Musikempfehlungen für Harfe und Ehrenamt

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3990
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Musikempfehlungen für Harfe und Ehrenamt

Beitrag von Maira » Mo 27. Aug 2018, 22:08

Je unbekannter umso besser.
Und immer dran denken :
Außer Dir kennt es dann fast keiner,
also weis auch keiner, ob da was falsch war :_wink_:
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Benutzeravatar
Harfenjule81
ganz schön fleißig
Beiträge: 66
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 20:12
Postleitzahl: 04109
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): bisher erst mal nur eine böhmische der Klangwerkstatt

Re: Musikempfehlungen für Harfe und Ehrenamt

Beitrag von Harfenjule81 » Di 28. Aug 2018, 15:03

:_grin_:
Egal, wie alt Du bist, ein Eierschneider ist immer eine Harfe. :_grin_:

Benutzeravatar
Harfenjule81
ganz schön fleißig
Beiträge: 66
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 20:12
Postleitzahl: 04109
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): bisher erst mal nur eine böhmische der Klangwerkstatt

Re: Musikempfehlungen für Harfe und Ehrenamt

Beitrag von Harfenjule81 » Mi 5. Dez 2018, 14:43

So, jetzt kann ich also auch mal von meinen Vorspielerfahrungen im Altenheim berichten:

Gespielt wurde im Gemeinschafts-/Speiseraum, in dem die Stühle zu einem Halbkreis gestellt wurden.
Als ich ankam, saßen alle schon brav da, so dass ich unter strengster Beobachtung und aufmerksamem Schweigen aufgebaut und die Harfe gestimmt habe. :_grin_: Blöd waren dann ein bisschen die Lichtverhältnisse, so dass ich erst mal im Raum herumrutschen musste, um die optimale Helligkeit für meine Saiten zu finden (wenn es nicht hell genug ist, sehe ich die roten und blauen Saiten nicht mehr und kann mich nicht orientieren...). Am Ende saß ich dann nicht mehr vor dem Halbkreis, sondern mitten drin, was mir ein wenig für die Zuhörer leid tat, die dann hinter mir saßen. Ich weiß nicht, ob die genug gehört haben...

Das Lampenfieber war auch wieder sehr groß und die Finger haben vom ersten bis zum letzten Stück blöd gezittert, aber die halbe Stunde ist wie im Flug vergangen und die Bewohner haben geklatscht. Also scheint es ihnen doch irgendwie gefallen zu haben. :_cheesy_: Nach der Vorstellung kamen ein paar Senioren angerollt und hatten Fragen zur Harfe und wollten u.a . wissen, wieso da immer herumgeklappt wurde. Das fand ich süß. :_grin_:
Es hat im Großen und Ganzen wirklich Spaß gemacht und das schreit nach Wiederholung.
Ich hoffe sehr, dass das Zittern irgendwann ganz verschwindet. Auf jeden Fall werde ich versuchen, jetzt regelmäßig im Heim zu spielen.
Egal, wie alt Du bist, ein Eierschneider ist immer eine Harfe. :_grin_:

Benutzeravatar
LanaC5
schon länger da
Beiträge: 39
Registriert: Sa 19. Dez 2015, 20:32
Postleitzahl: 59457
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Eine Bardic 27 von Camac;
eine Ogden von L&H

Re: Musikempfehlungen für Harfe und Ehrenamt

Beitrag von LanaC5 » Di 19. Feb 2019, 11:08

Hallo,

ich habe jetzt zweimal im Altenheim gespielt, einmal alleine (mit einer Bekannten, die Gedichte las), und einmal mit einer Freundin, die auch Harfe spielte und gesungen hat.


Ich/wir haben die Lieder gespielt, die wir können, für den Wiedererkennungswert gab es dann immer zur Jahreszeit passende Gedichte dazu. Diese Abwechslung halte ich für sehr gut geeignet im Altenheim - gerade wenn einem Lieder fehlen, die das Publikum kennt.
Es ist natürlich besonders dankbar, wenn man Stücke kennt, die einige mitsingen oder summen können.
The last rose of summer (Pampuch) ist auf Deutsch 'Die letzte Rose' und einigen bekannt.
'Nehmt Abschied Brüder' findet sich in Pampuchs 1. Heft (Old Aquaintence) oder als 'Auld Lang Syne' in Sylvia Woods schottischem Heft. Das ist für mich super, weil ich eigentlich keine Schlager mag und daher auch nicht auf der Harfe spielen möchte.

Wenn jemand von weiteren ähnlichen Doppelungen weiß, wäre ich über einen Austausch sehr dankbar.

Wir haben übrigens in der Kapelle gespielt, als ich alleine war, bin ich mit meiner kleinen Harfe von Station zu Station gewandert. Beides war sehr schön.
Allerdings war unser Lampenfieber auch furchtbar.

Liebe Grüße
Hannah

Benutzeravatar
Harfenjule81
ganz schön fleißig
Beiträge: 66
Registriert: Sa 27. Jun 2015, 20:12
Postleitzahl: 04109
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): bisher erst mal nur eine böhmische der Klangwerkstatt

Re: Musikempfehlungen für Harfe und Ehrenamt

Beitrag von Harfenjule81 » Mi 6. Nov 2019, 12:03

Das mit den Gedichten finde ich eine sehr schöne Idee! Das werde ich auch mal vorschlagen. Jetzt kommt ja wieder die Vorspielzeit...
Egal, wie alt Du bist, ein Eierschneider ist immer eine Harfe. :_grin_:

Antworten