Eigene uploads von Forum-Mitgliedern

Benutzeravatar
Susanne Globisch
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 247
Registriert: Di 9. Aug 2016, 21:31
Postleitzahl: 96049
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): County Kerry 24
Gotische (Winfried Goerge)
Camac Hermine
Salvi Egan
Camac SM 40 Einfachpedal
Salvi Arion SG
Wohnort: Bamberg
Kontaktdaten:

Eigene uploads von Forum-Mitgliedern

Beitrag von Susanne Globisch »

Da isser, der upload-Tread!

Manche kennen dieses Video ja schon - hier noch die technischen Angaben:

Stück: "Igelburg" von Christoph Pampuch (mit freundlicher Genehmigung)
Harfe: Salvi Arion SG
Mikrofone: Stereo-Pärchen Brauner Phantom (Großmembran). Platzierung: Ca. 1,00 - 1,20 m vor der Harfe, nebeneinander, Abstand ca. 25 cm.
Wandler: Apogee Duet
DAW: Logic (uralte Version)
Bearbeitung: sehr wenige Schnitte, etwas Kompression, Lautstärkeanpassung
Percussion: Mix aus Samples aus Garageband und von mir selbst eingespielter Percussion
Videoaufnahme und Schnitt: Canon Legria HF R706 und für die Fotos eine Systemkamera von Olympus, gebraucht günstig gekommen :-))); iMovie (wie ich die Videos von mir beim Harfespielen aus verschiedenen Perspektiven aufgenommen habe, hab ich in meinem 3. Harfentutorial auf YouTube erklärt).

Freu mich schon riesig auf Eure Videos!! Liebe Grüße von Susanne

May Peace and Love be with us. Always.
http://arpa-magica.de

Benutzeravatar
Susanne Globisch
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 247
Registriert: Di 9. Aug 2016, 21:31
Postleitzahl: 96049
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): County Kerry 24
Gotische (Winfried Goerge)
Camac Hermine
Salvi Egan
Camac SM 40 Einfachpedal
Salvi Arion SG
Wohnort: Bamberg
Kontaktdaten:

Re: Eigene uploads von Forum-Mitgliedern

Beitrag von Susanne Globisch »

Der Vollständigkeit halber poste ich die Tutorials hier noch mal, falls der andere Thread irgendwann in den Tiefen des Forums versinken sollte… ;-)

UND:
damit niemand glaubt, er/sie müsse sich Equipment-technisch erst in riesige Unkosten stürzen - die Harfenparts in den Tutorials habe ich komplett mit dem H1 aufgenommen. Das Endergebnis kann man sich im 3. Tutorial anhören (ab ca. 17’43).

Setup: wie im 1. Tutorial gezeigt Zoom H1 ca. 1m vor der Harfe, 60 cm Höhe, zur Harfe hin zeigend
Software: Garageband
Schlagzeug: Apple-Loops (das Schlagzeug ist mir hier ein bisschen zu laut geraten, finde ich jetzt)
Bearbeitung: Keine Schnitte. Nur Garageband-Effekte. Hier bin ich mal richtig „in die Vollen gegangen“ was Kompression betrifft… (genau kann ich’s gar nicht mehr sagen, hab einfach rumprobiert). Kein Equalizer.

Fazit: ein digitaler Recorder mit integriertem Interface scheint aus Latenz-Vermeidungs-Gründen hilfreich zu sein, ansonsten bekommt man das so mit Freeware hin.

Tutorial #1: Sich selber aufnehmen - Backing Track aufnehmen (zum dazu Üben)
Tutorial #2: Sich selber zweistimmig aufnehmen - Percussion dazumischen - schneiden
Tutorial #3: Video-Aufnahme aus verschiedenen Perspektiven - Videoschnitt





May Peace and Love be with us. Always.
http://arpa-magica.de

Nea
ganz schön fleißig
Beiträge: 71
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 23:34
Land: Deutschland

Re: Eigene uploads von Forum-Mitgliedern

Beitrag von Nea »

Super!

Benutzeravatar
Susanne Globisch
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 247
Registriert: Di 9. Aug 2016, 21:31
Postleitzahl: 96049
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): County Kerry 24
Gotische (Winfried Goerge)
Camac Hermine
Salvi Egan
Camac SM 40 Einfachpedal
Salvi Arion SG
Wohnort: Bamberg
Kontaktdaten:

Re: Eigene uploads von Forum-Mitgliedern

Beitrag von Susanne Globisch »

Stück: O come, o come Emmanuel (arr. Linda Schaible mit freundlicher Genehmigung).
Setup: wie bei „Igelburg“
Bearbeitung: Low Shelf, ansonsten kein EQ; kein Hall; etwas Kompression; Lautstärkeanpassung

Dieses Stück aufzunehmen war nicht einfach, erstens, weil die Melodie kein festes Timing verträgt und zweitens, weil das Arrangement sehr sparsam und „durchsichtig“ ist.

Die Aufnahme ohne Klick war für die 1. Stimme kein Problem, dafür bei der 2. umso mehr. Weil man keinen Klick hat, an dem man sich orientieren kann, muss man die Einsätze an jedem neuen Phrasenanfang „erahnen“, wenn das Ganze hinterher nicht in eine Schneide-Orgie münden soll. Ich habe das Problem gelöst, indem ich zuerst die 1. Stimme aufgenommen habe, dann einen Tag die zweite Stimme zur Aufnahme der ersten geübt habe und dann erst eingespielt habe. Eine Handvoll Schnitte waren in der 2. Stimme aber trotzdem nötig, weil mich gerade bei dem ruhigen Arrangement jeder größere „Versatz“ zwischen den Stimmen ziemlich gestört hat (aber ich mir auch nicht die ganze Nacht vor dem Mikro um die Ohren schlagen wollte… wenn ich irgendwann mal einen schalldichten Aufnahmeraum habe, in dem ich auch tagsüber aufnehmen kann, wird das wahrscheinlich anders.)

Die 2. Stimme besteht nur aus einer einzelnen Melodie ohne Bass und ohne Arpeggios, und auch die 1. ist sparsam arrangiert - es gibt also zwischen den Tönen nicht mehr viel Signal. Daher war das Aussteuern (Input Level) „Millimeterarbeit“: zu leise -> zu viel Rauschen, zu laut -> auch nur minimal lauter gespielte Töne knallen lautstärkemäßig ganz schön raus, und das ist dann auch mit dem Kompressor kaum noch in den Griff zu bekommen. In der Lautstärkekurve habe ich an 2 Stellen deswegen „Dreiecke gemalt“.

Einen schönen 3. Advent uns allen! Lg von Susanne


May Peace and Love be with us. Always.
http://arpa-magica.de

Benutzeravatar
corvinius
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 263
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:22
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Die Erste: Bardenharfe mit 25 Seiten, ein Kaspar Hauser ohne Name und Herkunftsangabe :-)
Die Zweite: eine reizende Karneol von Glissando in Mahagoni.
Die Dritte: eine Saira28 von Detlev Lampe in Ahorn. *glücklich*

Re: Eigene uploads von Forum-Mitgliedern

Beitrag von corvinius »

Bamberg! Oh wie schön!

Maxim
schon länger da
Beiträge: 12
Registriert: So 29. Mai 2016, 23:34
Postleitzahl: 30167
Land: Deutschland

Re: Eigene uploads von Forum-Mitgliedern

Beitrag von Maxim »

Hallo liebe Leute,
ich lese hier ja schon eine ganze Weile mit - doch bei diesem Thema möchte ich auch mal etwas von mir zeigen.

(Ich hoffe ja, daß ich mich mit so relativ "einfachen" Videos überhaupt hier blicken lassen kann...)

Diese Videos sind von letztem Jahr Weihnachten, und zu dem Zeitpunkt hatte ich gerade mal fast ein Jahr Harfe gespielt.
(jetzt sinds inzwischen schon fast zwei Jahre...)
Ich hatte diese Videos letztes Jahr zu Weihnachten als Weihnachtsgruß an alle Verwandten und Bekannten geschickt.

