Harfensymposion – Invicem percipere – 2022

Antworten
Benutzeravatar
Calatin
ganz schön fleißig
Beiträge: 79
Registriert: Mo 24. Sep 2018, 18:12
Postleitzahl: 35037
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Caibre – Klangwerkstatt Trinty College
Hunvre morioù – von Buxe mit Schneckenspitze und Silbersaiten
Das tränende Herz – Shewolf von Gabriel Müsebeck mit Darmsaiten
Wohnort: Marburg

Harfensymposion – Invicem percipere – 2022

Beitrag von Calatin »

Harfensymposion – Invicem percipere*

Liebes Forum,

vom 31.03 bis zum 03.04.2022 wird im Kloster Michaelstein ein Harfensymposion mit interdisziplinären Vorträgen stattfinden.

Unter dem Thema »Die Harfe als Fenster zu historischen Lebenswelten – 500 bis 1550« werden verschiedene wissenschaftliche Disziplinen, wie Historische Wissenschaften, Musikarchäologie, Sprachwissenschaften, Experimentelle Archäologie und Ikonographische Wissenschaften zusammengeführt, so dass angeregte Gespräche und Diskussionen zu erwarten sind.

Neben den Fachreferenten wird es Plätze für Teilnehmer geben.

Weiterhin sind zwei spannende Podiumsdiskussionen angesetzt:

»Das Robert ap Huw ms.« und »Terminologie zwischen Bild – Text – Instrument«

Wir freuen uns auf eurer Kommen. Die bisherigen Referenten findet ihr auf der Symposionswebseite.
www.harfensymposion.de

Euer Harfensymposion-Team

(*gegenseitig wahrnehmen)
Alanus ab Insulis / Alain de Lille

Omnis mundi creatura
quasi liber et pictura
nobis est, et speculum.
Nostrae vitae, nostrae mortis,
nostri status, nostrae sortis
fidele signaculum.
Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5852
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Harfensymposion – Invicem percipere – 2022

Beitrag von Der Juergen »

Klasse!

In dieser disziplinär übergreifenden Form hat es meines Wissens noch kein Harfensymposion (Harfensymposium) gegeben, zumindest nicht in den letzten Jahren.

Ich freue mich, bei der Vorbereitung und Durchführung beratend mitzuarbeiten. :_cheesy_: :_cheesy_:
#HarpistsForFuture www.harfenwinter.dewww.harfensymposion.de (beratende Mitarbeit) • harfenbaukurs.de • harfensommer.de • zeitenklang.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner
Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5852
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Harfensymposion – Invicem percipere – 2022

Beitrag von Der Juergen »

Gerade bearbeite ich ein paar Fotos, die ich vor einiger Zeit von Buxe Kleiners Nachschöpfung der Trinity College harp machen durfte.
Herzlichen Dank an Thomas Zapf für diese Gelegenheit.

Mein Foto mag ein kleiner Teaser sein für den Vortrag von Buxe Kleiner, Thomas Zapf und der Goldschmiedin Luise Ulrich auf dem Harfensymposion 2022 im Kloster Michaelstein. Dabei geht es unter anderem um die Recherche und den Bau dieser Harfe.
In Teilen war dies auch experimentelle Archäologie, beispielsweise beim Optimieren der Goldlegierung für die Saiten, denn dazu gibt es keine »Anleitungen« aus dem Entstehungszeit dieser frühen gälischen Harfen.


Bild

Harfe: Buxe Kleiner, Foto: Jürgen Steiner
#HarpistsForFuture www.harfenwinter.dewww.harfensymposion.de (beratende Mitarbeit) • harfenbaukurs.de • harfensommer.de • zeitenklang.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner
Azurit
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 296
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 18:23
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Azurit von Glissando
Wohnort: Hannover

Re: Harfensymposion – Invicem percipere – 2022

Beitrag von Azurit »

😍😍😍😍
Benutzeravatar
Calatin
ganz schön fleißig
Beiträge: 79
Registriert: Mo 24. Sep 2018, 18:12
Postleitzahl: 35037
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Caibre – Klangwerkstatt Trinty College
Hunvre morioù – von Buxe mit Schneckenspitze und Silbersaiten
Das tränende Herz – Shewolf von Gabriel Müsebeck mit Darmsaiten
Wohnort: Marburg

Re: Harfensymposion – Invicem percipere – 2022

Beitrag von Calatin »

Liebes Forum,

alle Referenten des Symposions können mitsamt ihren Vorträgen jetzt angesehen werden :_smile_: ! Mit einem *Klick* auf den Namen gelangt man nun auf die Unterseite, auf der sich eine Beschreibung des Vortrages sowie eine Kurzbiographie finden. Ganz lieben Dank an Jürgen für den Aufbau der Seite.
Alle Neugierigen können also schon stöbern.

In circa einem Monat wird die Anmeldung für alle eröffnet. :_cheesy_:

Hier der Link zu den Referenten:
http://harfensymposion.de/


Liebe Grüße und bleibt gesund.

Calatin
Alanus ab Insulis / Alain de Lille

Omnis mundi creatura
quasi liber et pictura
nobis est, et speculum.
Nostrae vitae, nostrae mortis,
nostri status, nostrae sortis
fidele signaculum.
Benutzeravatar
Calatin
ganz schön fleißig
Beiträge: 79
Registriert: Mo 24. Sep 2018, 18:12
Postleitzahl: 35037
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Caibre – Klangwerkstatt Trinty College
Hunvre morioù – von Buxe mit Schneckenspitze und Silbersaiten
Das tränende Herz – Shewolf von Gabriel Müsebeck mit Darmsaiten
Wohnort: Marburg

Re: Harfensymposion – Invicem percipere – 2022

Beitrag von Calatin »

Liebes Forum,

das Programm des Symposions (kleine Änderungen vorbehalten :_wink_: ) steht fest und kann später auch auf der Webseite (harfensymposion.de) angesehen werden.

Es sind sehr viele spannende Vorträge versammelt sowie zwei Podiumsdiskussionen, die hoffentlich, neben kontroversen Diskussionen, neue Ansätze zur Tage fördern. Ich freue mich schon sehr auf die Zeit in Kloster Michaelstein. :_smile_:
.
25.12.2020_Programm_Donnerstag_Freitag.pdf
25.12.2020_Programm_Samstag_Sonntag.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Alanus ab Insulis / Alain de Lille

Omnis mundi creatura
quasi liber et pictura
nobis est, et speculum.
Nostrae vitae, nostrae mortis,
nostri status, nostrae sortis
fidele signaculum.
Benutzeravatar
Calatin
ganz schön fleißig
Beiträge: 79
Registriert: Mo 24. Sep 2018, 18:12
Postleitzahl: 35037
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Caibre – Klangwerkstatt Trinty College
Hunvre morioù – von Buxe mit Schneckenspitze und Silbersaiten
Das tränende Herz – Shewolf von Gabriel Müsebeck mit Darmsaiten
Wohnort: Marburg

Re: Harfensymposion – Invicem percipere – 2022

Beitrag von Calatin »

Liebe Interessierte des Harfensymposion 2022,

die Anmeldung ist ab jetzt geöffnet!😊 Es warten spannende Vorträge und Podiumsdikussionen Auf Euch. Wir freuen uns auf einen angeregten Austausch in Michaelstein.


Titelseite.jpg

http://www.harfensymposion.de/HARFENSYM ... NG_de.html

Liebe Grüße
Calatin
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Alanus ab Insulis / Alain de Lille

Omnis mundi creatura
quasi liber et pictura
nobis est, et speculum.
Nostrae vitae, nostrae mortis,
nostri status, nostrae sortis
fidele signaculum.
Antworten