Weiss jemand etwas zu dieser Harfe?

nordseeharfe
ganz frisch
Beiträge: 4
Registriert: Fr 2. Nov 2018, 10:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): grosse keltische Harfe von Pepe Weissgerber

Weiss jemand etwas zu dieser Harfe?

Beitragvon nordseeharfe » Mi 27. Mär 2019, 18:56

Ich habe vor einigen Tagen bei ebay Kleinanzeigen diese Harfe erworben. In der Anzeige stand, 70-80 Jahre alt, Museumsstück, keltisch-gothisch. Nachdem ich sie erhalten hatte, habe ich noch einmal nach der "Vorgeschichte" gefragt, die wollte der Verkäufer jedoch nicht preisgeben. Die Saiten sind alt, sie ist aber durchaus stimmbar und bespielbar. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass die Harfe so alt ist. Kann jemand was zu dem Instrument sagen?

Janna
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Nea
ganz schön fleißig
Beiträge: 68
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 23:34
Land: Deutschland

Re: Weiss jemand etwas zu dieser Harfe?

Beitragvon Nea » Mi 27. Mär 2019, 21:01

Hm. Hat Deine Harfe Schalllöcher, die zum Spieler weisen (also zu Dir)? Wenn nicht, sind Schallöcher ausschließlich nach vorne (wie bei Deiner Harfe auf der Resonanzdecke) eher ein Merkmal älterer Harfen. Moderne Nachbauten älterer Instrumente nehme ich hier mal aus.

Die Transportkiste aus Holz sieht auch älter aus. Transportkisten für Harfen waren früher aus Holz, heute eher aus Kunststoff. Wenn man kein Flightcase (in der Regel aus Kunststoff oder Verbundstoff) braucht, würde man heute eher eine gefütterte Transportasche als eine Holzkiste nehmen. Die gefütterte Tasche ist ja leichter.

Das wären zwei leichte Hinweise auf eine etwas ältere Harfe.

nordseeharfe
ganz frisch
Beiträge: 4
Registriert: Fr 2. Nov 2018, 10:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): grosse keltische Harfe von Pepe Weissgerber

Re: Weiss jemand etwas zu dieser Harfe?

Beitragvon nordseeharfe » Mi 27. Mär 2019, 22:57

Sie hat Schalllöcher nach hinten und die beiden kleinen Ornament- Öffnungen nach vorn. Der Transportkoffer ist aus Holz und riecht, als ob er Jahre auf dem Dachboden verbracht hat. Ich lüfte gerade.

Deirdre
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 255
Registriert: Di 7. Apr 2015, 20:52
Postleitzahl: 18057
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): 'Rose' eine restaurierte Harfe - genaues Alter unbekannt
'Wölkchen' - eine 'Waring-Harfe, Hamburger Edition'

Re: Weiss jemand etwas zu dieser Harfe?

Beitragvon Deirdre » Mi 27. Mär 2019, 23:15

Hat die Harfe Klappen? Oder evtl. Haken?

Liebe Grüße,

Deirdre
- Primum nil nocere -

nordseeharfe
ganz frisch
Beiträge: 4
Registriert: Fr 2. Nov 2018, 10:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): grosse keltische Harfe von Pepe Weissgerber

Re: Weiss jemand etwas zu dieser Harfe?

Beitragvon nordseeharfe » Do 28. Mär 2019, 06:58

Nein. Sie hat keine Klappen oder Haken, der Bogen ist sehr schmal.

Harfenkind
ganz schön fleißig
Beiträge: 92
Registriert: Mi 2. Sep 2015, 15:30
Postleitzahl: 55234
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Daphne 46 (Salvi)
Mia (Salvi)
Einfachpedalharfe (Riedel)
Volksharfe (Kröll)
Spanische Barockharfe (Thurau)

Re: Weiss jemand etwas zu dieser Harfe?

Beitragvon Harfenkind » Do 28. Mär 2019, 08:21

Hallo Janna,

mir hat die Harfe in der Anzeige auch gefallen und ich habe nachgefragt, wie der Händler zu der Altersschätzung kam. Er antwortete, anhand stilistischer Merkmale am Koffer und Beschaffenheit des Tuches. Anhand dessen schließt er also, dass die Harfe gleich alt sein soll.
Vom Typus her gehört sie am ehesten zu den "Böhmischen Wanderharfen". Sie hat doch auch einen nach hinten gebogenen Korpus?
Du könntest Harfenbauer fragen, die sich mit diesen bzw. historischen Hakenharfen auskennen, wie Jonathan Dentler oder Pepe Weissgerber.
Ein Unikat ist die Harfe aber auf jeden Fall.

Viel Erfolg!
Bitte berichte hier, falls du jemanden findest, der näheres zur Harfe weiß. Solche Threads, v.a. mit alten Harfen sind immer spannend!

Angelika

Benutzeravatar
merit
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1088
Registriert: Do 24. Feb 2005, 18:01
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Böhmische Hakenharfe von Pepe Weissgerber, Baujahr 2009;
Böhmische Hakenharfe von Eric Kleinmann, Baujahr 2005
Kontaktdaten:

Re: Weiss jemand etwas zu dieser Harfe?

Beitragvon merit » Do 28. Mär 2019, 08:40

Hallo Janna, ich kann leider nur das abgeben, was ich als Archäologe eine "gefühlte Datierung" nennen würde: Ich denke, es handelt sich um einen historisierenden Nachbauversuch aus den 1950er oder 1960er Jahren. Von daher sind die 70 Jahre als Angabe gar nicht so falsch.

Ich bin sehr gespannt, ob sich der Harfenbauer noch eruieren läßt! Wenn ja, würde mich das sehr interessieren.

Sehr hübsch finde ich "gotisch-keltisch" ;-) - aber das beschreibt den Stilmix des Instrumentes gar nicht so schlecht.

Ich würde vor Inbetriebnahme auf jeden Fall einen Profi (Instrumentenbauer) draufgucken lassen. Du bräuchtest ja eh eine Saitenberechnung, oder machst Du das selbst?

Herzliche Grüße, Merit Zloch

Benutzeravatar
ClarSach
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 442
Registriert: So 14. Feb 2010, 10:37
Meine Harfe(n): Die Vielseitige: Camac Excalibur
Die Reiselustige: Salvi Heather

Re: Weiss jemand etwas zu dieser Harfe?

Beitragvon ClarSach » Do 28. Mär 2019, 09:13

Sehe mal ob innerhalb (oft untenan) dem Resonanzkasten der Bauer seinen Namen und/oder ein Datum geschrieben hatte, vielleicht mit Bleistift.
Hast du auch schon under dem Fuß des Harfen nach sowas geguckt?

nordseeharfe
ganz frisch
Beiträge: 4
Registriert: Fr 2. Nov 2018, 10:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): grosse keltische Harfe von Pepe Weissgerber

Re: Weiss jemand etwas zu dieser Harfe?

Beitragvon nordseeharfe » Fr 29. Mär 2019, 09:09

Hallo an alle,
danke schon mal für die bisherigen Antworten. Ich habe mal alles abgesucht, es ist leider kein Name zu finden. Ich werde mal einen neuen Satz Saiten aufziehen lassen. Die Altersschätzungen gehen alle in Richtung 60er und 70er, ich habe inzwischen ein Harfenbauer befragt. R. Thurau gab mir noch den Rat, die schiefstehende Verbindung mit einem Metallstück zu stärken, das werde ich mal tun.

LG an alle!

Janna


Zurück zu „Hakenharfen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste