Metall ribbelt auf Stahlsaite wechseln?

Alles rund um Saiten, Verstärker, Mikrophone, Tonabnehmer, Stimmgeräte usw.
Antworten
Bell
schon länger da
Beiträge: 27
Registriert: Sa 26. Sep 2020, 10:36
Postleitzahl: 50321
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Lyon & Healy Troubadour

Metall ribbelt auf Stahlsaite wechseln?

Beitrag von Bell »

Hallöchen liebe Harfengemeinde,

Ich bin noch recht neu bei der Sache und hätte gerne euren Rat:
Bisher habe ich die Saiten an meiner Harfe nur gewechselt, wenn diese gerissen sind. Nun ist es aber so, dass meine tiefste F-Saite, stahlumsponnen, sich oberhalb der Klappe aufribbelt. Muss ich damit rechnen, dass die Saite bald reißt? Sollte ich sie sofort ersetzen, oder erst, wenn sie reißt?

Wünsche euch einen schönen Sonntag!
Benutzeravatar
Ollerhaken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 156
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 11:40
Postleitzahl: 82377
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Fischer Hakenharfe, Fischer Volksharfe Mod. 80, Konzertharfe Salvi DIANA

Re: Metall ribbelt auf Stahlsaite wechseln?

Beitrag von Ollerhaken »

Hallo Bell,

Saiten sollte man grundsätzlich tauschen, BEVOR sie reißen, also sobald irgendwelche Schäden erkennbar sind, sie nicht mehr richtig schwingen, irgendwie gar nicht mehr richtig zu stimmen sind, solche Sachen. Wenn Du z. B. feststellst, daß Dein Stimmgerät sich nicht mehr an einem Punkt einpendelt, sondern ständig hin und her zappelt, stimmt das Schwingungsverhalten der Saite nicht mehr.

Hier ist eine Seite, wie man welche Saiten wechselt:

https://www.fischerharfen.de/saitenmontage

Bei Stahlsaiten bitte ganz vorsichtig stimmen, denn durch ihre mangelnde Dehnung reißt sie leichter als andere.

Liebe Grüße
Iris
mygga
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1524
Registriert: Di 18. Dez 2007, 09:06
Postleitzahl: 44536
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Chromatische Arwen 7x5 von Martin Gust.
Plus zwei Handpans und eine Tongue Drum.

Re: Metall ribbelt auf Stahlsaite wechseln?

Beitrag von mygga »

Moment, ehe hier die Pferde scheu gemacht werden: wo genau ribbelt sich die Saite auf?

Zwischen Klappe und Wirbel? Da, wo noch Spannung auf der Saite ist? Oder oben am Wirbel an dem Ende, das raussteht?
Wo Sprache keine Worte hat, fängt die Musik erst an. (M.W.)
Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4515
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Metall ribbelt auf Stahlsaite wechseln?

Beitrag von Maira »

Leg Dir eine Ersatzsaite zu.
Du kannst die alte Saite benutzen bis sie reißt oder sich nicht mehr stimmen lässt.
Ist die alte Saite perdu, dann befühle den Umstimmer.
Es ist möglich daß es da einen Grat gibt der die Saiten kaputt macht.
Ist das der Fall dann solltest Du das entgraten.
Wie das geht sagen Dir die Harfenbauer.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.
Bell
schon länger da
Beiträge: 27
Registriert: Sa 26. Sep 2020, 10:36
Postleitzahl: 50321
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Lyon & Healy Troubadour

Re: Metall ribbelt auf Stahlsaite wechseln?

Beitrag von Bell »

Schon mal recht vielen Dank, für eure Antworten, @Ollerhaken, @Mygga und @Maira.😊
Also: die Saite lässt sich super stimmen und hält die Spannung. Auch beim Klappe umlegen ist der Ton noch sauber. Deshalb frage ich überhaupt. Hätte die Tonqualität nachgelassen, oder Nebengeräusche erzeugt, hätte ich natürlich sofort gewechselt. :_wink_: Auch ist die Stelle ja nicht im Spielbereich. Aber ich möchte natürlich auch nichts beschädigen, oder mich in Verletzungsgefahr begeben. Daher hier nochmal die konkrete Schadstelle:

Zwischen dem Stimmwirbel und der Klappe ist ja noch so ein Nübbel. Kurz darüber ribbelt es sich auf.
20210418_102234.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
bastian
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 2599
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 09:53
Postleitzahl: 55246
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): "Die Kleine": Brian Boru von der Klangwerkstatt (Ahorn/Fichte/Stahl)
"Die Cadiz": Cadiz von Henrik Schupp (Eiche/Fichte/Nylgut)
Wohnort: Mainz-Kostheim
Kontaktdaten:

Re: Metall ribbelt auf Stahlsaite wechseln?

Beitrag von bastian »

Sieht für mich nicht nach einem Problem aus. Für die Kraftübertragung ist der Kern zuständig, die Umwicklung hilft da nicht.

Ohne Garantie, die Saite kann nämlich prinzipiell immer reißen: lass es wie es ist.

Wenn die Harfe anfängt sich zu verstimmen oder wenn es schnarrt, würde ich wechseln.
Nulla vita sine musica.
Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4515
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Metall ribbelt auf Stahlsaite wechseln?

Beitrag von Maira »

Das ist das was passiert wenn man die Saiten stimmt.
Nach einiger Zeit wird die Saite ,, länger". Der Kern jedenfalls.
Die Umwicklung jedoch nicht. Somit zieht sich das auseinander.
Das ist kein besonderes Problem, Du kannst die Saite ruhig drauflassen.
Das gibt es auch schon mal in der Mitte oder da, wo die Saite am Meisten schwingt.
So lange sie nicht reißt oder sich nicht mehr stimmen lässt, kein Problem.
Das sind normale Alterungsprozesse, müssen wir alle mit leben.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.
Bell
schon länger da
Beiträge: 27
Registriert: Sa 26. Sep 2020, 10:36
Postleitzahl: 50321
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Lyon & Healy Troubadour

Re: Metall ribbelt auf Stahlsaite wechseln?

Beitrag von Bell »

Super, dann bin ich beruhigt. :_smile_:

Habe mir eine Ersatzsaite bestellt und auf Halde gelegt nur für den Fall. Werde jetzt entspannt weiterharfen.

Auch Euch wünsche ich fröhliches und entspanntes Harfen!
Antworten