Hammered Dulcimer Noten für Harfe?

Du spielst noch andere Instrumente und möchtest Dich gerne darüber austauschen? Dann bist Du hier richtig!
Benutzeravatar
Tinka Bell
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1097
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 13:12
Postleitzahl: 33014
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine Harfen sind klangliche Herz-Hüpferchen - für mich. Und ich befinde mich ständig auf einer Klangreise. Alles andere wäre zu kompliziert ;-)

Re: Hammered Dulcimer Noten für Harfe?

Beitrag von Tinka Bell » Mo 27. Nov 2017, 12:53

Maira, man muss so ein Stück wahrscheinlich eh etwas losgelöst vom Original betrachten. Aber so "Grundnoten" bzw. die Grundmelodie, um weiter damit arbeiten zu können, das wär´s ja schon und dann kann man improvisieren. So hatte ich mir das zumindest gedacht.
Wenn dich das Leben nervt, spiel Harfe - Glitzer drüberstreuen ist was für Weicheier! :_cool_:

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3990
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Hammered Dulcimer Noten für Harfe?

Beitrag von Maira » Mo 27. Nov 2017, 17:06

Na ja, weit kommst Du da aber auch nicht.
Er spielt erst em, dann G in 2.Umkehrung dann D.
Im 2.Teil geht das nach am, und der nächste ist F.
Da ham wirs dann. D hat F# in der Terz und dann brauchst Du recht bald F.

Klingt schön was er da spielt, aber auf Hakenharfe ist das schwierig.
Offtopic:Außer man heißt Bastian :_grin_:
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Benutzeravatar
Tinka Bell
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1097
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 13:12
Postleitzahl: 33014
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine Harfen sind klangliche Herz-Hüpferchen - für mich. Und ich befinde mich ständig auf einer Klangreise. Alles andere wäre zu kompliziert ;-)

Re: Hammered Dulcimer Noten für Harfe?

Beitrag von Tinka Bell » Mo 27. Nov 2017, 19:25

Maira, du hast Recht! Das ist speziell bei dem Stück schon echt kniffelig. Muss ich mal auf dem Piano antesten...... Aber der "Woodsong" geht weitestgehend, bis sich dann die Tonart verändert - das könnte man dann ja weglassen. Ich wär da jetzt nicht so und bin eh so ein Bastler.
Generell soll es ja Spieler geben, die ganz schnell die Haken rauf- oder runterklappen, aber ich bin dafür eh noch zu schlecht.
Ja sowas, muss ich wohl doch Hackbrett lernen :_wink_: :_smile_:
Wenn dich das Leben nervt, spiel Harfe - Glitzer drüberstreuen ist was für Weicheier! :_cool_:

Mjorkvi
schon länger da
Beiträge: 15
Registriert: Sa 13. Jul 2019, 03:49
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Salvi Prima irische Hakenharfe, inzwischen eingestellte Modell (Fischer Harfe)
Itinerant 31 Reiseharfe (Artefakt Harfenbau)

Re: Hammered Dulcimer Noten für Harfe?

Beitrag von Mjorkvi » Sa 24. Aug 2019, 03:04

Tinka Bell hat geschrieben:
Mo 27. Nov 2017, 07:42
Nach längerer Recherche bin ich dann auf den Grund der Tatsachen zurück. Es ist wohl sehr kompliziert und bevor man da ansatzweise brauchbare und hörbare Stücke produziert, vergeht viel, viel Zeit.
Das stimmt nicht. Ich spiele selbst seit 5 Jahren Hackbrett. Die ersten Stücke sind natürlich einfach aber selbst ohne viel zu üben lernt man sehr schnell.

Es gibt allerdings eine ungarische Variante, die Mittelbalken besitzt. Mit denen kenne ich mich nicht aus, sollen aber deutlich komplizierter sein. Diese Variante sieht man am häufigsten bei Straßenmusikern (in Deutschland zumindest)

Also, ich kann es nur empfehlen :_wink_:
'Meine frühesten Lehrmeister waren die Vögel und der Donner'
~Carl Filtsch

Benutzeravatar
Tinka Bell
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1097
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 13:12
Postleitzahl: 33014
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine Harfen sind klangliche Herz-Hüpferchen - für mich. Und ich befinde mich ständig auf einer Klangreise. Alles andere wäre zu kompliziert ;-)

Re: Hammered Dulcimer Noten für Harfe?

Beitrag von Tinka Bell » Sa 24. Aug 2019, 10:46

Mjorkvi hat geschrieben:
Sa 24. Aug 2019, 03:04
Tinka Bell hat geschrieben:
Mo 27. Nov 2017, 07:42
Nach längerer Recherche bin ich dann auf den Grund der Tatsachen zurück. Es ist wohl sehr kompliziert und bevor man da ansatzweise brauchbare und hörbare Stücke produziert, vergeht viel, viel Zeit.
Das stimmt nicht. Ich spiele selbst seit 5 Jahren Hackbrett. Die ersten Stücke sind natürlich einfach aber selbst ohne viel zu üben lernt man sehr schnell.

Es gibt allerdings eine ungarische Variante, die Mittelbalken besitzt. Mit denen kenne ich mich nicht aus, sollen aber deutlich komplizierter sein. Diese Variante sieht man am häufigsten bei Straßenmusikern (in Deutschland zumindest)

Also, ich kann es nur empfehlen :_wink_:
Hallo Mjorkvi, da der Beitrag von mir fast 2 Jahre alt ist, habe ich mittlerweile auch dazugelernt. Ich habe mal ein Hackbrett angespielt in Rhenen. Mein damaliges "Vorurteil", dass dies nun besonders schwer ist, habe ich mittlerweile überarbeitet.
Ich habe trotzdem nicht angefangen, Hackbrett zu spielen. Vielleicht irgendwann......Momentan ist mir die Harfe immer noch zu schön und wichtig, als dass ich die Zeit noch für ein anderes Instrument teilen möchte. Und Klavier spiele ich ja auch noch, wenn ich dazu komme.
Aber ich finde es nach wie vor faszinierend und klanglich einfach auch toll.
Welches Modell hast du denn?
Wenn dich das Leben nervt, spiel Harfe - Glitzer drüberstreuen ist was für Weicheier! :_cool_:

Mjorkvi
schon länger da
Beiträge: 15
Registriert: Sa 13. Jul 2019, 03:49
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Salvi Prima irische Hakenharfe, inzwischen eingestellte Modell (Fischer Harfe)
Itinerant 31 Reiseharfe (Artefakt Harfenbau)

Re: Hammered Dulcimer Noten für Harfe?

Beitrag von Mjorkvi » So 25. Aug 2019, 00:08

Hallo Tinka Bell,

ich spiele eines ohne Mittelstegen. Es ist noch aus der BDR von einem damals sehr guten Hackbrettbauer. Auswendig habe ich es mir nicht gemerkt und hier kann ich gerade nicht nachschauen.

Für mich wird auch die Harfe immer die Nummer 1 bleiben, da besteht kein Zweifel. Aber zwischendurch genieße ich die andere Klangfarbe und die anderen Stücke.
'Meine frühesten Lehrmeister waren die Vögel und der Donner'
~Carl Filtsch

Benutzeravatar
Vera
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 279
Registriert: Di 5. Jul 2016, 20:10
Skype-ID: Vera DK
Postleitzahl: 66740
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine erste:
eine Gosewinkel Harfe
(mag ich immer noch sehr gerne spielen)
27 Saiten, normalerweise in F-Dur gestimmt, mit drei Haken pro Oktave
HAKEN, keine Klappen
(allerdings hab ich sie in C-Dur gestimmt)

Dann ist mir kürzlich eine Camac Korrigan zugelaufen.
Mit Darmsaiten.... muss ich mch erstmal dran gewöhnen

Aber wie ich mich kenne ist das noch nicht das Ende der
(Harfen) Geschichte
.
Wohnort: Frankreich in der Nähe von Saarlouis

Re: Hammered Dulcimer Noten für Harfe?

Beitrag von Vera » Mo 26. Aug 2019, 12:30

Hallo Tinka Bell
Das ist ein wunderschönes Stück !
Mir ging es ähnlich,
Als ich das Instrument das erste mal hörte, dachte ich "wow, das würde ich auch gerne spielen können
Zuletzt geändert von Vera am Mo 26. Aug 2019, 20:07, insgesamt 1-mal geändert.
Reich ist, wer mehr Träume im Herzen hat, als die Realität zerstören kann

Benutzeravatar
Barbara
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 290
Registriert: So 5. Jun 2005, 22:56
Postleitzahl: 91056
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Bluebell von Klaus Regelsberger
Wohnort: Erlangen

Re: Hammered Dulcimer Noten für Harfe?

Beitrag von Barbara » Mo 26. Aug 2019, 17:16

harfienchen hat geschrieben:
So 26. Nov 2017, 22:33
@Max: ja, das Video habe ich heute auch oft abgespielt - echt toll

Auf seiner Webseite kann man keine Noten finden, aber vielleicht reagiert er ja auf Anfragen - und wenn seine Frau Harfinistin ist - super!
Evtl. gibt es ja bei Nachfragen für die beiden hier einen kleinen Noten-Markt zu erschließen.
Hallo zusammen,

auf seiner Website gibt es schon Noten, sogar als PDF zum Download: https://joshuamessick.com/ > Store > Sheet Music. Sowohl einzelne Stücke als auch alle zusammen. Ich fand die Musik auch herrlich entspannend (zu hören – zu spielen wird sich zeigen :_wink_: ) und habe mir daher mal die Noten gekauft, mit dem Vorsatz, sie ggf. umzuschreiben. Und siehe da – gar nicht nötig! Der Hammered Dulcimer ist wie die Harfe zweizeilig notiert für rechte und linke Hand, das kann man einfach so abspielen. Und die Stücke, die ich mir angeschaut habe, sind ziemlich identisch zu den YT-Videos notiert. Also legt los...

Viele Grüße
Barbara
It's the mystery that endures. Not the explanation.

Benutzeravatar
Tinka Bell
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1097
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 13:12
Postleitzahl: 33014
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine Harfen sind klangliche Herz-Hüpferchen - für mich. Und ich befinde mich ständig auf einer Klangreise. Alles andere wäre zu kompliziert ;-)

Re: Hammered Dulcimer Noten für Harfe?

Beitrag von Tinka Bell » Mo 26. Aug 2019, 18:11

Barbara hat geschrieben:
harfienchen hat geschrieben:
So 26. Nov 2017, 22:33
@Max: ja, das Video habe ich heute auch oft abgespielt - echt toll

Auf seiner Webseite kann man keine Noten finden, aber vielleicht reagiert er ja auf Anfragen - und wenn seine Frau Harfinistin ist - super!
Evtl. gibt es ja bei Nachfragen für die beiden hier einen kleinen Noten-Markt zu erschließen.
Hallo zusammen,

auf seiner Website gibt es schon Noten, sogar als PDF zum Download: https://joshuamessick.com/ > Store > Sheet Music. Sowohl einzelne Stücke als auch alle zusammen. Ich fand die Musik auch herrlich entspannend (zu hören – zu spielen wird sich zeigen :_wink_: ) und habe mir daher mal die Noten gekauft, mit dem Vorsatz, sie ggf. umzuschreiben. Und siehe da – gar nicht nötig! Der Hammered Dulcimer ist wie die Harfe zweizeilig notiert für rechte und linke Hand, das kann man einfach so abspielen. Und die Stücke, die ich mir angeschaut habe, sind ziemlich identisch zu den YT-Videos notiert. Also legt los...

Viele Grüße
Barbara
Das ist ja toll, dass ich hier nochmal reingeschaut habe. Damals hatte ich Joshua Messick angeschrieben wegen Noten für Harfe oder Noten überhaupt und es gab wohl noch keine. Daraufhin habe ich zwei Stücke so halb gecovert...na ja, für Klavier erschien mir das einfacher, ist aber machbar. Jetzt bin ich echt gespannt auf die ECHTEN Noten. Super, dann ist mein Wunsch ja doch auf ein offenes Ohr gestoßen :_smile_:
Wenn dich das Leben nervt, spiel Harfe - Glitzer drüberstreuen ist was für Weicheier! :_cool_:

Antworten