Die Harfe in der bildenden Kunst

Du hast etwas schönes, ärgerliches, spannendes, trauriges mit deiner Harfe erlebt? Erzähl uns davon.
Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4951
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitragvon Der Juergen » Mo 11. Jun 2018, 21:47

Aus dem Buch »Der Stille Garten – Deutsche Maler der I. Hälfte des 19. Jahrhunderts«, Einundsechzigstes bis achtzigstes Tausend (= 4. Auflage), erschienen 1909, die Schwarzweiß-Reproduktion eines Gemäldes von Adrian Ludwig Richter:

Überfahrt am Schreckenstein (1837)

Bild

Und ein Ausschnitt daraus:

Bild

An der Stelle ein Dankeschön an »ysa«, die auf Facebook ein anderes Gemälde aus einer anderen Auflage dieses Buches gepostet hatte. :_kiss_:
www.harfensommer.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Benutzeravatar
ysa
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1171
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 11:47
Postleitzahl: 70197
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Arnica von Martin Gust, 34 Saiten (gerade vermietet)
Iona von Bernhard Schmidt
Häussler-Harfe von Pepe Weissgerber
Wohnort: Stuttgart

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitragvon ysa » Mi 13. Jun 2018, 13:58

oh, danke! hier ist das bild:
böhmische harfe gemälde.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4951
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitragvon Der Juergen » Mi 13. Jun 2018, 19:32

Gern, ich möchte mich ja nicht mit den Lorbeeren schmücken, die jemand anderem zustehen :_wink_:

Eine Frage habe ich dann noch:
Welche Auflage ist es denn, in der du das Bild gefunden hast?

Anstelle der x-ten Auflage stehen die Tausenderzahlen vorn im Buch.
www.harfensommer.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Schiffskater
ganz schön fleißig
Beiträge: 77
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 09:19
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Troubadour 25 mit Katzenkopf von Henrik Schupp,
Aoyama 34 Saiten,
Brian Boru von der Klangwerkstatt,
22saitige Minster Lovell Harp,Kleine chromatische Harfe in Walnuss aus Pakistan mit schönem Klang.

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitragvon Schiffskater » Do 14. Jun 2018, 10:03

Das Bild passt vielleicht zu dem Thema.O´Carolan als O´Catolan.
War so eine Idee die ich mal zeichnerisch umsetzen mußte;-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

danie_s
ganz schön fleißig
Beiträge: 62
Registriert: Do 25. Jan 2018, 10:18
Postleitzahl: 88487
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): In freudiger Erwartung meiner großen keltischen Harfe von Jonathan Dentler

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitragvon danie_s » Do 14. Jun 2018, 10:59

Wie? Die Du "mal zeichnerisch umsetzen" musstest? Das hast DU gemalt??? Wow!

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4951
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitragvon Der Juergen » Do 14. Jun 2018, 11:15

Hey, das ist wirklich klasse! :_cheesy_:

Und Katzenbilder »gehen« sowieso immer, besonders in Zusammenhang mit Harfen :_grin_:
www.harfensommer.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Schiffskater
ganz schön fleißig
Beiträge: 77
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 09:19
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Troubadour 25 mit Katzenkopf von Henrik Schupp,
Aoyama 34 Saiten,
Brian Boru von der Klangwerkstatt,
22saitige Minster Lovell Harp,Kleine chromatische Harfe in Walnuss aus Pakistan mit schönem Klang.

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitragvon Schiffskater » Do 14. Jun 2018, 11:32

Danke,dass euch das Bild gefällt:-)Katzen und Harfen male ich besonders gern.Und Katzen und Harfen passen wirklich gut zusammen. :_smile_:

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3392
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger
Kairos von Pepe Weissgerber
Kantele aus Finnland

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitragvon Maira » Do 14. Jun 2018, 12:45

Sehr schönes Bild !
Und wenn ich mir vorstelle wie die Krallen über die Saiten :_rolleyes_: schaben....herrlich. :_cheesy_:
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Benutzeravatar
ysa
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1171
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 11:47
Postleitzahl: 70197
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Arnica von Martin Gust, 34 Saiten (gerade vermietet)
Iona von Bernhard Schmidt
Häussler-Harfe von Pepe Weissgerber
Wohnort: Stuttgart

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitragvon ysa » Do 14. Jun 2018, 14:48

Gern, ich möchte mich ja nicht mit den Lorbeeren schmücken, die jemand anderem zustehen :_wink_:

Eine Frage habe ich dann noch:
Welche Auflage ist es denn, in der du das Bild gefunden hast?

Anstelle der x-ten Auflage stehen die Tausenderzahlen vorn im Buch.
ich schau zuhause nach!

Jonny Robels
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 861
Registriert: So 20. Mär 2005, 00:03
Postleitzahl: 35440
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitragvon Jonny Robels » Do 14. Jun 2018, 17:22

Sehr schönes Bild !
Und wenn ich mir vorstelle wie die Krallen über die Saiten :_rolleyes_: schaben....herrlich. :_cheesy_:
Im Zweifelsfall eine Metallsaitenharfe... :_grin_:


Zurück zu „Rund um die Harfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste