Welches Stimmgerät ...?

Alles rund um Saiten, Verstärker, Mikrophone, Tonabnehmer, Stimmgeräte usw.
Benutzeravatar
ClarSach
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 330
Registriert: So 14. Feb 2010, 10:37
Meine Harfe(n): Die Vielseitige: Camac Excalibur
Die Reiselustige: Salvi Heather

Re: Welches Stimmgerät ...?

Beitragvon ClarSach » Do 12. Jul 2018, 10:09

Ich liebe AP Tuner 3.07 für Windows. Es ist downloadable shareware aber man darf es auch 'unregistered' brauchen.
Es gibt auch eine Version die man im AppStore kaufen kann.
Sehe mal: http://www.aptuner.com/aptuner_index.html

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3467
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger
Kairos von Pepe Weissgerber
Kantele aus Finnland

Re: Welches Stimmgerät ...?

Beitragvon Maira » Sa 25. Aug 2018, 15:08

Hier noch ein Bericht:
Heute habe ich mir noch ein Stimmgerät beim Musikhändler gekauft.
Es kommt von der Firma GEWA, der Name ist:
GEWApure CLP-1
Es ist chromatisch, zeigt alle Töne an, die Halbtöne alle mit einem # davor.
Somit sollte man wissen daß ein Ab ebenfalls ein G# ist.
Es ist laut Hersteller gedacht für chromatisch-Gitarre-Violine-Ukulele-Bass.
Man klipst es an die Wirbel oder ans Holz.
Es ist auf 440 Hertz geeicht.
Die Anzeige zeigt den Ton als Buchstaben, ist das zu tief leuchtet es rot,
passt der Ton - grün und zu hoch - gelb.
Ist jetzt nicht der Brüller, aber für 9.90 Euro günstig, klein und praktikabel.
Wie fast alle Stimmgeräte schwächelt es bei den ganz hohen und ganz tiefen Tönen.
Offiziell soll es von A0 bis C8 reichen, ich habe da meine Zweifel.
Aber wenn man keinen Kabelsalat mit extra Stimmgerät haben will und nicht unbedingt auf
andere Frequenzen stimmen muß eine günstige Alternative.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Benutzeravatar
Reidun
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 614
Registriert: Mi 30. Nov 2005, 00:43
Meine Harfe(n): Chromatische Harfe von Henrik Schupp, grosse Harfe von Pepe Weissgerber, kleine Keltische Harfe von Pepe weissgerber
Wohnort: GLENCUTTAUNE LOWER, BEAUFORT (Killorglin), Kerry, Irland
Kontaktdaten:

Re: Welches Stimmgerät ...?

Beitragvon Reidun » Sa 25. Aug 2018, 20:01

Wenn man nur mal schnell nachstimmen will im Konzert und nicht mit Kabelclip etc hantieren will:
(Haargummi, Waescheklammer, Klammerstimmer-oder wie sagt man "clip-on tuner" aud Deutsch ? :-D ))
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Reidun im Netz: http://www.harpmusic.ie

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3467
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger
Kairos von Pepe Weissgerber
Kantele aus Finnland

Re: Welches Stimmgerät ...?

Beitragvon Maira » So 26. Aug 2018, 18:18

Das ist ja mal ne klasse Idee !
Danke, da wäre ich nicht so schnell drauf gekommen.
Macht Sinn, weil dann der Clip nicht im Weg ist und nicht runter fällt.
:_kiss_:
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.


Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast