Ann Heymann und Capella Antiqua

Antworten
ThomasZ
schon länger da
Beiträge: 36
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 20:40
Postleitzahl: 91052
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Thurau: Nuvolone, Cellini, Torre, Galilei
Kortier: Lamont, Downhill, Cloyne
Sievert: Sirr, Mullagh Mast

Ann Heymann und Capella Antiqua

Beitrag von ThomasZ » Fr 9. Mai 2008, 14:34

KONZERTREIHE "Harp of Gold" - Schloss Wernsdorf

Ann Heymann (Minnesota, USA), gälische Harfe
und die Capella Antiqua Bambergensis

Die mittelalterliche Cláirseach (Gälische Harfe) war das wichtigste Instrument Irlands und den Schottischen Highlands, bevor sie im 18. Jahrhundert verschwand.
Ann Heymann ist heute eine der führenden Interpretinnen und eine Koriphäe auf diesem Instrument.
Mit historischen Fingernagel- und Dämpfungstechniken und einer nachgebauten Cláirseach, besaitet mit Gold-, Silber- und Messingsaiten erforscht Ann die muikalischen Traditionen aus der Blütezeit dieses Instrumentes.
Ihr Repertoire umfasst Musik aus den Handschriften von St. Brigid, Musik von den Königshöfen der Renaissance, Irische Harfen-Kompositionen, Gälische Lamentos und Schottische „Piobaireachd“.

Termine:
Sa. 31.5.2008 18.00 Uhr
So. 1.6.2008 17.00 Uhr

Schloss Wernsdorf - Anfahrt und weitere Infos unter www.capella-antiqua.de



Antworten