Roundback Harfe

Benutzeravatar
ClarSach
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 533
Registriert: So 14. Feb 2010, 10:37
Meine Harfe(n): jetzt:
klassisch: L&H Prelude
vielseitig: Camac Excalibur
reiselustig: Salvi Heather

Re: Roundback Harfe

Beitrag von ClarSach »

Die Theorie is gar nicht so wichtig wenn man eine Harfe sucht. Besser ist es viele Harfen zu hören. Dann lernnt man zu verstehen welchen Klang man liebt. Versuche auch so viel wie möglich Harfen tatsächlich an zu spielen.

So kann man sagen daß im Allgemeinen eine Harfe mit einem Soundboard und Klangkasten von Massivholz besser klingt als eine Harfe gemacht von Multiplex. Aber es gibt manche Harfen von Multiplex die besser klingen als Harfen gemacht von Massivholz.

Auch klingen Harfen von z.B Walnußkorpus oder Kirschkorpus theoretisch wärmer als Harfen mit Ahornkorpus und doch klingen z.B die Lyon & Healy Hakenharfen wärmer als die meisten andere Hakenharfen... (das hat u.a. zu tun mit Darmsaiten mit Pedalharfenspannung).
Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4524
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Roundback Harfe

Beitrag von Maira »

Das ist ein Harfendschungel.
Aber Deine Harfe wird Dich schon finden.
Das ist oft so.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.
Antworten