Harfe aus dem 3D-Drucker?

mygga
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 952
Registriert: Di 18. Dez 2007, 09:06
Postleitzahl: 44536
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Gwendolin von Martin Gust. Chromatische Arwen 7x5 von Martin Gust.

Re: Harfe aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon mygga » Mo 26. Feb 2018, 19:52

Da nimmt nur die Seele Schaden. :_grin_:
Wenn man nicht schnell genug ist, auch die Finger...
Wo Sprache keine Worte hat, fängt die Musik erst an. (M.W.)

mygga
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 952
Registriert: Di 18. Dez 2007, 09:06
Postleitzahl: 44536
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Gwendolin von Martin Gust. Chromatische Arwen 7x5 von Martin Gust.

Re: Harfe aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon mygga » Mo 26. Feb 2018, 19:53

Kleben der Schalldecke dürfte schwierig werden.

Ich würde den Korpus so entwerfen, dass man die Klangdecke an den Seiten in kleine Führungen einschiebt, dann hat sie nach den Seiten auch noch minimal Spiel. Das müsste nur ganz dünn so gepolstert werden, dass es nicht schnarrt. (Ganz dünner Filz?).
Wo Sprache keine Worte hat, fängt die Musik erst an. (M.W.)

Deirdre
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 157
Registriert: Di 7. Apr 2015, 20:52
Postleitzahl: 18057
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): 'Rose' eine restaurierte Harfe - genaues Alter unbekannt
'Wölkchen' - eine 'Waring-Harfe, Hamburger Edition'

Re: Harfe aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon Deirdre » Mo 5. Mär 2018, 19:07

Ich würde den Korpus so entwerfen, dass man die Klangdecke an den Seiten in kleine Führungen einschiebt, dann hat sie nach den Seiten auch noch minimal Spiel. Das müsste nur ganz dünn so gepolstert werden, dass es nicht schnarrt. (Ganz dünner Filz?).
... oder Schaumstoff?

Hier noch mal ein Link zu einer 3D-gedruckten akustischen Gitarre - zugegebenermaßen klingt sie mit dem Hintergrundrauschen einigermaßen schrecklich :_grin_:

https://3dprint.com/110959/hans-fouche- ... ed-guitar/

Klar ist die Spannung, die so eine Gitarre aushalten muss, nicht mit der einer Harfe zu vergleichen. Dennoch frage ich mich, ob wir uns nicht viel zu viel Gedanken um die Resonanzdecke machen...

Liebe Grüße,

Deirdre
- Primum nil nocere -

Benutzeravatar
Tinka Bell
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 403
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 13:12
Postleitzahl: 33014
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Dusty Starlight, FH36S cherry
"Julchen" , Manjula in Oliv-Esche und Ulme für unterwegs und Garten

Re: Harfe aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon Tinka Bell » Mo 5. Mär 2018, 20:50

Hier noch mal ein Link zu einer 3D-gedruckten akustischen Gitarre - zugegebenermaßen klingt sie mit dem Hintergrundrauschen einigermaßen schrecklich :_grin_:

https://3dprint.com/110959/hans-fouche- ... ed-guitar/
Jo, aber auch nicht viel schrecklicher als das PVC-Monster von John Kovac - eine Liga der Grauseligkeit würd ich sagen.

Ich stell mir grade vor, dass in hunderten von Jahren Außerirdische auf die Erde kommen um zu erkunden, wer hier mal gelebt hat und WARUM wir "untergingen". Und man findet kaum noch etwas, nur die langlebigen PVC-Harfen und -Gitarren liegen munter im Geröll. Und die Aliens schauen sich nur wortlos an, spielen die ersten Klänge und haben in dem Moment die Antwort auf all ihre Fragen........nee, schnell Gedanke beiseite schieben. So eine üble Nachrede geht ja mal gar nicht. :_grin_:
Aber wer weiß, wie gut sich das nochmal entwickelt.
Ich hoffe, es fühlt sich keiner auf den Schlips getreten - sollte nur ein kleiner Scherz am Rande sein.
...wichtig ist nur, Highlights auf der persönlichen Zeitachse zu setzen. Und dabei ist es egal, ob sie Tasten, Löcher oder Saiten haben :_wink_:

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3230
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger
Kairos von Pepe Weissgerber
Kantele aus Finnland

Re: Harfe aus dem 3D-Drucker?

Beitragvon Maira » Mo 5. Mär 2018, 21:09

Also das Gruseligste ist erst mal : sehr schlecht gestimmt. Dem kann man abhelfen.
Dann sollte man so etwas NICHT draußen mit ungeschütztem Mikro aufnehmen, das geht ja gar nicht.
Was dann am Ende übrig bleibt klingt gar nicht mal sooo schlecht.
Es gibt Akustikgitarren ( allerunterste Preiskategorie ) die schrecklicher klingen.

Fazit : geht doch.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.


Zurück zu „Sonstige Harfen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste