Karbonsaiten für Konzertharfe?

Nemo
schon länger da
Beiträge: 11
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 10:33
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Camac Hermine

Karbonsaiten für Konzertharfe?

Beitragvon Nemo » Do 23. Nov 2017, 21:01

Da hier das Thema schonmal aktiv war, würde ich mich dem Thread anschließen:
nach langen gegoogel werde ich einfach nicht fündig- ich bin mir aber sicher, schonmal gehört zu haben, dass es das gibt oder/und möglich ist:
Weiß Jemand von euch, wo oder unter welchen Bedingungen es möglich ist, eine Konzertharfe mit Carbonsaiten zu bekommen? Üblicherweise gibts die ja nur darmbesaitet, aber ich meine, mal gehört zu haben, dass es auch Carbonbesaitete Konzertharfen gibt. Ist das dann eine Sonderanfertigung? Kann man das grundsätzlich mit allen Harfen machen oder gibt es da Ausnahmen? Weiß da irgendjemand was näheres zu? Könnte man das so ab Werk schon bestellen, damit die Umregulierung entfällt?!
Grüße

Benutzeravatar
bastian
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 2247
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 09:53
Postleitzahl: 55246
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): "Die Kleine": Brian Boru von der Klangwerkstatt (Ahorn/Fichte/Stahl)
"Die Cadiz": Cadiz von Henrik Schupp (Eiche/Fichte/Nylgut)
Wohnort: Mainz-Kostheim

Re: Karbonsaiten für Konzertharfe?

Beitragvon bastian » Do 23. Nov 2017, 22:09

Hallo Nemo,

ich habe Deinen beitrag mal abgetrennt, hier finden den mehr Leute, die dazu was sagen könnten.

Ich weiß, dass Kürschner verschieden harte Sätze Karbonsaiten für Konzertharfe im Angebot hat.
https://kuerschnermusiksaiten.files.wor ... tharfe.pdf

Grüße,
Sebastian
Nulla vita sine musica.

Nemo
schon länger da
Beiträge: 11
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 10:33
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Camac Hermine

Re: Karbonsaiten für Konzertharfe?

Beitragvon Nemo » So 26. Nov 2017, 13:32

Danke für die Abtrennung und den Link.
Ich werde mich mal umschauen...
Liebe Grüße
Eva

Nemo
schon länger da
Beiträge: 11
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 10:33
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Camac Hermine

Re: Karbonsaiten für Konzertharfe?

Beitragvon Nemo » Fr 15. Dez 2017, 20:56

Gibts denn auch Konzertharfen direkt ab Werk mit Karbonsaiten zu kaufen? Die Standartbesaitung ist ja i.d.R. Darm. Weiß Jemand, ob z.B. Salvi/ Lyon & Healy das auf Anfrage auch Umspannen (ggf. gegen Aufpreis) bzw. ob die Harfen dafür überhaupt langfristig ausgelegt sind (nach Umregulierung)?
Grüße

Harfenkind
ganz schön fleißig
Beiträge: 66
Registriert: Mi 2. Sep 2015, 15:30
Postleitzahl: 55234
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Daphne 46 (Salvi)
Einfachpedalharfe (Riedel)
Volksharfe (Kröll)
Annabell (Riedel)
Aziliz (Camac)
Spanische Barockharfe (Thurau)

Re: Karbonsaiten für Konzertharfe?

