Die Harfe in der bildenden Kunst

Du hast etwas schönes, ärgerliches, spannendes, trauriges mit deiner Harfe erlebt? Erzähl uns davon.
Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5217
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitragvon Der Juergen » Mo 11. Jun 2018, 21:47

Aus dem Buch »Der Stille Garten – Deutsche Maler der I. Hälfte des 19. Jahrhunderts«, Einundsechzigstes bis achtzigstes Tausend (= 4. Auflage), erschienen 1909, die Schwarzweiß-Reproduktion eines Gemäldes von Adrian Ludwig Richter:

Überfahrt am Schreckenstein (1837)

Bild

Und ein Ausschnitt daraus:

Bild

An der Stelle ein Dankeschön an »ysa«, die auf Facebook ein anderes Gemälde aus einer anderen Auflage dieses Buches gepostet hatte. :_kiss_:
#HarpistsForFuture www.harfensommer.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de · hexachordum.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Benutzeravatar
ysa
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1235
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 11:47
Postleitzahl: 70197
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Arnica von Martin Gust, 34 Saiten
Iona von Bernhard Schmidt
Häussler-Harfe von Pepe Weissgerber
Wohnort: Stuttgart

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitragvon ysa » Mi 13. Jun 2018, 13:58

oh, danke! hier ist das bild:
böhmische harfe gemälde.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5217
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitragvon Der Juergen » Mi 13. Jun 2018, 19:32

Gern, ich möchte mich ja nicht mit den Lorbeeren schmücken, die jemand anderem zustehen :_wink_:

Eine Frage habe ich dann noch:
Welche Auflage ist es denn, in der du das Bild gefunden hast?

Anstelle der x-ten Auflage stehen die Tausenderzahlen vorn im Buch.
#HarpistsForFuture www.harfensommer.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de · hexachordum.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Schiffskater
ganz schön fleißig
Beiträge: 88
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 09:19
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Troubadour 25 mit Katzenkopf von Henrik Schupp,
Aoyama 34 Saiten,
Brian Boru von der Klangwerkstatt,
19saitige Bausatz Harfe von Early Music Shop,Kleine chromatische Harfe in Walnuss aus Pakistan mit schönem Klang.

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitragvon Schiffskater » Do 14. Jun 2018, 10:03

Das Bild passt vielleicht zu dem Thema.O´Carolan als O´Catolan.
War so eine Idee die ich mal zeichnerisch umsetzen mußte;-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

danie_s
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 123
Registriert: Do 25. Jan 2018, 10:18
Postleitzahl: 88487
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): meine großen keltischen Harfe von Jonathan Dentler

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitragvon danie_s » Do 14. Jun 2018, 10:59

Wie? Die Du "mal zeichnerisch umsetzen" musstest? Das hast DU gemalt??? Wow!

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5217
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitragvon Der Juergen » Do 14. Jun 2018, 11:15

Hey, das ist wirklich klasse! :_cheesy_:

Und Katzenbilder »gehen« sowieso immer, besonders in Zusammenhang mit Harfen :_grin_:
#HarpistsForFuture www.harfensommer.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de · hexachordum.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Schiffskater
ganz schön fleißig
Beiträge: 88
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 09:19
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Troubadour 25 mit Katzenkopf von Henrik Schupp,
Aoyama 34 Saiten,
Brian Boru von der Klangwerkstatt,
19saitige Bausatz Harfe von Early Music Shop,Kleine chromatische Harfe in Walnuss aus Pakistan mit schönem Klang.

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitragvon Schiffskater » Do 14. Jun 2018, 11:32

Danke,dass euch das Bild gefällt:-)Katzen und Harfen male ich besonders gern.Und Katzen und Harfen passen wirklich gut zusammen. :_smile_:

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3771
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitragvon Maira » Do 14. Jun 2018, 12:45

Sehr schönes Bild !
Und wenn ich mir vorstelle wie die Krallen über die Saiten :_rolleyes_: schaben....herrlich. :_cheesy_:
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Benutzeravatar
ysa
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1235
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 11:47
Postleitzahl: 70197
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Arnica von Martin Gust, 34 Saiten
Iona von Bernhard Schmidt
Häussler-Harfe von Pepe Weissgerber
Wohnort: Stuttgart

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitragvon ysa » Do 14. Jun 2018, 14:48

Gern, ich möchte mich ja nicht mit den Lorbeeren schmücken, die jemand anderem zustehen :_wink_:

Eine Frage habe ich dann noch:
Welche Auflage ist es denn, in der du das Bild gefunden hast?

Anstelle der x-ten Auflage stehen die Tausenderzahlen vorn im Buch.
ich schau zuhause nach!

Jonny Robels
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 884
Registriert: So 20. Mär 2005, 00:03
Postleitzahl: 35440
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitragvon Jonny Robels » Do 14. Jun 2018, 17:22

Sehr schönes Bild !
Und wenn ich mir vorstelle wie die Krallen über die Saiten :_rolleyes_: schaben....herrlich. :_cheesy_:
Im Zweifelsfall eine Metallsaitenharfe... :_grin_:


Zurück zu „Rund um die Harfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast