Die Harfe in der bildenden Kunst

Du hast etwas schönes, ärgerliches, spannendes, trauriges mit deiner Harfe erlebt? Erzähl uns davon.
Benutzeravatar
corvinius
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 239
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:22
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Die Erste: Bardenharfe mit 25 Seiten, ein Kaspar Hauser ohne Name und Herkunftsangabe :-)
Die Zweite: eine reizende Karneol von Glissando in Mahagoni.
Die Dritte: eine Saira28 von Detlev Lampe in Ahorn. *glücklich*

Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitrag von corvinius » Do 1. Jun 2017, 16:50

Weil ich so lachen musste, als ich gerade dieses Bild entdeckt habe, muss ich es gleich teilen!

Albrecht Dürer malt den griechischen Sänger Arion mit Mittelalterharfe bäuchlings auf einem Delfinmonster :-)

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... %BCrer.jpg

Habt Ihr auch lustige Bilder aus der Kunst mit Harfe??????
Zuletzt geändert von corvinius am Do 1. Jun 2017, 22:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
merit
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1124
Registriert: Do 24. Feb 2005, 18:01
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Böhmische Hakenharfe von Pepe Weissgerber, Baujahr 2009;
Böhmische Hakenharfe von Eric Kleinmann, Baujahr 2005
Kontaktdaten:

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitrag von merit » Do 1. Jun 2017, 21:23

Danke! Made my evening.

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5533
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitrag von Der Juergen » Do 1. Jun 2017, 22:37

Hier ist das erhellende Werk noch mal etwas größer dargestellt …

Bild
#HarpistsForFuture www.harfensommer.dewww.zeitenklang.de • harfenwinter.de • harfenbaukurs.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5533
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitrag von Der Juergen » Do 1. Jun 2017, 23:27

Noch eins gefällig?

So wurde(n) Geschichte(n) geschrieben … heute haben wir Verschwörungstheorien und Schlimmeres :_grin_:

Da finde ich das Alte doch geistvoller! :_cheesy_:

Übrigens befinden sich die Sirenen hier zwischen Scylla und Charybdis :_wink_:

Bild
Vincent de Beauvais, Miroir Histoire (Speculum Historiale), Ghent ca. 1475 (Getty, Ms. Ludwig XIII 5, V1, fol. 68v)
#HarpistsForFuture www.harfensommer.dewww.zeitenklang.de • harfenwinter.de • harfenbaukurs.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4125
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitrag von Maira » Fr 2. Jun 2017, 18:01

Klasse ! :_grin_:
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Benutzeravatar
corvinius
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 239
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:22
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Die Erste: Bardenharfe mit 25 Seiten, ein Kaspar Hauser ohne Name und Herkunftsangabe :-)
Die Zweite: eine reizende Karneol von Glissando in Mahagoni.
Die Dritte: eine Saira28 von Detlev Lampe in Ahorn. *glücklich*

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitrag von corvinius » Fr 2. Jun 2017, 23:01

und hier noch was von hieronymus bosch zum gruseln ;-)

https://www.artunddesign24.de/kuenstler ... ur/a-5181/

Benutzeravatar
Karlchen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 167
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 09:44
Postleitzahl: 23558
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): 6x6-chromatische Klangwerkstatt-Baukurs-Harfe; "first sound" am 21.06.2015 in Neuhorst bei Mölln
Wohnort: Lübeck

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitrag von Karlchen » Sa 3. Jun 2017, 09:21

Dann zeige ich Euch doch mal, wie hier auch schon, zwei ganz kleine Harfen: diese hier, und dann noch diese...

Pfrohe Pfingsten wünscht
Karlchen
"Das Schöne an der Harfe ist, dass sie so vielsaitig ist..." :_grin_:

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4125
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitrag von Maira » Sa 3. Jun 2017, 16:37

So ne Harfe aus einem Basschlüssel, das wärs doch! :_grin_:
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Benutzeravatar
Aoi
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 768
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:01
Postleitzahl: 61267
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine große Lady - Newlyn -
Saphir von Glissando, Ahorn/Mahagoni - Darmsaiten

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitrag von Aoi » So 4. Jun 2017, 01:15

Das hier ist von meiner absolute Lieblingskünstlerin!

Lg
Astrid
War es möglich, dass Musik geheimste Gedanken und Gefühle übertragen konnte, jenseits aller Worte? Vielleicht sogar noch mehr, womöglich konnten wir auf diesem Wege noch weit tiefere Schichten unseres Wesens erreichen als mit unseren Gedanken. Gandalf

Benutzeravatar
corvinius
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 239
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:22
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Die Erste: Bardenharfe mit 25 Seiten, ein Kaspar Hauser ohne Name und Herkunftsangabe :-)
Die Zweite: eine reizende Karneol von Glissando in Mahagoni.
Die Dritte: eine Saira28 von Detlev Lampe in Ahorn. *glücklich*

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitrag von corvinius » So 4. Jun 2017, 19:42

Auch schön: Tanz mit deiner Harfe! Wie König David vor der Bundeslade!

s. unten :-)
Zuletzt geändert von corvinius am Mo 5. Jun 2017, 23:52, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten