Hakenharfe, Einfachpedalharfe oder Konzertharfe

Lunnaris
ganz frisch
Beiträge: 8
Registriert: Sa 8. Jun 2019, 20:59
Land: Deutschland

Re: Hakenharfe, Einfachpedalharfe oder Konzertharfe

Beitragvon Lunnaris » Mi 12. Jun 2019, 11:56

Danke für eure Antworten und Angebote zum Testen der Harfe.
Da ich zurzeit mein Eltern besuche, ist Glissando gar nicht so weit weg.
Das heißt ich mach mich diese Woche mal auf den Weg dahin.
Wahrscheinlich (wenn es die Zeit erlaubt) fahre ich auch noch nach Traunstein.
Bin gespannt darauf die verschiedenen Harfen auszuprobieren. :_smile_:

Benutzeravatar
Max
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 889
Registriert: Do 31. Mär 2016, 14:46
Postleitzahl: 72393
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): haben 22 bis 58 Saiten.

Re: Hakenharfe, Einfachpedalharfe oder Konzertharfe

Beitragvon Max » Mi 12. Jun 2019, 11:59

Bei Glissando würde ich mich vorher anmelden und einen Termin ausmachen.
LG Max
Ebenen sind der Gipfel geographischer Niveaulosigkeit.

Lunnaris
ganz frisch
Beiträge: 8
Registriert: Sa 8. Jun 2019, 20:59
Land: Deutschland

Re: Hakenharfe, Einfachpedalharfe oder Konzertharfe

Beitragvon Lunnaris » Mi 12. Jun 2019, 12:35

Habe ich gemacht :_smile_:

Benutzeravatar
Hedwig
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 241
Registriert: Do 11. Aug 2005, 13:26
Postleitzahl: 22089
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): bilden ein Trio aus 2 Pedalharfen und
einer Hakenharfe
Wohnort: Hamburg

Re: Hakenharfe, Einfachpedalharfe oder Konzertharfe

Beitragvon Hedwig » Sa 15. Jun 2019, 10:54

Im Einfachpedalharfen Sektor gibt es auch noch die Clio von CAMAC und ein Modell des Schweizer Herstellers David. Beide lassen sich zu Doppelpedalharfen umrüsten.

Die Clio ist bereits in der Doppelpedalharfen Stellung spielbar. Die Pedalstellung für Konzertharfe ist blockiert. Die David Harfe hat die traditionelle
Einfachpedalharfen Stellung.

Beide Harfen sind relativ groß und klingen wie eine Konzertharfe. Der Preis ist auch weiter oben angesiedelt als bei Volksharfen oder bei Riedel.

Gebraucht bekommt man hin- und wieder eine zu moderaten Preisen.

Benutzeravatar
Ume
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 107
Registriert: Mi 28. Mai 2008, 11:18
Postleitzahl: 96047
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Jazz-Folk-Harfe von Otto Zangerle mit den Pedalen links zum stehend spielen;
E-Harfe Salvi Delta;
Leverharp mit doppeltem Diskant von Norbert Maier

www.harpinsoul.com

Re: Hakenharfe, Einfachpedalharfe oder Konzertharfe

Beitragvon Ume » Mo 17. Jun 2019, 11:14

Hallo Lunnaris,

Ich habe ein paar Jahre intensiv auf einer Vivien von Riedel gespielt. Für meinen Bandbetrieb hatte ich die Anforderung, „relativ“ flexibel schnelle Tonartwechsel machen zu können und dennoch ein transportables und reise-robustes Instrument zu haben - welches auch klanglich eine ausreichende Durchsetzungsfähigkeit hat. Diese drei Anforderungen hat die Riedel Vivienne optimal erfüllt. Schau mal auf meiner Homepage, da findest Du sie im Einsatz.
Ich habe sie schließlich, als meine Einfachpedalharfe von Otto Zangerle fertig war, verkauft. Da war sie klanglich voll entwickelt und trotz der Reiserei top in Schuss.
Eine sicherlich gute Wahl, je nachdem, welche Kriterien du hast.
Herzliche Grüße
Ume
Bildung Ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen.
Robert Frost

Lunnaris
ganz frisch
Beiträge: 8
Registriert: Sa 8. Jun 2019, 20:59
Land: Deutschland

Re: Hakenharfe, Einfachpedalharfe oder Konzertharfe

Beitragvon Lunnaris » Mi 19. Jun 2019, 14:35

Hi

Danke für eure Antworten. Nachdem ich die Einfachpedalharfe von Riedel Probe gespielt habe war ich begeistert und hab mich entschlossen auch eine zu kaufen. Ich bin sehr zufrieden und mir gefällt sie auch vom Klang sehr gut.


Zurück zu „Hakenharfen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast