Harfe und Katze / Hunde

Hat gar nix mit Harfen zu tun, aber du willst es trotzdem unbedingt loswerden? Dann mal los.
Benutzeravatar
Tinka Bell
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 983
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 13:12
Postleitzahl: 33014
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine Harfen sind klangliche Herz-Hüpferchen - für mich:
meine 37saitige phänomenale Weissgerber Harfe in Walnuss, Damsaiten
Salvi Diana, die uralte Dame, aber mit einer Stimme wie die Callas ;-)
meine kleine Jessie Ultralight, die Weltenbummlerin, zum Träumen und Abschalten

Re: Harfe und Katze / Hunde

Beitragvon Tinka Bell » Sa 29. Dez 2018, 17:01

Mein Mini-Hund tanzt gerne zur Harfe, sobald ich spiele. Leise scharren sich die Vierbeiner um mich und legen sich hin. Das ist angenehmer als Zweibeiner, die mich mitten in einer kniffeligen Stelle etwas fragen (ist jetzt nicht wahr, oder?) oder genau dann Krach machen :_rolleyes_: Hunde sind da deutlich toleranter. :_wink_:
Wenn dich das Leben nervt, spiel Harfe - Glitzer drüberstreuen ist was für Weicheier! :_cool_:

Azurit
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 141
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 18:23
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Azurit von Glissando
Und viele andere Harfen, die eher das Aussehen und den Klang von Trommeln haben ;)
Seit kurzem ist auch eine Hapi dabei :)
Wohnort: Sachsen

Re: Harfe und Katze / Hunde

Beitragvon Azurit » Sa 29. Dez 2018, 17:43

Mein Mini-Hund tanzt gerne zur Harfe, sobald ich spiele.
Ach süß😍
Bau das doch mal in ein Video mit ein :_wink_: :_cheesy_:
Musik ist Kunst und Kunst darf alles! :_wink_: :_tongue_:
https://www.facebook.com/rebecca.hempel.925

HarfenEla
schon länger da
Beiträge: 38
Registriert: Fr 5. Okt 2018, 14:59
Postleitzahl: 59368
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Gwendolyne Martin Gust
Keltische Harfe, 27 Saiten Gosewinkel
Irische Harfe

Re: Harfe und Katze / Hunde

Beitragvon HarfenEla » Sa 29. Dez 2018, 18:38

Mein Mini-Hund tanzt gerne zur Harfe, sobald ich spiele. Leise scharren sich die Vierbeiner um mich und legen sich hin. Das ist angenehmer als Zweibeiner, die mich mitten in einer kniffeligen Stelle etwas fragen (ist jetzt nicht wahr, oder?) oder genau dann Krach machen :_rolleyes_: Hunde sind da deutlich toleranter. :_wink_:
Wie tanzt Dein Hund dann? Dreht er sich im Kreis, oder hüpft er hoch? Das klingt niedlich! Also das höre ich nun zum ersten Mal.

Sprechende oder fragende Zweibeiner könnte ich während des Harfenspielens gar nicht wahrnehmen. Bin dann viel zu sehr in den Klängen vertieft. Beim Lesen ebenso. :-)
Musik wäscht die Sorgen von Deiner Seele.

Benutzeravatar
corvinius
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 215
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:22
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Die Erste: Bardenharfe mit 25 Seiten, ein Kaspar Hauser ohne Name und Herkunftsangabe :-)
Die Zweite: eine reizende Karneol von Glissando in Mahagoni.
Die Dritte: eine Saira28 von Detlev Lampe in Ahorn. *glücklich*

Re: Harfe und Katze / Hunde

Beitragvon corvinius » Sa 29. Dez 2018, 20:15

der heimlich meister des hunde-harfe-videos ist für mich ja fiachra o corragain...



seltener auch mal mit dekorativ geparkter katze...

Zuletzt geändert von corvinius am Sa 29. Dez 2018, 20:18, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Tinka Bell
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 983
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 13:12
Postleitzahl: 33014
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine Harfen sind klangliche Herz-Hüpferchen - für mich:
meine 37saitige phänomenale Weissgerber Harfe in Walnuss, Damsaiten
Salvi Diana, die uralte Dame, aber mit einer Stimme wie die Callas ;-)
meine kleine Jessie Ultralight, die Weltenbummlerin, zum Träumen und Abschalten

Re: Harfe und Katze / Hunde

Beitragvon Tinka Bell » Sa 29. Dez 2018, 20:16

Also, das ist schon witzig. Der Hund dreht sich im Kreis, wartet ab und wiederholt. Dazu macht er entsprechend Geräusche. Wenn er ein Stück erkennt, dann merkt man das deutlich und dann ist sie ( ist eine Hündin) voll dabei.

