Hanghang und Handpans

Du spielst noch andere Instrumente und möchtest Dich gerne darüber austauschen? Dann bist Du hier richtig!
Benutzeravatar
Anne
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1221
Registriert: Sa 24. Dez 2011, 00:48
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): - Matia Mou (Klangschiff, Lutz Bönisch) aus Birne und Esche, 44 Saiten CC-d4, Nylon/Carbon, Säulenhöhe 172cm
- Athanasos (Klangschiff, Lutz Bönisch) aus Walnuss und Esche, 34 Saiten C-a3, Nylon, Säulenhöhe 125cm
- mein 27-saitiger asiatischer Reiseparvenü

Re: Hanghang und Handpans

Beitragvon Anne » Mi 18. Jan 2017, 21:01

Bei der Wok WM geht's auch immer den Hang runter... :_grin_:
In welcher Tonart? Soja-Moll?

mygga
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 964
Registriert: Di 18. Dez 2007, 09:06
Postleitzahl: 44536
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Gwendolin von Martin Gust. Chromatische Arwen 7x5 von Martin Gust.

Re: Hanghang und Handpans

Beitragvon mygga » Do 19. Jan 2017, 14:41

Bei der Wok WM geht's auch immer den Hang runter... :_grin_:
Hmmm.. Geht dann bei passender Gelegenheit auch ein Hang den Hang runter?

Und ist der Hanghahn eigentlich musikalisch begabter als anderes Federvieh? Jürgen, hat es in Lauterbach welche? Das sollte mal getestet werden.
*sichselbstzurordnungruftwegenofftopic*
Wo Sprache keine Worte hat, fängt die Musik erst an. (M.W.)

Benutzeravatar
Anne
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1221
Registriert: Sa 24. Dez 2011, 00:48
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): - Matia Mou (Klangschiff, Lutz Bönisch) aus Birne und Esche, 44 Saiten CC-d4, Nylon/Carbon, Säulenhöhe 172cm
- Athanasos (Klangschiff, Lutz Bönisch) aus Walnuss und Esche, 34 Saiten C-a3, Nylon, Säulenhöhe 125cm
- mein 27-saitiger asiatischer Reiseparvenü

Re: Hanghang und Handpans

Beitragvon Anne » Do 19. Jan 2017, 15:28

Lauterbach ist ja in Hessen, da hat man halwe Hahn.....
Gibts dann in Lauterbach ne halwe Hang :_huh_:
Ganzschnellmyggahinterherduck

Meeresbrise
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 802
Registriert: Do 21. Feb 2013, 15:36
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine Harfe hat 8 Löcher und ist eine Blockflöte.
Wohnort: Rhein-Main

Re: Hanghang und Handpans

Beitragvon Meeresbrise » Do 19. Jan 2017, 16:05

Lauterbach ist ja in Hessen, da hat man halwe Hahn.....
Für Nicht-Kölner: https://de.wikipedia.org/wiki/Halve_Hahn
Halve Hahn ist der rheinische Ausdruck für ein Roggenbrötchen mit Käse.

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4885
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Hanghang und Handpans

Beitragvon Der Juergen » Do 19. Jan 2017, 16:21

Und ist der Hanghahn eigentlich musikalisch begabter als anderes Federvieh? Jürgen, hat es in Lauterbach welche?
Hängt er seinem Hang nach, kräht Auer Hahn halt lauter.
In diesem Sinn: Power to the Auer!


.
www.harfensommer.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3269
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger
Kairos von Pepe Weissgerber
Kantele aus Finnland

Re: Hanghang und Handpans

Beitragvon Maira » Do 19. Jan 2017, 17:37

Jürgen feat. Humor.
Du kriegst die Tür ned zu ! :_shocked_:
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Benutzeravatar
Aoi
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 708
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:01
Postleitzahl: 61267
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine große Lady - Newlyn -
Saphir von Glissando, Ahorn/Mahagoni - Darmsaiten

Re: Hanghang und Handpans

Beitragvon Aoi » Do 19. Jan 2017, 23:47

BildBesonders das Dark!


















Aber um ein wenig vom Offtopic weg zukommen:







War es möglich, dass Musik geheimste Gedanken und Gefühle übertragen konnte, jenseits aller Worte? Vielleicht sogar noch mehr, womöglich konnten wir auf diesem Wege noch weit tiefere Schichten unseres Wesens erreichen als mit unseren Gedanken. Gandalf

Jonny Robels
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 859
Registriert: So 20. Mär 2005, 00:03
Postleitzahl: 35440
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Hanghang und Handpans

Beitragvon Jonny Robels » Fr 20. Jan 2017, 02:12

Sachma, feiert Ihr gerade den Cannabis auf Krankenschein, oder was? :_grin_:

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3269
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger
Kairos von Pepe Weissgerber
Kantele aus Finnland

Re: Hanghang und Handpans

Beitragvon Maira » Fr 20. Jan 2017, 13:54

NÖ , wir sind naturstoned ! :_grin_:

( Weißt Du doch :_rolleyes_: )
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Benutzeravatar
Karlchen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 163
Registriert: Mi 11. Mär 2015, 09:44
Postleitzahl: 23558
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): 6x6-chromatische Klangwerkstatt-Baukurs-Harfe; "first sound" am 21.06.2015 in Neuhorst bei Mölln
Wohnort: Lübeck

Re: Hanghang und Handpans

Beitragvon Karlchen » Fr 20. Jan 2017, 14:28

Bei der Wok WM geht's auch immer den Hang runter... :_grin_:
:_grin_: :_grin_: :_grin_:
"Das Schöne an der Harfe ist, dass sie so vielsaitig ist..." :_grin_:


Zurück zu „Rund um andere Instrumente“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast