Allgemeine Fragen zu Pedalharfen

Antworten
Benutzeravatar
Vera
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 352
Registriert: Di 5. Jul 2016, 20:10
Skype-ID: Vera DK
Postleitzahl: 66740
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine erste:
eine Gosewinkel Harfe
(mag ich immer noch sehr gerne spielen)
27 Saiten, normalerweise in F-Dur gestimmt, mit drei Haken pro Oktave
HAKEN, keine Klappen
(allerdings hab ich sie in C-Dur gestimmt)

Dann ist da noch Fröschlein, eine kleine,recht alte Harfe, hab ich mit Unterstützung von Karsten "renoviert" und nochmal zum Klingen gebracht

Aber wie ich mich kenne ist das noch nicht das Ende der
(Harfen) Geschichte
Oder doch?

.
Wohnort: Frankreich in der Nähe von Saarlouis

Allgemeine Fragen zu Pedalharfen

Beitrag von Vera »

Hallo
Ich habe mal versucht mich da etwas schlauer zu machen, einfach nur so, aus Interesse. :_cool_:
Haben eigentlich alle Pedalharfen eine hohe Saitenspannung? Oder gibt es auch Fabikate mit geringerer Spannung?
Und welches wäre ein kleineres Modell?
Ab und an sehe ich auf dem Gebraucht Markt eine Fischer "Schülerharfe" zu noch verhältnismäßig erschwinglichenm Preis.
Dann steht aber manchmal "Kinderharfe" dabei. Aber die Grösse scheint mir doch eher "normal".
Viele Grüße
Vera
Reich ist, wer mehr Träume im Herzen hat, als die Realität zerstören kann
Benutzeravatar
Hans
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 104
Registriert: So 8. Nov 2015, 22:45
Postleitzahl: 72764
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Salvi Diana
Salvi Delta
Fischer Modell 80

Re: Allgemeine Fragen zu Pedalharfen

Beitrag von Hans »

Vera,

- Eine hohe Saitenspannung findest Du vor allem bei den Doppelpedalharfen ("Konzertharfen").
- Einfachpedalharfen ("Volksharfen") haben eine deutlich niedrigere Saitenspannung.
- Eine Fischer Schülerharfe ("Schulharfe", "Kinderharfe") hat 5 statt 7 Pedale, ansonsten enstrpicht sie dem normalen Einfachpedalmodell.

Hans
Benutzeravatar
Vera
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 352
Registriert: Di 5. Jul 2016, 20:10
Skype-ID: Vera DK
Postleitzahl: 66740
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine erste:
eine Gosewinkel Harfe
(mag ich immer noch sehr gerne spielen)
27 Saiten, normalerweise in F-Dur gestimmt, mit drei Haken pro Oktave
HAKEN, keine Klappen
(allerdings hab ich sie in C-Dur gestimmt)

Dann ist da noch Fröschlein, eine kleine,recht alte Harfe, hab ich mit Unterstützung von Karsten "renoviert" und nochmal zum Klingen gebracht

Aber wie ich mich kenne ist das noch nicht das Ende der
(Harfen) Geschichte
Oder doch?

.
Wohnort: Frankreich in der Nähe von Saarlouis

Re: Allgemeine Fragen zu Pedalharfen

Beitrag von Vera »

Danke Hans, das sind interessante Informationen.
Wenn ich richtig sehe hast du eine Fischer Harfe ? Einfachpedal?
Wie ist denn der Klang?
Reich ist, wer mehr Träume im Herzen hat, als die Realität zerstören kann
Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5801
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Allgemeine Fragen zu Pedalharfen

Beitrag von Der Juergen »

Hans hat geschrieben: So 18. Apr 2021, 20:08- Eine hohe Saitenspannung findest Du vor allem bei den Doppelpedalharfen ("Konzertharfen").
Das gilt insbesondere für die modernen Doppelpedalharfen, die historischen Erards (und andere) waren noch nicht so knüppelhart bespannt, leider wurden etliche durch spätere Umbesaitung auf moderne Spannung ruiniert.
#HarpistsForFuture www.harfensommer.dewww.harfensymposion.de (beratende Mitarbeit) • harfenbaukurs.de • harfenwinter.de • zeitenklang.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner
Benutzeravatar
Hans
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 104
Registriert: So 8. Nov 2015, 22:45
Postleitzahl: 72764
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Salvi Diana
Salvi Delta
Fischer Modell 80

Re: Allgemeine Fragen zu Pedalharfen

Beitrag von Hans »

Vera hat geschrieben: So 18. Apr 2021, 21:51 ...Wenn ich richtig sehe hast du eine Fischer Harfe ? Einfachpedal?
Wie ist denn der Klang?
Ja, ich habe eine Modell 80 aus den 1990er Jahren. Einfachpedal, eigentlich "die" Fischerharfe. Ich mag sie sehr und wir haben viel durchgemacht miteinander. Der Klang ist in meinen Ohren richtig gut, sie ist laut im Vergleich und man kann (und sollte) sehr nuanciert darauf spielen. Am Besten einmal ausprobieren, den Klang ist immer ein sehr subjektives Empfinden.
Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4524
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Allgemeine Fragen zu Pedalharfen

Beitrag von Maira »

Vorsicht! Schülerharfen mit 5 Pedalen sind oft auch KLEINER als die ,,normalen".
Falls Du sehr zierlich bist kannst Du das versuchen.
Aber normal große Menschen passen da NICHT dahinter.
Die Volksharfen sind durchaus eine Alternative wenn man nun nicht unbedingt
eine Konzertharfe haben will.
Mir langt es mit der einfach verstellbaren Möglichkeit.
Das öffnet sehr wohl einige Möglichkeiten.
Und mit den Saiten kann man auch etwas variieren, da muß es nicht unbedingt
das Teuerste sein was auf dem Markt ist.
Ich bin mit meiner mehr als 20 Jahren alten Fischerin sehr zufrieden.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.
Antworten