Beitragvon Harfenkind » Mo 18. Dez 2017, 20:16

Hallo Nemo,

So einfach auf andere Materialien und/oder auf andere Spannungen umbesaiten, geht nicht. Die Mechanik moderener Konzertharfen ist für Darmsaiten mit hoher Spannung ausgelegt. Nylon- oder Carbonsaiten würden einen anderen Punkt brauchen, an dem die Scheiben sitzen, damit die Halbtöne exakt eingestellt werden können. Ähnlich ist es, wenn man eine deutlich geringere Saitenspannung in Darm wählt. Ich hatte selbst den Wunsch, meine Konzertharfe auf Nylon oder Carbon mit mittlerer Saitenspannung spielen zu können, leider hat mir Herr Riedel eben dies deutlich gemacht. Erbaut übrigens die Mechanik seiner Einfachpedalharfen unterschiedlich, je nachdem, ob sie mit Nylon- (mittlere Spannung) oder mit Darmsaiten (Konzertharfenspannung) besaitet werden. Selbst diese sonst baugleichen Harfen kannst du also nicht einfach mal eben umbesaiten.
Allerdings gibt es auch andere Besaitungen, die quasi als Ersatz für Darm auf Konzertharfen aufgezogen werden können; die haben aber die gleiche Spannung. Wie diese Saiten heißen, können dir andere aus dem Forum sagen, bzw. stehen in anderen Threads, ich habe den Namen jetzt nicht parat. Oder du kannst Darm light für Konzertharfen nehmen, dann hast du etwas weniger Spannung. Ob dies ab Werk bestellt werden kann, wirst du mit dem jeweiligen Händler/Hersteller absprechen können. Die Mechanik muß dann anders justiert werden, als mit Normalbesaitung.
Falls hier jemand eine (erfreulichere) Nachricht hat, nur zu! Gerne würde auch ich meine Harfe in Carbon oder Nylon mit deutlich leichterer Spannung umbesaiten!!

Liebe Grüße
Harfenkind


@bastian: In deinem Link zu Kürschner befindet sich eine Liste verschiedener Darmsaitensätze, nicht Carbon?!

Nemo
schon länger da
Beiträge: 11
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 10:33
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Camac Hermine

Re: Karbonsaiten für Konzertharfe?

Beitragvon Nemo » Mo 18. Dez 2017, 20:58

Allerdings gibt es auch andere Besaitungen, die quasi als Ersatz für Darm auf Konzertharfen aufgezogen werden können; die haben aber die gleiche Spannung. Wie diese Saiten heißen, können dir andere aus dem Forum sagen, bzw. stehen in anderen Threads, ich habe den Namen jetzt nicht parat. Oder du kannst Darm light für Konzertharfen nehmen, dann hast du etwas weniger Spannung. Ob dies ab Werk bestellt werden kann, wirst du mit dem jeweiligen Händler/Hersteller absprechen können. Die Mechanik muß dann anders justiert werden, als mit Normalbesaitung.
Falls hier jemand eine (erfreulichere) Nachricht hat, nur zu! Gerne würde auch ich meine Harfe in Carbon oder Nylon mit deutlich leichterer Spannung umbesaiten!!

Vielen Dank, Harfenkind, für deine ausführliche Antwort!
genau sowas meine ich. Das würde mich mal interessieren, was das für Harfen sind.- oder ob das mit allen Harfen geht und die eben "nur" umreguliert werden...
vielleicht gibts ja Jemanden, der/die dazu mehr weiß?!

Benutzeravatar
bastian
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 2247
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 09:53
Postleitzahl: 55246
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): "Die Kleine": Brian Boru von der Klangwerkstatt (Ahorn/Fichte/Stahl)
"Die Cadiz": Cadiz von Henrik Schupp (Eiche/Fichte/Nylgut)
Wohnort: Mainz-Kostheim

Re: Karbonsaiten für Konzertharfe?

Beitragvon bastian » Mo 18. Dez 2017, 22:18

Hallo Nemo,

doch, doch, Harfenkind. Du musst allerdings schon bis Seite 5 vordringen ;-)

Ich vermute, Harfenkind meint Nylgut von Aquila. Ein Material, das ich sehr mag uns gerne empfehle als Ersatz für Naturdarm. Man braucht zum bestellen aber die Durchmesser der Darmsaiten. Es gibt keinen fertigen Satz für Konzertharfe zu kaufen.

Wenn du auf ein anderes Material umbesaitest, muss die Harfe in der Tat reguliert werden, damit die Halbtöne wieder stimmen.

Gruß,
Sebastian
Nulla vita sine musica.

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4995
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Karbonsaiten für Konzertharfe?

Beitragvon Der Juergen » Mo 18. Dez 2017, 23:25

Es lebe die Zugkrückenmechanik! Da muss man allenfalls den Sattel ein wenig nachjustieren :_grin_:

Sorry, das konnte ich mir nicht verkneifen … :_wink_:
www.harfensommer.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner


Zurück zu „Pedalharfen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast