Klappe zu locker

Benutzeravatar
Mjorkvi
schon länger da
Beiträge: 14
Registriert: Sa 13. Jul 2019, 03:49
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Salvi Prima irische Hakenharfe, inzwischen eingestellte Modell (Fischer Harfe)
Itinerant 31 Reiseharfe (Artefakt Harfenbau)

Klappe zu locker

Beitragvon Mjorkvi » Mo 15. Jul 2019, 02:55

Hallo,
ich habe momentan ein Problem mit meiner tiefen C-Klappe. Sie sitzt zwar an der richtigen Stelle, aber das Teil, dass umgestellt wird, ist sehr locker. Ich traue mich nicht, diesen Haken zu nutzen, brauche sie zum Glück auch nicht.
Nur, da ich sie nächstes Jahr im Flugzeug wieder transportieren muss, wüsste ich gerne, ob ihr noch einigeTipps hättet, wie ich sie möglichst schonend behandeln kann.
Wenn ich zu Hause bin, gehen wir zum Harfenbauer und lassen sie wieder richten. Aber bis dahin kann ich mich an niemanden wenden, der sich da auskennt.
Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus
'Meine frühesten Lehrmeister waren die Vögel und der Donner'
~Carl Filtsch

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5343
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Klappe zu locker

Beitragvon Der Juergen » Mo 15. Jul 2019, 08:08

Um welche Harfe, bzw. welchen Klappentyp handelt es sich denn?
Am besten stellst du hier mal ein Detailfoto ein oder schickst es mir an

juergen@lilienherz.de

Viele der heute in Gebrauch befindlichen Klappen lassen sich recht leicht selbst einstellen.
#HarpistsForFuture www.zeitenklang.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de · harfensommer.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Benutzeravatar
Koko P.
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 752
Registriert: Mi 8. Apr 2009, 22:18
Postleitzahl: 50677
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Hobbit (von Klaus Regelsberger), Baukurs März 2009, C-g''', Erle

Re: Klappe zu locker

Beitragvon Koko P. » Mo 15. Jul 2019, 19:20

Klappe von links.png
Ich nehme an, du meinst deine Itinerant, die du "momentan in Japan" nutzt? Dann sind es vermutlich Camac-Klappen. Die Frage ist, ob es damit getan ist, wenn man eine der Schrauben anzieht oder ob man die ganze Klappe austauschen muss. An die Schraube rechts wirst du eh nicht rankommen. Ist es eine der Schrauben links (Bild hier), könntest du Glück haben, weil es die unterste Klappe ist, an die man von der linken Seite rankommt. Ich weiß nicht, wie sinnvoll es ist, dafür jetzt extra Werkzeug (Innensechskant Nr. ???) zu kaufen. Vielleicht hat ein Uhrmacher vor Ort solch feines Werkzeug.

Wenn du aber lieber nicht selbst rumschrauben willst und nur Bedenken hast, dass beim Transport etwas abfallen könnte und Macken an der Harfe verursacht, würde ich die Klappe beim Transport in Stoff einwickeln. Du könntest auch am Rand eines kleinen, kreisförmigen Stoffstückes einen Faden durchfädeln und so ein kleines Säckchen bilden, das du über die Klappe stülpst, vielleicht sogar an dem Loch in der Klappe festnähst.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Heute ist ein guter Tag für einen guten Tag!

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5343
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Klappe zu locker

Beitragvon Der Juergen » Mo 15. Jul 2019, 23:47

(Innensechskant Nr. ???)

Nicht Innensechskant, sondern Torx!
Habe leider keine Camac-Klappen hier, um die Größe auszutesten. :_sad_:
#HarpistsForFuture www.zeitenklang.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de · harfensommer.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Astralis
schon länger da
Beiträge: 39
Registriert: Di 8. Jan 2019, 21:41
Land: Schweiz
Meine Harfe(n): Camac DHC 36 (gemietet)
Wohnort: Zürich

Re: Klappe zu locker

Beitragvon Astralis » Di 16. Jul 2019, 00:14

(Innensechskant Nr. ???)
Nicht Innensechskant, sondern Torx!
Habe leider keine Camac-Klappen hier, um die Größe auszutesten. :_sad_:
Die Schraube links unten im Bild hat Torx 8. Hab's grad getestet. Die beiden Schrauben rechts oben im Bild sind kleiner als Torx 8. Da kann ich's leider nicht genauer sagen, weil ich keine kleinere Grösse in meinem Haushalt habe.