Ich hab mir keine Mühe mit Untertiteln und Ähnlichem gemacht - allerdings hab ich aus mehreren Aufnahmen desselben Liedes die besten (fehlerfreiesten) Teile (in Audacity, am PC) zusammengeschnitten.
Aufgenommen hab ich mit meinem H4n Aufnahmegerät, nicht am PC.

(Das Videomaterial hab ich auch selbst gefilmt und hinzugefügt.)

Welsh Carol



Coventry Carol




Edit vom 25.12.2017 : Ich habe heute ein neues Video hochgeladen, wo ich auch selbst zu sehen bin. Da spiele ich das Lied Christ Child's lullaby. (Seite 23, 4. Posting von oben)
---

liebe Grüße,
Maxim
Zuletzt geändert von Maxim am Mo 25. Dez 2017, 21:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Susanne Globisch
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 247
Registriert: Di 9. Aug 2016, 21:31
Postleitzahl: 96049
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): County Kerry 24
Gotische (Winfried Goerge)
Camac Hermine
Salvi Egan
Camac SM 40 Einfachpedal
Salvi Arion SG
Wohnort: Bamberg
Kontaktdaten:

Re: Eigene uploads von Forum-Mitgliedern

Beitrag von Susanne Globisch »

Hi Maxim,
für ein knappes Jahr Harfe spielen finde ich das sehr ok!
Der Thread sollte auch keineswegs nur für aufwändig gemachte Videos gedacht sein, sondern einfach was man so hat.
Erst mal vielen Dank für die gut gestimmte Harfe! und die Video-Bilder passen super!

Einige Anmerkungen/ Vorschläge (ist sehr freundlich bzw. als Frage gemeint, bitte nicht als Kritik missverstehen):

Mir persönlich geht es so, dass ich, wenn ich Harfenaufnahmen anhöre, das Timing wichtig finde. Im 1. Durchgang des Welsh Carol hört es sich für mich so an, dass Du es genau so gespielt hast, wie Du es eigentlich wolltest - in den nächsten Durchgängen scheinen sich mir einige "Denkpausen" ergeben zu haben (also wenn man beim Spielen noch überlegen muss, wo man als nächstes hinmuss mit seinen Fingern...) Die machen mich beim Zuhören immer ein wenig nervös... Man muss sich immer klar machen, dass man selber zwar mit Suchen beschäftigt ist (und deswegen nicht das Gefühl hat, eine Pause zu machen - man ist ja beschäftigt) - aber der Zuhörer wartet auf den nächsten Ton... von daher würde ich Dir empfehlen, ein eventuell auch sehr einfaches Stück dann aber genau im Timing zu spielen (also nicht zwingend zum Metronom, aber ohne Denkpausen). Dann hören sich auf der Harfe auch sehr einfache Stücke rundrum schön an!

Eine Passage, wo man Dich beim Spielen sieht, wäre super, finde ich!

Und: von wem ist denn das Arrangement? Ist immer gut, das dazuzuschreiben, falls es nicht von Dir selber ist (und wenn es von Dir ist, am besten auch dazuschreiben!)

Dazu eine Frage in die Runde: Kennt sich jemand aus mit der rechtlichen Situation in bezug auf einfache Harfenarrangements wie diese?
Kann der Arrangeur auf solche nicht besonders aufwändigen Arrangements von traditionellen Stücken Rechte haben oder nicht? In Deutschland ist für die Gema-Anmeldung eines Werkes soweit ich weiß ja eine bestimmte "Werkhöhe" erforderlich, aber wie das in anderen Ländern ist, weiß ich nicht... und auch nicht, ob die Gema-"Werkhöhe" klar definiert ist. (Deshalb habe ich nur Stücke von Komponisten/Arrangeuren hochgeladen, mit denen ich das geklärt habe.) Die Frage mag gerade für jemanden der neu dabei ist, sehr akademisch wirken - aber ist halt trotzdem wichtig....

Vielen Dank noch mal fürs Hochladen! Vielleicht bald was aus deinem 2. Jahr? Viele liebe Grüße von Susanne
May Peace and Love be with us. Always.
http://arpa-magica.de

Benutzeravatar
bastian
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 2521
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 09:53
Postleitzahl: 55246
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): "Die Kleine": Brian Boru von der Klangwerkstatt (Ahorn/Fichte/Stahl)
"Die Cadiz": Cadiz von Henrik Schupp (Eiche/Fichte/Nylgut)
Wohnort: Mainz-Kostheim
Kontaktdaten:

Re: Eigene uploads von Forum-Mitgliedern

Beitrag von bastian »

Die Hürde der Schöpfungshöhe ist sehr niedrig anzusetzen. Also, ja, der Arrangeur hat Rechte an seinem Arrangement. Auch hat man nicht automatisch das Recht, ein Stück zu bearbeiten. Das einfache Umarrangieren für ein anderes Instrument (z.B. Harfe) stellt schon eine Bearbeitung dar und bedarf bei nicht-gemeinfreier Musik der Erlaubnis des Rechteinhabers.

Auch klassische Stücke, die z.B. von einem Verlag "für Klavier arrangiert" herausgegeben wurden, unterliegen dem Urheberrecht, weil das Arrangement geschützt ist. Auch da muss vor einer Veröffentlichung nachgefragt werden. Das gilt auch für traditionells, die "für Harfe arrangiert sind". Es sei denn, die Veröffentlichung liegt schon lange zurück, da hab ich die Frist aber gerade nicht im Kopf.

Bitte nur Musik posten, die gemeinfrei ist (d.h. Komponist ist länger als 70 Jahre tot und man hat selber arrangiert), oder für die man die Veröffentlichungsrechte eingeräumt bekommen hat, z.B. indem man beim Komponisten/Arrangeur/Verleger nachgefragt hat.


Leider ist das Abmahnen in Deutschland ein lukratives Geschäftsmodell für Anwälte. Deshalb bitte auf keinen Fall Videos mit zweifelhaftem Inhalt posten!


bastian (als Admin)


Nichts desto trotz befürworte ich ausdrücklich diesen Thread. In diesem Forum geht es viel um unsere Musik. Da gehört es doch eigentlich dazu, dass man sich auch mal gegenseitig was vorspielt. Ich zucke schon mit den Fingern, ob ich nicht auch was hochladen soll.

Ich finde es inzwischen übrigens ausgesprochen traurig, dass so wenig Hobbymusiker ihre Stücke auf Youtube stellen. Als ich mit Harfe angefangen habe gab es einige Hakenharfenspieler, die regelmäßig auf Youtube gepostet haben. Da konnte man sich richtig inspirieren lassen. Inzwischen habe ich das Gefühl, dass die mehr und mehr von den Pedalharfenprofis verdrängt worden sind.

Maxim, super! Ich hoffe, Deine Videos brechen das Eis hier. Auf das sich möglichst viele trauen, hier was zu posten.
Nulla vita sine musica.

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4323
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Eigene uploads von Forum-Mitgliedern

Beitrag von Maira »

Da fang doch mal bei Dir selber an !
Mit : Schwansee , jawoll !
Der Urheber ( Tschaikowski ) ist schon länger als 70 Jahre bei den Engeln.
Und Deine Version ( Du hast das ja selber ausgetüftelt ) ist schlichtweg der Knaller !
Ich glaube nicht , daß das noch jemand für Hakenharfe arrangiert hat.
Auf die Idee kommen nicht viele.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Maxim
schon länger da
Beiträge: 12
Registriert: So 29. Mai 2016, 23:34
Postleitzahl: 30167
Land: Deutschland

Re: Eigene uploads von Forum-Mitgliedern

Beitrag von Maxim »