Wenigstens einer, dem mein Spiel gefällt.....das wäre dann ein neues Thema. :_sad_: Meine Familie ist in der Beziehung etwas ... :_rolleyes_: Ausblenden kann ich Geräusche beim Musizieren nur bedingt. Ich habe schon früher am liebsten spät abends Klavier gespielt - wenn alles ruhig ist. Beim lesen bin ich in einer anderen Welt, das ist aber eben was anderes. Somit verziehe ich mich zum Harfe- Spielen auch mal ins Schlafzimmer, ich wohne eben nicht alleine hier.
Wenn dich das Leben nervt, spiel Harfe - Glitzer drüberstreuen ist was für Weicheier! :_cool_:

Benutzeravatar
Tinka Bell
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 983
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 13:12
Postleitzahl: 33014
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine Harfen sind klangliche Herz-Hüpferchen - für mich:
meine 37saitige phänomenale Weissgerber Harfe in Walnuss, Damsaiten
Salvi Diana, die uralte Dame, aber mit einer Stimme wie die Callas ;-)
meine kleine Jessie Ultralight, die Weltenbummlerin, zum Träumen und Abschalten

Re: Harfe und Katze / Hunde

Beitragvon Tinka Bell » So 30. Dez 2018, 21:39

Die Fiachra Videos sind ja lustig. In dem Alter heben Hunde noch nicht ihr Beinchen - sonst hätte ich etwas Angst um die Harfe :_wink_:
Wenn dich das Leben nervt, spiel Harfe - Glitzer drüberstreuen ist was für Weicheier! :_cool_:

Benutzeravatar
Barbara
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 284
Registriert: So 5. Jun 2005, 22:56
Postleitzahl: 91056
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Bluebell von Klaus Regelsberger
Wohnort: Erlangen

Re: Harfe und Katze / Hunde

Beitragvon Barbara » So 3. Mär 2019, 21:25

Warum mögen eure Katzen alle Harfenmusik? Meine verlassen beim ersten Ton im Laufschritt das Haus. Beide. Nicht das Zimmer, nicht die Etage – das Haus. Egal, ob es regnet oder schneit. Und kommen erst wieder, wenn ich aufhöre. :_embarassed_:
It's the mystery that endures. Not the explanation.

Azurit
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 141
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 18:23
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Azurit von Glissando
Und viele andere Harfen, die eher das Aussehen und den Klang von Trommeln haben ;)
Seit kurzem ist auch eine Hapi dabei :)
Wohnort: Sachsen

Re: Harfe und Katze / Hunde

Beitragvon Azurit » So 3. Mär 2019, 23:49

Aua :_shocked_: das ist dann wohl mehr als deutlich :_grin_: :_grin_:
:_embarassed_:
Musik ist Kunst und Kunst darf alles! :_wink_: :_tongue_:
https://www.facebook.com/rebecca.hempel.925

mygga
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1155
Registriert: Di 18. Dez 2007, 09:06
Postleitzahl: 44536
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Gwendolin von Martin Gust. Chromatische Arwen 7x5 von Martin Gust.

Re: Harfe und Katze / Hunde

Beitragvon mygga » Mo 4. Mär 2019, 07:51

Barbara, ich vermute, es liegt am Klang deiner Harfe. Katzen haben ein viel feineres Gehör als wir. Vielleicht sirrt da etwas mit auf einer Frequenz, die wir nicht wahrnehmen, die für sie aber unerträglich ist.

Azurit: pfui, so böse!!!
Wo Sprache keine Worte hat, fängt die Musik erst an. (M.W.)

Azurit
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 141
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 18:23
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Azurit von Glissando
Und viele andere Harfen, die eher das Aussehen und den Klang von Trommeln haben ;)
Seit kurzem ist auch eine Hapi dabei :)
Wohnort: Sachsen

Re: Harfe und Katze / Hunde

Beitragvon Azurit » Mo 4. Mär 2019, 09:40

:_wink_: :_grin_:
Späßchen am Rande

Das klingt auf jeden Fall sehr logisch-denke auch, dass es daran liegen könnte.
Musik ist Kunst und Kunst darf alles! :_wink_: :_tongue_:
https://www.facebook.com/rebecca.hempel.925


Zurück zu „Total Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast