeliefert, mit denen die Harfe selbstständig stabil stehen kann (im Gegensatz zur Delta). Wie bei der Delta könnte auch hier ein Instrumentenständer mitgekauft werden.
  • - Bei der Elektronik vermisse ich Tone- und Volume-Regler, bekomme dafür aber einen Mono/Stereo-Switch, bei dem ich (noch) nicht weiss, was ich damit anstellen soll.
  • - Hat den höheren Preis (also die 36 und auch die 32). Tasche und Gurt kosten nochmals extra.
  • -/+ Hat die niedrigeren Saitenabstände.
Wie gesagt, ist einfach eine Auflistung der Unterschiede und keine der allgemeinen Eigenschaften der einzelnen Harfen.

Eine Entscheidung habe ich nach wie vor nicht gefällt, da ich aktuell erst mal abklären muss, woher die Schmerzen in meinen Händen kommen und was das für mein weiteres Harfespielen bedeutet.
Beide Harfen haben eine eher niedrige Saitenspannung, wobei die DHC nochmals ein Stück weicher zu scheinen schien. Sollte sich dies in meinem persönlichen Fall als ein wichtiges Kriterium herausstellen, würde die Wahl wohl auf die DHC fallen (aber dann eben die 32 und nicht die 36).
Ansonsten kann ich keinen klaren Sieger im Direktvergleich nennen. Hier sind schlussendlich persönliche Präferenzen entscheidend - auch hinsichtlich des Klangs.


Zurück zu „Hakenharfen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast