fabelhafte welt der amelie

Stelle hier empfehlenswerte Notenausgaben vor!
Antworten
eleve
schon länger da
Beiträge: 40
Registriert: Di 26. Jun 2012, 14:23
Postleitzahl: 9341
Land: Oesterreich
Meine Harfe(n): Ich spiele seit 6 Jahren auf einer 36 saitigen Hakenharfe von Camac und seit einigen Tagen auf einer Volksharfe von Fötschl Tauerharfe!
Und das ist echt cool.
Seit Obtober 2018 bin ich in Besitz einer Volksharfe , einer Tauernharfe von Peter Fötschl und bin sehr zufrieden.
Wohnort: Kärnten Österrich

fabelhafte welt der amelie

Beitrag von eleve » Di 26. Jun 2012, 14:39

Hallo bin neu hier!!!

Und schon habe ich eine Menge Fragen:
Ich spiele zum ersten Mal auf meiner Hakenharfe ein Stück, welches eigentlich für Klavier geschrieben wurde. Aus dem Film
"Die fabelhafte Welt der Amelie" möchte ich gerne " Comptine d´un autre ete :l´Apres Midi spielen (verzeiht, wenn ich das Französische irgendwo falsch geschrieben habe, aber das ist nicht mein Ding :_smile_: )
Nun habe ich auch You tube rauf und runter gehört und auch gesehen, dass es auf Hakenharfe spielbar ist.
Ich habe auch früher Klavier gespielt, also ist mir dieses Notenbild an sich vertraut.
Nun meine Frage, da meine Lehrerin im Moment krank ist:
Was gibt es zu beachten, vorallem fngersatzmäßig, wenn man an so ein Stück heran geht.
Die Baßbegleitung besteht aus exakt 4 verschiedenen Takten, das geht das gesammte Stück hindurch.
Wer hat da Erfahrung mit diesem Stück und wie trainiert man hier, denn Finger "vorbereiten" geht nicht wirklich. Man muss eigentlich ständig in die Saiten hupfen.
Gibt es da einen Trick oder einfach üben üben üben.... :_huh_: :_huh_:

Bin für antworten dankbar und für Tipps.

Danke Eleve

Benutzeravatar
ralf
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 471
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:46
Postleitzahl: 29459
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Silmaril von Frank Sievert, Aoyama Orpheus 47, Gotische Harfe, ...
Wohnort: Wendland/Südheide
Kontaktdaten:

Re: fabelhafte welt der amelie

Beitrag von ralf » Di 26. Jun 2012, 17:51

Hallo Eleve,

da hast Du Dir ein schönes Stück ausgesucht, ich hab's selbst erst in den letzten Wochen gelernt. Die Klavierpartitur ist für die linke Hand auf der Harfe schon etwas gemein, aber nach ca. 1 Woche hatten's meine Finger begriffen.
Meine Harfenlehrerin sagte, es gäbe noch eine vereinfachte Notation des Stückes; ich sehe sie am Freitag und werde sie mal danach fragen.

Einstweilen viel Spaß beim Üben, :_smile_:
Gruß,
Ralf

eleve
schon länger da
Beiträge: 40
Registriert: Di 26. Jun 2012, 14:23
Postleitzahl: 9341
Land: Oesterreich
Meine Harfe(n): Ich spiele seit 6 Jahren auf einer 36 saitigen Hakenharfe von Camac und seit einigen Tagen auf einer Volksharfe von Fötschl Tauerharfe!
Und das ist echt cool.
Seit Obtober 2018 bin ich in Besitz einer Volksharfe , einer Tauernharfe von Peter Fötschl und bin sehr zufrieden.
Wohnort: Kärnten Österrich

Re: fabelhafte welt der amelie

Beitrag von eleve » Di 26. Jun 2012, 17:59

Hallo Ralph!

Hej, super!! Das wäre fein, wenn du mir die vereinfachte Form zukommen lassen könntest. :_cheesy_: :_cheesy_:

Das Stück ist einfach, so wie der Film, "zauberhaft"
Die Finger der linken Hand spielen eh schon brav, nur wenn ich die rechte dazu nehme, dann habe ich einen Knopf irgendwo in meinen Fingern.
Vorallem bin ich manchmal ungeduldig und möchte es halt schon flüssig spielen und dann ja-komme ich ins Stocken.

Danke einstweilen
Eleve

Benutzeravatar
Harfenjule
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1207
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 04:30
Postleitzahl: 50667
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Troubadour V (Lyon&Healy)
kleine keltische Harfe "Kairos" (Pepe Weissgerber)
Wohnort: Köln

Re: fabelhafte welt der amelie

Beitrag von Harfenjule » Di 26. Jun 2012, 18:05

Hallo Eleve,

ich habe die Partitur nicht im Kopf, aber ich weiß, dass ich bei dem Stück in der linken Hand den oberen Ton weglasse, wenn 2 gleichzeitig notiert sind - dann ist es ganz einfach :_wink_: und der Fingersatz dürfte auch kein Problem mehr sein (3-1-2-1).

Viel Erfolg!

Julia

eleve
schon länger da
Beiträge: 40
Registriert: Di 26. Jun 2012, 14:23
Postleitzahl: 9341
Land: Oesterreich
Meine Harfe(n): Ich spiele seit 6 Jahren auf einer 36 saitigen Hakenharfe von Camac und seit einigen Tagen auf einer Volksharfe von Fötschl Tauerharfe!
Und das ist echt cool.
Seit Obtober 2018 bin ich in Besitz einer Volksharfe , einer Tauernharfe von Peter Fötschl und bin sehr zufrieden.
Wohnort: Kärnten Österrich

Re: fabelhafte welt der amelie

Beitrag von eleve » Di 26. Jun 2012, 18:48

Servus Julia

Ich habe schon Versuche in dieser Richtung gemacht, nur so wie du es vorschlägst, noch nicht.
Habs natürlich sofort probiert und siehe da, es klingt ganz gut.
:_wink_:
Fingersatz ist dann auch kein Problem, das stimmt.

Ich bin am Üben!!!
Lieben Gruß aus Wien
Eleve

Benutzeravatar
ralf
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 471
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:46
Postleitzahl: 29459
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Silmaril von Frank Sievert, Aoyama Orpheus 47, Gotische Harfe, ...
Wohnort: Wendland/Südheide
Kontaktdaten:

Re: fabelhafte welt der amelie

Beitrag von ralf » Do 5. Jul 2012, 12:12

Hallo nochmal,

also man lasse tatsächlich einfach den oberen Ton in der LH weg, wenn man's einfacher haben will. Ich finde die Begleitung dann persönlich etwas unvollständig. Wenn man's so spielt, wie auf dem Klavier, ist die LH aber auf der Harfe etwas vermatscht im Klang. Lösung: Klavierversion, also incl. 1. Finger LH, aber den oberen Ton wesentlich leiser als die anderen Akkordtöne spielen, sodass man den oberen Ton gerade so hört.

Gruß,
Ralf

Benutzeravatar
ralf
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 471
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:46
Postleitzahl: 29459
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Silmaril von Frank Sievert, Aoyama Orpheus 47, Gotische Harfe, ...
Wohnort: Wendland/Südheide
Kontaktdaten:

Re: fabelhafte welt der amelie

Beitrag von ralf » Fr 26. Okt 2012, 20:29

... und hier das Ganze nochmal als Video:

http://www.youtube.com/watch?v=cjLVTzPBYNw

Gruß,
Ralf

Antworten