Abdeckung der Harfe

Harfentaschen, Sitzmöbel usw.
Antworten
Benutzeravatar
Ayla
ganz frisch
Beiträge: 7
Registriert: Do 11. Apr 2019, 16:43
Land: Deutschland

Abdeckung der Harfe

Beitrag von Ayla »

Muss ich meine Harfe, wenn sie Zuhause steht, irgendwie abdecken oder kann sie frei rumstehen? Zum Transport habe ich eine Tasche.

LG
Benutzeravatar
Ladev
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 377
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 00:36
Postleitzahl: 38640
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Abdeckung der Harfe

Beitrag von Ladev »

Hallo Ayla,

eine Abdeckung für die Harfe kann mehrere Vorteile haben.
1. Sie wird nicht so schnell staubig.
2.Sie ist etwas geschützt bei raschen klimatischen
wechseln, z.B. bei Stoßlüftungen.(Vor allem im Winter)
3.Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung durch die
Fenster, bzw. Schlagschatten auf der Decke.

Nachteile:
1.Eine Abgedeckte Harfe im Raum sieht nicht gerade
schön aus und dient einigen Tierarten noch mehr als
Kletterbaum als vorher.
2.Sie wird nicht so oft gespielt wie unverpackt.
3.Bei Fußbodenheizung muss die Hülle unten
zugeschnürt sein, ansonsten hat man ein Saunazelt
ohne Aufguss. Also extreme Austrocknungsgefahr.

LG
Detlev
Harfenkind
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 100
Registriert: Mi 2. Sep 2015, 15:30
Postleitzahl: 55234
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Volksharfe (Kröll)
Spanische Barockharfe (Thurau)
Böhmische Harfe (Klangwerkstatt)
Hermine, Bardic (Camac)

Re: Abdeckung der Harfe

Beitrag von Harfenkind »

Hallo Ayla,

viele Jahre lang habe ich meine Harfen nicht abgedeckt- sie sind eigentlich viel zu schön dafür!
Der Nachteil ist, dass die Harfe, über die Jahre gesehen, nicht einfach nur verstaubt, sondern sich auf der Mechanik eine Art "Patina" (Staub, Luftschmutz und Mechaniköl??) bildet, die nach Jahren nicht mehr mit dem Pinsel abzustauben ist und außerdem das Metall der Mechanik teilweise unregelmäßig dunkler und matter wird. Seit ich den Unterschied zwischen abgedeckt und offen stehen gelassenen älteren Harfen gesehen habe, decke ich meine Harfen konsequent ab.
Nicht farblich verändertes (also gebeiztes) Holz dunkelt auch deutlich mehr, wenn die Harfe offen dasteht, v.a. in hellen Räumen oder wenn öfter die Sonne draufscheint.

Aufpassen muß man, wie Ladev geschrieben hat, bei Fußbodenheizung.
@Ladev: Was meinst du mit "unten zuschnüren"? Unter der Harfe?

Das mit dem Austrockenen ist leider einer Harfenfreundin von mir passiert: Fußbodenheizung in Kombination mit einer schönen dicken Abdeckung, die garantiert jede Zugluft abhält, hat leider mehrere Querrisse in der Klangdecke aus massiv Fichtenholz verursacht. Seitdem nimmt sie eine ganz dünne luftige Hülle, durch die die Luft zirkulieren kann.
Man kann unter die Harfe auch eine isolierende Matte, Teppich o.ä legen, so dass die Wärme der Fußbodenheizung abgehalten wird.

VG
Harfenkind
Benutzeravatar
Ayla
ganz frisch
Beiträge: 7
Registriert: Do 11. Apr 2019, 16:43
Land: Deutschland

Re: Abdeckung der Harfe

Beitrag von Ayla »

Ok, dann decke ich sie lieber ab, obwohl sie so toll aussieht:

Harfe.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Ladev
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 377
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 00:36
Postleitzahl: 38640
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Abdeckung der Harfe

Beitrag von Ladev »

@Ladev: Was meinst du mit "unten zuschnüren"?
Es sollte von unten keine warme Luft von der Fußbodenheizung
in die Hülle kommen.
Umsetzung dürfte bei jeder Hülle und Harfe verschieden sein.
Ein Dicker Teppich oder eine Matte hilft aber auch schon.
LGvD
Antworten