Schoßharfe mit ausziehbaren Füßen und sehr gutem Klang

AndreaCeltik
ganz frisch
Beiträge: 3
Registriert: So 5. Jul 2020, 00:11
Postleitzahl: 92224
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Ich bin auf der Suche nach meiner Harfe

Re: Schoßharfe mit ausziehbaren Füßen und sehr gutem Klang

Beitrag von AndreaCeltik »

Für alle die sich hier wundern warum ich auf eure tollen Beiträge nicht sofort geantwortet habe, ich bin fast erschlagen von soviel gutem Input. Die klangwerkstatt harfen habe ich mir auch bereits "angehört" (Youtube) und es gibt hier wirklich eine, die mich überzeugt hat, nur leider ohne den ausziehbaren Ständer. Mit den Metallseiten und den Fingernägeln habe ich dann definitiv ein Problem. Dieser Zudammenhang ist mir vorher gar nicht so bewusst gewesen. Also werde ich entweder eine geringe Spannung oder doch nichtMetallseiten wählen müssen. Ich plane im tiny house zu leben, deshalb werde ich den kleinen Raum nicht mit einer Großen Harfe teilen. Jetzt habe ich beschlossen im August einen Harfenspielkurs für Anfänger zu besuchen. Einfach um selbst mal die Unterschiede zu er spüren. Was fühlt sich für mich gut an. Hier kann ich mir von einem Lehrer auch nochmal das Repertoire halbtöne nicht halbtöne (Klappen) erläutern lassen. Ich bin sehr gespannt. Da ich weit weg von allen Harfen Lehrern lebe, werde ich wahrscheinlich autodidaktisch/via Internet lernen. Aber auf alle Fälle freue ich mich schon auf den Erstkontakt mit einer Harfe und den weiteren Entscheidungsweg zu meiner Harfe. Euch vielen lieben Dank. Mit so hilfreichen Feedback hätte ich nicht gerechnet. Ich werde vom Anfängerkurs berichten und ein Musikbeispiel meiner Harfe einstellen, sobald ich mich entschieden habe. LG Andrea

Benutzeravatar
bastian
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 2522
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 09:53
Postleitzahl: 55246
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): "Die Kleine": Brian Boru von der Klangwerkstatt (Ahorn/Fichte/Stahl)
"Die Cadiz": Cadiz von Henrik Schupp (Eiche/Fichte/Nylgut)
Wohnort: Mainz-Kostheim
Kontaktdaten:

Re: Schoßharfe mit ausziehbaren Füßen und sehr gutem Klang

Beitrag von bastian »

AndreaCeltik hat geschrieben:
Mi 22. Jul 2020, 07:33
nur leider ohne den ausziehbaren Ständer. Mit den Metallseiten und den Fingernägeln habe ich dann definitiv ein Problem.
...
Also werde ich entweder eine geringe Spannung oder doch nicht Metallseiten wählen müssen.
Hallo Andrea,

die Harfe hat keinen ausziehbaren Ständer, aber einen einsteckbaren Dorn, mit dem man die Harfe in zwei Höhen unterstüzend auf den Boden stellen kann. Ich bevorzuge aber diese Technik: https://artefakt-musik.de/babo.htm

...

Wenn es diese Harfe sein soll: Andre baut die auch auf Anfrage mit Nylonsaiten.

...

Die Harfe steht nicht allein, man muss sich zum Lagern etwas einfallen lassen. Einen Ständer bauen, einen Haken in die Wand und aufhängen oder ähnlich.
Nulla vita sine musica.

Antworten