Hanghang und Handpans

Du spielst noch andere Instrumente und möchtest Dich gerne darüber austauschen? Dann bist Du hier richtig!
mygga
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1487
Registriert: Di 18. Dez 2007, 09:06
Postleitzahl: 44536
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Chromatische Arwen 7x5 von Martin Gust.
Plus zwei Handpans und eine Tongue Drum.

Re: Hanghang und Handpans

Beitrag von mygga »

Is klar, ihr steckt an.

Wollte gerade auf die Seite der Spacedrum und geb als Adresse handpanworld.OM ein.

Hare krishna... *summ*
Wo Sprache keine Worte hat, fängt die Musik erst an. (M.W.)
mygga
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1487
Registriert: Di 18. Dez 2007, 09:06
Postleitzahl: 44536
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Chromatische Arwen 7x5 von Martin Gust.
Plus zwei Handpans und eine Tongue Drum.

Re: Hanghang und Handpans

Beitrag von mygga »

mygga hat geschrieben:Is klar, ihr steckt an.

Wollte gerade auf die Seite der Spacedrum und geb als Adresse handpanworld.OM ein.

Hare krishna... *summ*
Übrigens, Webseite steht so weit, Infos sind zusammengetragen und systematisiert.
Wen es interessiert: http://www.kobiwelten.de/joomla3/index. ... handpan-co
Wo Sprache keine Worte hat, fängt die Musik erst an. (M.W.)
Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4461
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Hanghang und Handpans

Beitrag von Maira »

Da warst Du aber fleissig .... :_cheesy_:
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.
Jonny Robels
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 924
Registriert: So 20. Mär 2005, 00:03
Postleitzahl: 35440
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Hanghang und Handpans

Beitrag von Jonny Robels »

Wer ist eigentlich dieser Harry Krischner? :_huh_:
Benutzeravatar
Anne
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1298
Registriert: Sa 24. Dez 2011, 00:48
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): - Matia Mou (Klangschiff, Lutz Bönisch) aus Birne und Esche, 44 Saiten CC-d4, Nylon/Carbon, Säulenhöhe 172cm
- Athanasos (Klangschiff, Lutz Bönisch) aus Walnuss und Esche, 34 Saiten C-a3, Nylon, Säulenhöhe 125cm
- mein 27-saitiger asiatischer Reiseparvenü

Re: Hanghang und Handpans

Beitrag von Anne »

Jonny Robels hat geschrieben:Wer ist eigentlich dieser Harry Krischner? :_huh_:
Keine Ahnung, aber Harry ist bestimmt grad den Wagen holen
mygga
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1487
Registriert: Di 18. Dez 2007, 09:06
Postleitzahl: 44536
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Chromatische Arwen 7x5 von Martin Gust.
Plus zwei Handpans und eine Tongue Drum.

Re: Hanghang und Handpans

Beitrag von mygga »

Sie ist da, und inzwischen bekomme ich sogar Töne raus, was sich als nicht ganz trivial erwies.

Allerdings ist die Blue Point derzeit besetzt - mein Freund arbeitet sich langsam ein.

Heute Mittag hat uns dann der Hafer gestochen: wie klingt Handpan mit Harfe? Aufnahmequalität und Übung sind insgesamt natürlich noch sehr verbesserungsbedürftig, aber ich möchte euch den grundsätzlichen Eindruck nicht vorenthalten. Ich muss leider auf facebook verlinken, weil ich mit dem Video nicht Bastians Server zumüllen möchte - dafür ist es nun wirklich nicht gut genug.

https://www.facebook.com/michaele.wahlm ... 071611230/
Wo Sprache keine Worte hat, fängt die Musik erst an. (M.W.)
Benutzeravatar
Vera
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 338
Registriert: Di 5. Jul 2016, 20:10
Skype-ID: Vera DK
Postleitzahl: 66740
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine erste:
eine Gosewinkel Harfe
(mag ich immer noch sehr gerne spielen)
27 Saiten, normalerweise in F-Dur gestimmt, mit drei Haken pro Oktave
HAKEN, keine Klappen
(allerdings hab ich sie in C-Dur gestimmt)

Dann ist mir kürzlich eine Camac Korrigan zugelaufen.
Mit Darmsaiten.... muss ich mch erstmal dran gewöhnen

Dann ist da noch Fröschlein, eine kleine,recht alte Harfe, hab ich mit Unterstützung von Karsten "renoviert" und nochmal zum Klingen gebracht

Aber wie ich mich kenne ist das noch nicht das Ende der
(Harfen) Geschichte

.
Wohnort: Frankreich in der Nähe von Saarlouis

Re: Hanghang und Handpans

Beitrag von Vera »

Hey, das hört sich echt gut an, die Kombi Harfe und Handpan. Richtig harmonisch!
wie hast du die Harfe denn gestimmt? Auch in d-moll?
Ich hab überlegt C-Dur könnte auch gehen, das b ist ja bei der handpan gar nicht als klangfeld dabei. Und alle anderen Töne sind auch in der C-Dur Ton Leiter.
Oder mache ich da einen Denkfehler?
Zuletzt geändert von Vera am Sa 25. Feb 2017, 18:14, insgesamt 1-mal geändert.
Reich ist, wer mehr Träume im Herzen hat, als die Realität zerstören kann
mygga
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1487
Registriert: Di 18. Dez 2007, 09:06
Postleitzahl: 44536
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Chromatische Arwen 7x5 von Martin Gust.
Plus zwei Handpans und eine Tongue Drum.

Re: Hanghang und Handpans

Beitrag von mygga »

Ich bin bei der Harfe auch auf d-moll bzw. F-Dur gegangen. Wobei ich nicht klappen musste, das ist die chromatische.
Harfe auf C funktioniert bei mir nur, wenn die BluePoint das b nicht spielt. Sie hat eins, aber das kann man ja auslassen.
Wo Sprache keine Worte hat, fängt die Musik erst an. (M.W.)
Benutzeravatar
Vera
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 338
Registriert: Di 5. Jul 2016, 20:10
Skype-ID: Vera DK
Postleitzahl: 66740
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine erste:
eine Gosewinkel Harfe
(mag ich immer noch sehr gerne spielen)
27 Saiten, normalerweise in F-Dur gestimmt, mit drei Haken pro Oktave
HAKEN, keine Klappen
(allerdings hab ich sie in C-Dur gestimmt)

Dann ist mir kürzlich eine Camac Korrigan zugelaufen.
Mit Darmsaiten.... muss ich mch erstmal dran gewöhnen

Dann ist da noch Fröschlein, eine kleine,recht alte Harfe, hab ich mit Unterstützung von Karsten "renoviert" und nochmal zum Klingen gebracht

Aber wie ich mich kenne ist das noch nicht das Ende der
(Harfen) Geschichte

.
Wohnort: Frankreich in der Nähe von Saarlouis

Re: Hanghang und Handpans

Beitrag von Vera »

Ein tolles Teil, der Ständer Ist auch praktisch.
Ist die Handpan aus Edelstahl?
Reich ist, wer mehr Träume im Herzen hat, als die Realität zerstören kann
Benutzeravatar
Aoi
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 809
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:01
Postleitzahl: 61267
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine große Lady - Newlyn -
Saphir von Glissando, Ahorn/Mahagoni - Darmsaiten

Re: Hanghang und Handpans

Beitrag von Aoi »

Ja, das klingt Anfänglich schon sehr Gut! :_cheesy_:

Warum auch nicht, haben das doch Alizbar & Amin Varrkonyi
schon mehrfach bewiesen. :_wink_:

Lg
Astrid
War es möglich, dass Musik geheimste Gedanken und Gefühle übertragen konnte, jenseits aller Worte? Vielleicht sogar noch mehr, womöglich konnten wir auf diesem Wege noch weit tiefere Schichten unseres Wesens erreichen als mit unseren Gedanken. Gandalf
Antworten