Harfenhülle oder -Tasche selbermachen??

Harfentaschen, Sitzmöbel usw.
Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4295
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Harfenhülle oder -Tasche selbermachen??

Beitrag von Maira »

Lieber Max, die Crux an der Geschichte ist nicht der Verschluss, es ist der Streifen oben an der Hülle.
Das ist vorne kreisrund und hinten, wegen dem Klotz am Hals, inegal eirund.
Das ist eine Sache die irgendwie keiner bedenkt.
Es sei denn man spart sich dieses famose Extra und näht dat Dingen einfach ohne Top zusammen.
Kann man machen, ist aber nicht so schön.
Futter MUß nur oben innen dran, wegen der Saitenenden dir schon mal den Stoff ruinieren.
Dafür eignet sich ein fester Baumwollstoff in Leinwandbindung.
Allerdings habe ich nebenbei mitgekriegt : Man kann auf die abstehenden Saitenenden auch Infusionsschlauch stülpen, das macht ne Menge aus.
Die offene Seite ist einfach, sollte man aber einrechnen.
Lege die Stoffkante 2x um und nähe sie fest. Hast Du das nicht bedacht wird die Hülle vorne nicht übereinander gehen.
Zum Verschließen finde ich Bindebänder am komfotabelsten. Klett kann man, aber die Klettseite klebt gerne auch mal da wo sie nicht soll.
Reißverschluß kann man, ich mach das aber nicht, richtig viel Sch....arbeit.
Für den Oberstoff eignet sich alles was glatt ist und nicht flutscht oder schiebt und nicht zu dick ist.
Wie wäre es mit dem in der Waschmaschine eingefärbten alten Bettlaken aus Omis Bestand ? Auch Bettbezüge lassen sich färben.
Oder der alte Vorhangstoff. Mir hat der rote Rips mit eingewebten Blumenornamenten sehr gut gefallen, das sieht richtig edel aus.
Feincord gehört schon zu den Samten, probiers, einfach isses aber nicht.
Man kann das Ganze jetzt komplett füttern, meiner Ansicht nach reicht es aber wenn nur das gefüttert wird was grob über dem Hals ist.
Willst Du das mit einem Topteil machen, nimm das dann im schrägen Fadenlauf und markiere richtig viele Passzeichen.
Ohne kriegt man das sonst nicht zusammen.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Waldfrau
schon länger da
Beiträge: 37
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 21:22
Postleitzahl: 53557
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): eine Eowyn von Bernhard Schmidt
eine Itinerant mit 31 Saiten aus einem Baukurs von Klaus Regelsberger

Re: Harfenhülle oder -Tasche selbermachen??

Beitrag von Waldfrau »

Das klingt nach einer nicht sehr gelungenen Veranstaltung. :_undecided_: :_sad_:
Das tut mir umso mehr leid, als ich auch selber Kurse gebe (wenn auch fern von Harfen und Nähmaschinen), und mir den Frust gut vorstellen kann.

Meine Anfrage muss ich dann vielleicht etwas genauer erklären.
Ich habe schon unter Anleitung einen schönen Rock und eine gute Tasche genäht. Alle Arbeit selbst gemacht, aber Kniffe und Tricks gezeigt bekommen...
Bei der Erstellung von Schnittmustern sowie dem Finden des geeigneten Stoffes bin ich allerdings unerfahren bis unsicher.
Daher fände ich einen Kurs sehr reizvoll, wo ich dazu die entsprechende Unterstützung erhalten kann. Selbstverständlich mit der korrekten Entlohnung der Kursleitung.
Ich habe Freude daran, mir individuelle Ausstattung selbst herzustellen, billig-billig ist dabei nicht mein Anreiz.

Eine Anleitung mit Materialtipps wäre aber auch schon toll :_cheesy_:
Und entschuldigt, wenn es hier so etwas schon geben sollte...
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.

Waldfrau
schon länger da
Beiträge: 37
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 21:22
Postleitzahl: 53557
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): eine Eowyn von Bernhard Schmidt
eine Itinerant mit 31 Saiten aus einem Baukurs von Klaus Regelsberger

Re: Harfenhülle oder -Tasche selbermachen??

Beitrag von Waldfrau »

Oder ich lese einfach deine Antwort an Max...
:_grin_:
Danke für die Anregungen!
Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5653
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Harfenhülle oder -Tasche selbermachen??

Beitrag von Der Juergen »

Waldfrau hat geschrieben: Das klingt nach einer nicht sehr gelungenen Veranstaltung. :_undecided_: :_sad_:


So lange ich in Plauen war (einschließlich meines letzten Gespräches mit der »Kursleiterin«), sah es zwar nach viel Arbeit aus – teilweise über der ursprünglichen Vorgabe –, aber nicht nach einer misslungenen Veranstaltung.

Vielleicht greift hier der alte Titel von Meatloaf »Objects in the rear view mirror may appear closer than they are«?

Cool war es trotzdem!
Und übrigens auch meinen Dank an Carola, die dies und noch einiges mehr in ihren Räumlichkeiten ermöglicht hat!
#HarpistsForFuture www.harfenwinter.dewww.harfensommer.de • harfenbaukurs.de • zeitenklang.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4295
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Harfenhülle oder -Tasche selbermachen??

Beitrag von Maira »

Für die Teilnehmer war das ganz bestimmt gelungen, ging doch JEDE mit einer Hülle nach Hause.
Nur die ,, Kursleiterin " war überlastet.
Man ist halt nicht umsonst alt und gebrechlich..... :_undecided_:

Sei es wie es ist, eine Erfahrung war es trotzdem.
Man gibt sich halt nicht gerne eine Blöße.
Aber hier muß ich sagen : es war zu viel für mich, ich hab immer noch Kreuzschmerzen.... :_tongue_:
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Benutzeravatar
ClarSach
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 506
Registriert: So 14. Feb 2010, 10:37
Meine Harfe(n): jetzt:
klassisch: L&H Prelude
vielseitig: Camac Excalibur
reiselustig: Salvi Heather

Re: Harfenhülle oder -Tasche selbermachen??

Beitrag von ClarSach »

Google mal auf: harp dust cover pattern
Vielleicht hilft das manche Bastler(in).

Antworten