Die Harfe in der bildenden Kunst

Du hast etwas schönes, ärgerliches, spannendes, trauriges mit deiner Harfe erlebt? Erzähl uns davon.
Benutzeravatar
Ladev
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 378
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 00:36
Postleitzahl: 38640
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitrag von Ladev »

Eine herrlich erschöpfte Harfe.
Toll. :_smile_:
Benutzeravatar
Ollerhaken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 129
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 11:40
Postleitzahl: 82377
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Fischer Hakenharfe, Fischer Volksharfe Mod. 80, Konzertharfe Salvi DIANA

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitrag von Ollerhaken »

Uijeee, die tut mir aber richtig leid - so krank :_grin_: :_grin_: :_grin_:

Liebe Grüße
Iris
Benutzeravatar
willie
ganz schön fleißig
Beiträge: 54
Registriert: So 1. Apr 2012, 10:12
Postleitzahl: 80689
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): eine böhmische Baukkurs-Harfe aus Markt Wald, eine gotische Harfe von Claus Henry Hüttel, eine griechische Erard mit Schönheitsfehlern und eine Einfachpedalharfe aus Mailand.

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitrag von willie »

Also, wenn man die überhaupt spielen könnte, wie würde die klingen? Vielleicht wie Watte?

Danke für all die Kommentare, ich war mir gar nicht so sicher, ob da jemand etwas damit anfangen kann!

Eure Ulla/Willie
Benutzeravatar
Barbara
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 315
Registriert: So 5. Jun 2005, 22:56
Postleitzahl: 91056
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Bluebell von Klaus Regelsberger, 41-saitige Mürnseer
Wohnort: Erlangen

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitrag von Barbara »

Hallo ihr Lieben,

im Italien-Urlaub habe ich überraschend ein paar wunderbare Harfen-Darstellungen entdeckt, die ich euch nicht vorenthalten wollte.

Zuerst einmal das Kuppelfresko "Maria in der Glorie" von Girolamo Riminaldi im Dom von Pisa (ja, der Dom zum dazugehörigen schiefen Turm – beides übrigens dank Corona herrlich leer). Die verzückt-entrückte Spielhaltung hat mich auf jeden Fall beeindruckt.
DSCF2765_Pisa_Kuppelfresko.JPG

Dann die ein Fresko aus dem Pilgerhospiz in Siena von Domenico di Bartolo (1441-1442), das die Hochzeit der dort aufgezogenen Waisenmädchen darstellt:
DSCF2981_Siena_Hochzeit.JPG
DSCF2982_Siena Hochzeit_Detail.JPG

Irgendwie scheinen die Instrumente der Renaissance bereits im alten Ägypten bekannt gewesen zu sein, jedenfalls wenn man Hendrik van Balens "Lied junger jüdischer Mädchen zur Zerstörung der ägyptischen Armee" Glauben schenken mag:
DSCF2976_Siena_Aegyperterinnen.JPG
DSCF2980_Siena_Aegypterinnen_Detail.JPG
Hendrik van Balen (Antwerpen, 1575 - 1632):
Il cantico delle fanciulle ebree per la distruzione dell’esercito egiziano (Das Lied junger jüdischer Mädchen zur Zerstörung der ägyptischen Armee)
erstes Jahrzehnt des 17. Jahrhunderts
Öl auf Holz, 44 x 64 cm
Siena, Pinacoteca Nazionale


Und schließlich mein absoluter Favorit: Orpheus, der die wilden Tiere zur Abwechslung mal mit einer Harfe verzaubert. Neben dieser Tatsache finde ich die für die damalige Zeit unglaubliche Vielfalt an exotischen Tieren und dieses Gewimmel auf dem gesamten Bild, bis man mal den "Titelhelden" gefunden hat, einfach herrlich!
DSCF2972_Siena_Orfeo.JPG
DSCF2974_Siena_Orfeo_Detail.JPG
Werkstatt von Roelant Savery:
Orfeo incanta gli animali
Öl auf Holz, 44 x 64 cm.
Siena, Pinacoteca Nazionale.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
It's the mystery that endures. Not the explanation.
Benutzeravatar
willie
ganz schön fleißig
Beiträge: 54
Registriert: So 1. Apr 2012, 10:12
Postleitzahl: 80689
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): eine böhmische Baukkurs-Harfe aus Markt Wald, eine gotische Harfe von Claus Henry Hüttel, eine griechische Erard mit Schönheitsfehlern und eine Einfachpedalharfe aus Mailand.

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitrag von willie »

Liebe Barbara,
das sind ja wirklich wunderschöne Mitbringsel aus Siena und Pisa!
Ja, der Orpheus aus der Savery-Werkstatt ist wirklich besonders nett - wobei mir das Fresko mit dem "Suchbild mit Harfe" vom Hochzeitsfest auch gut gefällt!
Tolle Bilder! Danke! Ulla
HarfenEla
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 107
Registriert: Fr 5. Okt 2018, 14:59
Postleitzahl: 59368
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Gwendolyne Martin Gust
Keltische Harfe, 27 Saiten Gosewinkel
Irische Harfe

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitrag von HarfenEla »

Hallo Barbara,

das sind wirklich wunderschöne Kunstwerke!
Hab vielen Dank für das Teilen an dieser Stelle!

Viele Grüße
Ela
Musik wäscht die Sorgen von Deiner Seele.
Benutzeravatar
bastian
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 2543
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 09:53
Postleitzahl: 55246
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): "Die Kleine": Brian Boru von der Klangwerkstatt (Ahorn/Fichte/Stahl)
"Die Cadiz": Cadiz von Henrik Schupp (Eiche/Fichte/Nylgut)
Wohnort: Mainz-Kostheim
Kontaktdaten:

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitrag von bastian »

Nach der ganzen alten, gediegenen Kunst etwas... buntes. Kunst liegt ja im Auge des Betrachters... Oder ist es doch Kitsch?

IMG_20200912_160009000.jpg

Musikbrunnen im Legoland :_wink_:

Hat Ähnlichkeit mit den Klangschiffen, findet ihr nicht auch?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Nulla vita sine musica.
Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4400
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitrag von Maira »

Zumal die Harfensaiten herrlich krumm sind.
Erinnert mich an die Kuschelharfen, da hat das mit der Saitenebene auch nicht
so funktioniert wie sich die Herstellerin das dachte.... :_cheesy_:
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.
Azurit
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 258
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 18:23
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Azurit von Glissando
Wohnort: Sachsen

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitrag von Azurit »

Ich finds süß. 😍☺️
Benutzeravatar
Barbara
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 315
Registriert: So 5. Jun 2005, 22:56
Postleitzahl: 91056
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Bluebell von Klaus Regelsberger, 41-saitige Mürnseer
Wohnort: Erlangen

Re: Die Harfe in der bildenden Kunst

Beitrag von Barbara »

Ich will auch Regenbogensaiten! 😍
It's the mystery that endures. Not the explanation.
Antworten