Ich antworte mal auf einige Fragen so gut ich kann:
Mir persönlich geht es so, dass ich, wenn ich Harfenaufnahmen anhöre, das Timing wichtig finde. Im 1. Durchgang des Welsh Carol hört es sich für mich so an, dass Du es genau so gespielt hast, wie Du es eigentlich wolltest - in den nächsten Durchgängen scheinen sich mir einige "Denkpausen" ergeben zu haben (also wenn man beim Spielen noch überlegen muss, wo man als nächstes hinmuss mit seinen Fingern...)
Ja, stimmt... Den ersten Teil von dem Stück hatte ich da schon länger und mehr gespielt gehabt, die folgenden Variationen kamen erst nach und nach dazu. (offenbar merkt man das auch - ich hatte mir da gar nicht so viel bei gedacht...)
(Ich hab auch überlegt, ob ich mir die Mühe machen soll, nicht nur einige, sondern wirklich nahezu alle Fehler (und auch Timing-Ungenauigkeiten) am Computer durch passendes Bearbeiten (versuchen) zu beheben. Hab mich dann aber dagegen entschieden, zum einen wäre das doch recht aufwendig gewesen, und zum anderen besteht auch die Gefahr, daß bei zuviel Bearbeitung es zu "künstlich perfektionisiert", nicht mehr "natürlich" klingt.)
Eine Passage, wo man Dich beim Spielen sieht, wäre super, finde ich!
Bisher habe ich davor zurück geschreckt - ich würde mich zu sehr "beobachtet" fühlen - "dann könnten ja alle Leute sehen, wie (zu dem Zeitpunkt) "sub-optimal" meine Handhaltung aussah"...
(einmal, ungefähr bei meinem dritten Monat an der Harfe, hatte ich mich mal gefilmt dabei, und beim Anschauen dieses Films dachte ich auch nur noch: "das darf ich meiner Lehrerin aber nicht zeigen..." - (und bevor wer fragt:) Nein - das Video werde ich auch hier nicht veröffentlichen. (vielleicht hab ich es auch schon gar nicht mehr...))

Vielleicht in der Zukunft, wenn ich mich damit sicherer fühle.
Und: von wem ist denn das Arrangement? Ist immer gut, das dazuzuschreiben, falls es nicht von Dir selber ist (und wenn es von Dir ist, am besten auch dazuschreiben!)
Keins der beiden ist von mir arrangiert.

Welsh Carol
auf den Noten steht: Variations on a Welsh Carol for Harp
Ank Van Campen

Coventry Carol
Da steht nur: Coventry Carol England.
Vielen Dank noch mal fürs Hochladen! Vielleicht bald was aus deinem 2. Jahr?
Ich habe da noch etwas von diesem Sommer, das war eine spontane Aufnahme (nicht nachbearbeitet, außer die Lautstärke angepasst). (insofern auch hier kleine "Timing-Ungenauigkeiten" beim Spielen...)
Es hat geregnet, ich war in unserem Ferienhäuschen (in Bahrdorf, in der Nähe von Helmstedt, zwischen Hannover und Berlin), ich habe den Regen aufgenommen - und dann spontan dazu auf meiner kleinen Reiseharfe etwas gespielt. (meine eigene Musik - und eine mir selbst erfundene Variante von dem Welsh Carol.) (Meine Videos oben sind mit meiner größeren Hakenharfe gespielt.*)

nicht wundern: die ersten ca. 40 Sekunden ist nur Regen zu hören, und auch zwischendurch habe ich zweimal etwa eine Minute Pause gemacht. (Gesamtlänge: 7min10s)



Wenn ich es schaffe, für Weihnachten noch etwas aufzunehmen und ein Video davon zu machen, (was ich hoffe - denn ich möchte auch meinen Verwandten und Bekannten wieder zu Weihnachten etwas schicken...) werde ich es sicher auch wieder hier posten :_smile_:.

* Hier noch ein Bild meiner beiden Harfen viewtopic.php?p=64899#p64899

liebe Grüße,
Maxim

Antworten