Harfenschule für Einfachpedalharfe/ Volksharfe

Antworten
Anatker611
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 101
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 08:25
Postleitzahl: 86836
Land: Deutschland

Harfenschule für Einfachpedalharfe/ Volksharfe

Beitrag von Anatker611 »

Ich klampfe ja nun schon eine Weile autodidaktisch auf meiner Harfe, erst eine Gothische ohne Klappen später eine Harfe mit Klappen. Nun bietet sich die Gelegenheit, eine Fischer EPH zu mieten in ein paar Wochen. Jetzt stellt sich mir die Frage, eine spezielle Harfenschule für Volksharfe besorgen oder erstmal munter die Noten bespielen, die ich inzwischen so für Hakenharfe angeschafft habe. Und nein - Lehrer ist nicht drin. Gibt’s es hier im Dorf nicht und zeitlich auch momentan für mich nicht organisierbar. (Ich habe in der Vergangenheit Unterricht für verschiedene Instrumente gehabt, Musiktheorie habe ich ausreichend Grundkenntnisse um die mir zur Verfügung stehende Literatur zu verstehen und umzusetzen. Zu Beginn meiner Harfenreise habe ich mir ein paar Stunden gegönnt um zumindest nicht wie der letzte Depp hinter dem Instrument zu sitzen. Ich weiß, meine Technik ist ausbaufähig, aber ich spiele im Grunde nur für mich und habe keine großen Ziele, professionelle Harfinistin werde in diesem Leben nicht mehr 😜)
Benutzeravatar
Barbara
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 329
Registriert: So 5. Jun 2005, 22:56
Postleitzahl: 91056
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Bluebell von Klaus Regelsberger, 41-saitige Mürnseer
Wohnort: Erlangen

Re: Harfenschule für Einfachpedalharfe/ Volksharfe

Beitrag von Barbara »

Eine spezielle Schule für Volksharfe brauchst du nicht wirklich – das mit den Pedalen bekommt man auch so ganz gut raus. Die Schulen für Volksharfe, die es gibt, zielen in erster Linie auf die Alpenländische Volksmusik, und die mag nun nicht jeder (ich schon).
Aus eigener Erfahrung würde ich sagen: Da mit der neuen Harfe wahrscheinlich die Saitenspannung höher sein wird, wird damit die korrekte Handhaltung und das kraftvolle Abspielen wichtiger werden. Und da kann es schon sinnvoll sein, dass da ein Lehrer mal ein oder zwei Stunden draufschaut. Es gibt ja mittlerweile genug Lehrer, die auch per Skype o.ä. und zeitlich flexibel unterrichten. Barbara Regnat aus Heroldsberg (Mittelfranken) z.B., sie unterrichtet auch Volksharfe.
(P.S.: Ja, ich heiße auch Barbara und wohne auch in Mittelfranken, bin aber nicht die oben genannte Lehrerin.)
It's the mystery that endures. Not the explanation.
Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4578
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Harfenschule für Einfachpedalharfe/ Volksharfe

Beitrag von Maira »

Mir hat geholfen erst mal Stücke zu nehmen wo es nur ein Pedal zum rein und raustreten hat.
Damit ist man erst mal beschäftigt das zu koordinieren.
Auch wenn Unterricht teuer ist, ich habe es auch mit Hilfe geschafft, ohne ging es nicht.
Es gibt eine Schule von Berta Höller.
Das ist eine Anfängerschule die im 2. Teil Spielstücke hat.
Allerdings nicht nur Alpenländisches , auch Robert Schumann ist mit 2 Stücken Album für die Jugend vertreten.
Die reichen aber durchaus um das mit den Pedalen zu verstehen.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.
Anatker611
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 101
Registriert: Mo 2. Sep 2019, 08:25
Postleitzahl: 86836
Land: Deutschland

Re: Harfenschule für Einfachpedalharfe/ Volksharfe

Beitrag von Anatker611 »

Das klingt gut. Ich werde erst mal mit dem anfangen, was ich habe und mir die genannten Schulen mal ansehen. Dauert ja eh noch 🙈
Antworten