Benutzeravatar
Mjorkvi
schon länger da
Beiträge: 14
Registriert: Sa 13. Jul 2019, 03:49
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Salvi Prima irische Hakenharfe, inzwischen eingestellte Modell (Fischer Harfe)
Itinerant 31 Reiseharfe (Artefakt Harfenbau)

Re: Klappe zu locker

Beitragvon Mjorkvi » Di 16. Jul 2019, 01:02

Vielen Dank für die schnellen Antworten!
Ich meine tatsächlich die Itinerant.
Hier sind zwei Bilder:
OI000376.JPG
OI000379.JPG
Die äußeren Schrauben sitzen fest, es geht um die Schraube auf der anderen Seite. An die werde ich wohl nicht drankommen, daher lasse ich es lieber.
Danke für den Tipp mit dem Stoffsäckchen, das werde ich ausprobieren
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
'Meine frühesten Lehrmeister waren die Vögel und der Donner'
~Carl Filtsch

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5343
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Klappe zu locker

Beitragvon Der Juergen » Di 16. Jul 2019, 01:31

Die Schraube links unten im Bild hat Torx 8. Hab's grad getestet. Die beiden Schrauben rechts oben im Bild sind kleiner als Torx 8. Da kann ich's leider nicht genauer sagen, weil ich keine kleinere Grösse in meinem Haushalt habe.

Ok, danke, ich habe noch mal selbst nachgesehen, denn ich hatte die Info dazu selbst schon mal vor 3 Jahren erfragt.

Die große links wurde da auch mit Torx 8 angegeben,
die beiden kleinen rechts sind Torx 6 bei dem größten Klappentyp,
bei dem mittleren und kleinen Torx 5.
#HarpistsForFuture www.zeitenklang.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de · harfensommer.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5343
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Klappe zu locker

Beitragvon Der Juergen » Di 16. Jul 2019, 01:39

es geht um die Schraube auf der anderen Seite. An die werde ich wohl nicht drankommen, daher lasse ich es lieber.

Das scheint ja eine einfache (Längs-)Schlitzschraube zu sein, da würde ich mit einem flachen Gegenstand (evtl. Spitze einer Nagelfeile oder ähnlich) die Schraube Halbumdrehung für Halbumdrehung etwas reinschrauben, kaputtgehen kann dabei nichts, wenn du die Saite nicht berührst.
#HarpistsForFuture www.zeitenklang.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de · harfensommer.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Benutzeravatar
Mjorkvi
schon länger da
Beiträge: 14
Registriert: Sa 13. Jul 2019, 03:49
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Salvi Prima irische Hakenharfe, inzwischen eingestellte Modell (Fischer Harfe)
Itinerant 31 Reiseharfe (Artefakt Harfenbau)

Re: Klappe zu locker

Beitragvon Mjorkvi » Di 16. Jul 2019, 03:44

Das scheint ja eine einfache (Längs-)Schlitzschraube zu sein, da würde ich mit einem flachen Gegenstand (evtl. Spitze einer Nagelfeile oder ähnlich) die Schraube Halbumdrehung für Halbumdrehung etwas reinschrauben, kaputtgehen kann dabei nichts, wenn du die Saite nicht berührst.

Vielen Dank! Ich hab es versucht und jetzt funktioniert sie wieder.
Und wenn es sich doch wieder lockern sollte, weiß ich ja jetzt, was zu tun ist.
'Meine frühesten Lehrmeister waren die Vögel und der Donner'
~Carl Filtsch

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5343
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Klappe zu locker

Beitragvon Der Juergen » Di 16. Jul 2019, 14:01

Sehr gern! :_cheesy_:
#HarpistsForFuture www.zeitenklang.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de · harfensommer.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner


Zurück zu „Hakenharfen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste