Anfängerfrage: Saiten Bow brand light nachkaufen

Alles rund um Saiten, Verstärker, Mikrophone, Tonabnehmer, Stimmgeräte usw.
Orkanica
ganz frisch
Beiträge: 2
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 21:46
Postleitzahl: 95445
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Pilgrim Clarsach

Anfängerfrage: Saiten Bow brand light nachkaufen

Beitragvon Orkanica » Sa 18. Mär 2017, 22:05

Ich habe vor über 20 Jahren eine Pilgrim Harfe gekauft (Clarsach im Bausatz) und meine Tochter fängt jetzt das spielen an.
Die alten Saiten heissen Bow Brand light. Doch leider kann ich diese nicht mehr bestellen.
Kann ich da jetzt Bow brand Burgundy nehmen ? oder müssen es bow brand lever sein ?
Ist es möglich eventuell auf die Silkgut Saiten langsam umzustellen ?
Gibt es einen Plan von den Saitenstärken von Bow Brand light ? (wenn ich dieses Forum richtig verstehe, hat Bow brand in der Zwischenzeit neue bezeichnungen)
Oder hat jemand einen ganz anderen Vorschlag ?

Meine Ambitionen sind jetzt nicht so hoch und auch mein Gehör ist nicht so extrem gut, dass ich den Klang unterschiedlicher Saiten erkennen würde. Das Spielen soll einfach Spass machen und die Spannung der Saiten nach dem Stimmen ungefähr gleich sein.

Markus Schönfelder
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 189
Registriert: Di 22. Nov 2011, 16:14
Skype-ID: DaMarkiM
Postleitzahl: 08248
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): jeden Tag eine Auswahl aus hundert Haken- und Pedalharfen ;)

Re: Anfängerfrage: Saiten Bow brand light nachkaufen

Beitragvon Markus Schönfelder » So 19. Mär 2017, 18:16

Hallo Orkanica,

das ist seltsam. Meines Wissens nach gibt es Bow Brand Light nach wie vor.
Bis vor einem Jahr hatten wir die zum Beispiel noch nachbestellt. Und der Grund dass wir die nicht mehr nachordern hat eher mit der Nachfrage zu tun, als damit dass Bow Brand die nicht mehr liefert.

Es gibt eine Saitenliste mit Durchmessern, aber ich glaube die dar ich nicht rausgeben. Du könntest mal bei BowBrand direkt fragen ob sie dir eine zusenden per Mail. Existieren tut sie auf jeden Fall.

Burgundy ist lediglich eine Marke die etwas preiswerter angelegt ist als das normale Bow Brand. Die Durchmesser sind identisch. Die gibt es meines Wissens nach auch sowohl in Pedal als auch Lever.
Bow Brand (oder Burgundy) Lever sind viel zu dünn verglichen mit Bow Brand Light (jedenfalls wenn sich die Durchmesser nicht markant geändert hat)
Allerdings könntest du wahrscheinlich auf Bow Brand Pedal Standard umsteigen. Ab der 2. Oktave sind die unterschiede zwischen Standard und Light weitestgehend minimal (bei 90% der Saiten reden wir hier von 1-2 hundertstel mm)

Nur in der 1. Oktave und drüber sehe ich deutliche Unterschiede. Da gibt es Bereiche die Näher an Pedal Standard dran sind und Bereiche die näher an Lever liegen. Der Punkt wo es umspringt scheint A05 zu sein.

Also meine Empfehlungen:

1) nochmal nachfragen - meines Wissens nach gibt es Bow Brand Light noch. Vielleicht hat sie nur dein bisheriger Lieferant nicht mehr im Angebot
2) prinzipiell könntest du auch umstellen auf Lever bis B04 und drunter Pedal Standard - an der Stelle würde ich vorher aber unbedingt nochmal die Durchmesser nachmessen um sicher zu stellen dass das auch wirklich hinhaut
3) wenn du die Durchmesser schon nachmisst kannst du dir genauso gut einen Plan machen und Darmsaiten anderer Hersteller oder Fabrikate nach Durchmesser kaufen. 0.64mm Darm von Bow Brand unterscheidet sich nur marginal von 0.64mm Darm von anderen Herstellern.

Liebe Grüße
Markus

Orkanica
ganz frisch
Beiträge: 2
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 21:46
Postleitzahl: 95445
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Pilgrim Clarsach

Re: Anfängerfrage: Saiten Bow brand light nachkaufen

Beitragvon Orkanica » So 19. Mär 2017, 20:04

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Was mich nur wundert ist, dass die Harfe eine keltische Harfe ist. ich finde das etwas ungewöhnlich, wenn ich dann die (dickeren) Konzertharfenseiten nehmen soll. Ich werde jetzt wohl eher mal ne mail an Pilgrim schreiben. Die sollten ja wissen, welche Saiten Sie mir für "ihre" Harfen empfehlen ...
Ich bin nur sehr verwirrt, dass Saiten kaufen so kompliziert ist.

Markus Schönfelder
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 189
Registriert: Di 22. Nov 2011, 16:14
Skype-ID: DaMarkiM
Postleitzahl: 08248
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): jeden Tag eine Auswahl aus hundert Haken- und Pedalharfen ;)

Re: Anfängerfrage: Saiten Bow brand light nachkaufen

Beitragvon Markus Schönfelder » Di 21. Mär 2017, 16:24

Dass auf Hakenharfen Saiten verwendet werden, die als "Pedalharfensaiten" betitelt sind, ist nicht ungewöhnlich.
Im Grunde ist das einfach eine blöde Namensgebung seitens der Hersteller - Pedalharfensaiten für moderne Instrumente liegen alle halbwegs im selben Bereich was die Stärke angeht, aber Hakenharfensaiten gibt es echt in allen Varianten und Stärken. Letztendlich entscheidet der Harfenbauer welche Durchmesser er für welche Saiten verwendet und damit zusammenhängend welche Mensuren und Zugkräfte er für sinnvoll erachtet.

Die Saitenhersteller verkaufen Ihren Satz "Darm Hakenharfe Standard" eben so als ob das "die Norm" wäre an der sich alle Instrumente orientieren. Viele Kunden fühlen sich wahrscheinlich weniger überfordert einmal "3. Oktave A" zu bestellen als "Darm, Durchmesser 0,83 mm"
Und als Harfenbauer macht es dann oft Sinn sich eben auf die verfügbaren Saitensätze einzustellen - gerade wenn man noch farblich markierte C und F möchte steht man ansonsten blöd da.

Aber es hindert mich wie gesagt nichts daran eine Hakenharfe zu bauen, die vergleichbare Spannung und Mensuren hat wie eine Pedalharfe und entsprechende Saiten zu verwenden.

Im Grunde ist es aber nicht weiter kompliziert. Entweder man findet mal sicher heraus welche Marke passt und verwendet dann stur diese weiter und kann dann einfach nach Ton kaufen, oder man hat/macht einmal eine Liste mit Materialien und Durchmessern und kann dann unabhängig vom Fabrikat Saiten nachbestellen, falls die Stammsaiten mal nicht verfügbar sind.

Es ist leider so dass viele Harfenisten sich nicht so wirklich für Saiten interessieren bis sie denn mal reißen - und dann weiß keiner mehr bescheid.

Liebe Grüße
Markus


Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast