Harfe und Männergrippe verträgt sich nicht

Du hast etwas schönes, ärgerliches, spannendes, trauriges mit deiner Harfe erlebt? Erzähl uns davon.
Benutzeravatar
Tinka Bell
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 482
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 13:12
Postleitzahl: 33014
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Dusty Starlight, FH36S cherry
"Julchen" , Manjula in Oliv-Esche und Ulme für unterwegs und Garten

Harfe und Männergrippe verträgt sich nicht

Beitragvon Tinka Bell » Sa 24. Mär 2018, 09:53

Meine Dusty steht bei uns im Schlafzimmer.
Nun hatte mein Mann bis vor kurzem eine ganz fiese Männergrippe, obwohl er so aufgepasst hatte, aber beruflich wird er damit leider bombardiert.... Diese ging später in üblen Husten über. Damit kam Dusty Starlight überhaupt nicht klar und antwortete nachts lautstark bei jedem Husten, so dass ich im Traum sagte, er solle leise sein. Tja, so eine gute Beziehung haben wir schon zueinander :_wink_: :_grin_: Von rechts Husten (den überhörte ich ja schon) und links die genervte Harfe - ging ja gar nicht!
Jedenfalls musste ich Dusty abdecken, damit auch er seinen wohlverdienten Schlaf bekommt. Harfen haben also auch etwas mit Wellensittichen gemeinsam - im weitesten Sinne: Sie "trällern", sie quatschen immer lauter, je lauter es um sie herum wird und finden nur Ruhe in der Dunkelheit.......
Da fällt mir nur ein, dass ich froh bin, dass hier keiner schnarcht.......
Nun ist alles wieder friedlich - Mann gesund, Harfe milde gestimmt!
Wenn dich das Leben nervt, spiel Harfe - Glitzer drüberstreuen ist was für Weicheier! :_cool_:

mygga
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 978
Registriert: Di 18. Dez 2007, 09:06
Postleitzahl: 44536
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Gwendolin von Martin Gust. Chromatische Arwen 7x5 von Martin Gust.

Re: Harfe und Männergrippe verträgt sich nicht

Beitragvon mygga » Di 27. Mär 2018, 20:03

Aber der Sittich übertönt die Harfe noch immer...

Gute Besserung für deinen Mann.
Wo Sprache keine Worte hat, fängt die Musik erst an. (M.W.)

Benutzeravatar
Tinka Bell
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 482
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 13:12
Postleitzahl: 33014
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Dusty Starlight, FH36S cherry
"Julchen" , Manjula in Oliv-Esche und Ulme für unterwegs und Garten

Re: Harfe und Männergrippe verträgt sich nicht

Beitragvon Tinka Bell » Di 27. Mär 2018, 20:38

@mygga, ich befürchte es :_grin_:
Meinem Mann geht´s gut, danke!
Wenn dich das Leben nervt, spiel Harfe - Glitzer drüberstreuen ist was für Weicheier! :_cool_:

Benutzeravatar
Nandale
schon länger da
Beiträge: 30
Registriert: Mi 11. Okt 2017, 19:09
Postleitzahl: 88079
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): SheWolf 34S von Gabriel Müsebeck
Kontaktdaten:

Re: Harfe und Männergrippe verträgt sich nicht

Beitragvon Nandale » Do 5. Apr 2018, 13:16

Hallo Tinka Bell,
das ist doch mal ne schöne Geschichte. Vielen Dank fürs Teilen. Vorallem bestätigt sich doch da mal wieder meine Meinung, dass Harfen nicht einfach bloß irgendwelche Holzinstrumente sind, sondern fabelhafte Lebewesen.

Liebe Grüße

Nandale

Wanderfalke
ganz frisch
Beiträge: 3
Registriert: Mi 28. Feb 2018, 15:13
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): "Zaunkönig" (24-saitige Reiseharfe von Manfred Gosewinkel)

Re: Harfe und Männergrippe verträgt sich nicht

Beitragvon Wanderfalke » Mo 16. Apr 2018, 12:23

Ich bin bei meiner Harfe auch immer verwundert, was sie so alles "zurückwirft". Aber nicht alles, nur bestimmte Tonlagen. Meine Nieser zum Beispiel...
Direkt daneben steht das Cello meines Mannes, das sich dann ggf. mit meiner Harfe darüber austauscht :_wink_:

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3317
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger
Kairos von Pepe Weissgerber
Kantele aus Finnland

Re: Harfe und Männergrippe verträgt sich nicht

Beitragvon Maira » Mo 16. Apr 2018, 12:29

Cello und Harfe ?
Passt bloß auf daß es nicht einmal Junge gibt.
Harfencello oder Celloharfen.... :_embarassed_:
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Benutzeravatar
Tinka Bell
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 482
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 13:12
Postleitzahl: 33014
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Dusty Starlight, FH36S cherry
"Julchen" , Manjula in Oliv-Esche und Ulme für unterwegs und Garten

Re: Harfe und Männergrippe verträgt sich nicht

Beitragvon Tinka Bell » Di 17. Apr 2018, 19:47

Hallo Tinka Bell,
das ist doch mal ne schöne Geschichte. Vielen Dank fürs Teilen. Vorallem bestätigt sich doch da mal wieder meine Meinung, dass Harfen nicht einfach bloß irgendwelche Holzinstrumente sind, sondern fabelhafte Lebewesen.

Liebe Grüße

Nandale
Oh ja! Sie sind ständig im Dialog mit einem. Manch Ehemann ist schweigsamer :_wink_: (nicht meiner!) :_grin_:
Wenn dich das Leben nervt, spiel Harfe - Glitzer drüberstreuen ist was für Weicheier! :_cool_:

Benutzeravatar
Tinka Bell
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 482
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 13:12
Postleitzahl: 33014
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Dusty Starlight, FH36S cherry
"Julchen" , Manjula in Oliv-Esche und Ulme für unterwegs und Garten

Re: Harfe und Männergrippe verträgt sich nicht

Beitragvon Tinka Bell » Di 17. Apr 2018, 19:55

@Wanderfalke und Maira,
:_grin_: :_grin_: :_grin_:
Wenn dich das Leben nervt, spiel Harfe - Glitzer drüberstreuen ist was für Weicheier! :_cool_:


Zurück zu „Rund um die Harfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste