Facebook

Tanzmuffel
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 114
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 22:48
Postleitzahl: 22417
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Fischer Einfachpedalharfe
Salvi Juno
Wohnort: Hamburg

Facebook

Beitrag von Tanzmuffel » Mo 18. Mär 2019, 18:29

Total offtopic, aber vielleicht kann mir jemand Tipps geben:
Sehr oft wird in Forumsbeiträgen auf Facebook verwiesen. Bisher habe ich kein Facebook-Account, weil ich immer Angst um meine Daten hatte.
Gibt es eine Möglichkeit, mich anzumelden, ohne dass Facebook zu viel über mich weiß und kann ich steuern, wer mir schreiben darf? Ich möchte z.B keine politischen Mails bekommen würde aber gern mit anderen Harfenspielern in Kontakt treten.
Für Anregungen wäre ich dankbar.

Benutzeravatar
ClarSach
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 490
Registriert: So 14. Feb 2010, 10:37
Meine Harfe(n): jetzt:
klassisch: L&H Prelude
vielseitig: Camac Excalibur
reiselustig: Salvi Heather

Re: Facebook

Beitrag von ClarSach » Mo 18. Mär 2019, 18:45

Leider. Sehe mal z.B. https://www.sueddeutsche.de/digital/fac ... -1.4242037
Und dies war ein Artikel aus 2018. FB sammelt(e?) selbst auch Data von Freunde von Leute mit einem FB-account.
Jetzt ist noch viel mehr bekannt. Lese zB die Informationen aus dem Guardian (auf Englisch): https://www.theguardian.com/technology/facebook

Benutzeravatar
merit
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1123
Registriert: Do 24. Feb 2005, 18:01
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Böhmische Hakenharfe von Pepe Weissgerber, Baujahr 2009;
Böhmische Hakenharfe von Eric Kleinmann, Baujahr 2005
Kontaktdaten:

Re: Facebook

Beitrag von merit » Mo 18. Mär 2019, 19:51

Liebe/r Tanzmuffel, es gibt meines Erachtens ein paar Möglichkeiten, Datenweitergabe einzuschränken:

Zunächst würde ich facebook nur die zur Anmeldung nötigen Daten geben und keine einzige Info mehr (was das im Moment wäre, weiß ich nicht ganz genau - bei mir waren es mailadresse und Klarnamen. Ich verwende eine Extra-mailadresse). Nur posten, was Du auch auf einem großen belebten Platz laut herausschreien würdest.

Ich bin immer wieder erschüttert, wieviele Daten freiwillig und mir völlig unverständlicherweise von Nutzern an facebook gegeben werden - vor allem unter dem Aspekt, daß man sich auf der anderen Seite vor der Weitergabe von Daten durch facebook fürchtet.

Du mußt nicht alle "Freunde", die sich Dir anbieten bzw. durch facebook angeboten werden, annehmen, und Du kannst Dich sehr wohl entscheiden, von jemandem keine Posts zu sehen und nicht "angechattet" zu werden.

Unter denjenigen, mit denen Du jedoch Kontakt haben möchtest, sucht facebook nach einem eigenen Algorhytmus heraus, was Dir in Deinen Neuigkeiten angezeigt wird. Du kannst jedoch auf die Seiten dieser Leute gehen - da siehst Du dann alles, was sie posten - wenn sie es "freigegeben" haben.

Das facebook sammelt, mit wem Du Kontakt hast ,was Dich interessiert etc. pp., kannst Du nicht verhindern. Aber ich muß gestehen - es ist irgendwie klar, daß ein solcher Dienst wie facebook von den Betreibern nicht uneigennützig zur Verfügung gestellt wird.

Zum Schluß muß ich sagen, daß ich zur Vernetzung mit anderen Gleichgesinnten, die ich noch nicht kenne, facebook nicht besonders geeignet finde. Ich nutze es als Werbeplattform und um mit einigen Freunden in Kontakt zu bleiben bzw. entferntere Bekannte zu informieren, was ich gerade (meist musikalisch) so mache.

Herzliche Grüße! Merit Zloch

Astralis
schon länger da
Beiträge: 45
Registriert: Di 8. Jan 2019, 21:41
Land: Schweiz
Meine Harfe(n): Camac DHC 36 (gemietet)
Wohnort: Zürich

Re: Facebook

Beitrag von Astralis » Mo 18. Mär 2019, 20:03

Tanzmuffel hat geschrieben:
Mo 18. Mär 2019, 18:29
Gibt es eine Möglichkeit, mich anzumelden, ohne dass Facebook zu viel über mich weiß (...)
Das hängt davon ab, was du unter "zu viel" verstehst. Und ob du weisst, wie du deinen Browser so konfigurieren kannst (zum Beispiel mit dem Add-on uMatrix), dass Cross-Site-Zugriffe von Facebook geblockt werden. Und unter diesen Umständen FB nur am PC verwenden und niemals über ein Mobiltelefon.
Tanzmuffel hat geschrieben:
Mo 18. Mär 2019, 18:29
und kann ich steuern, wer mir schreiben darf?
Es können dir jene Leute schreiben, mit denen du auf Facebook befreundet bist, und Freunde deiner Freunde. Ob dir auch Leute schreiben dürfen, mit denen du nicht befreundet bist und mit denen du auch keine gemeinsamen Freunde hast, kannst du einstellen.
Es muss dir aber bewusst sein, dass FB solche Einstellungsmöglichkeiten jederzeit ändern und entfernen kann. Du hast also nie die Garantie, dass etwas auf FB so bleibt, wie es ist.

Grundsätzlich rate ich von der Nutzung von FB ab. Die Gründe möchte ich hier aber nicht anfangen zu erläutern, sonst wird's ein Buch.

Benutzeravatar
bastian
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 2453
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 09:53
Postleitzahl: 55246
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): "Die Kleine": Brian Boru von der Klangwerkstatt (Ahorn/Fichte/Stahl)
"Die Cadiz": Cadiz von Henrik Schupp (Eiche/Fichte/Nylgut)
Wohnort: Mainz-Kostheim
Kontaktdaten:

Re: Facebook

Beitrag von bastian » Di 19. Mär 2019, 00:28

Tanzmuffel hat geschrieben:
Mo 18. Mär 2019, 18:29
Total offtopic, aber vielleicht kann mir jemand Tipps geben:
Gibt es eine Möglichkeit, mich anzumelden, ohne dass Facebook zu viel über mich weiß...
Aus der Sicht eines für Datensparsamkeit werbenden Forumsadmins:

Definitiv NEIN.

FB trackt Dich sogar, wenn Du keinen Account hast. Du wirst schon anhand dessen profiliert, dass Deine Real-Life-Bekannte Whatsapp haben und Deine Telefonnummer in deren Telefonbüchern gespeichert hast. Du wirst anhand von Apps, die für Dich unsichtbar ein FB-SDK verwenden profiliert, auch wenn Du keinen FB-Account hast.
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 49863.html
https://www.youtube.com/watch?v=y0vlD7r-kTc

Diese Datenkrake ist sehr gierig und man kann sich als Normalsterblicher kaum vorstellen, auf was für Ideen FB kommt, um an noch mehr Daten über jeden einzelnen zu kommen.
merit hat geschrieben:
Mo 18. Mär 2019, 19:51
Zunächst würde ich facebook nur die zur Anmeldung nötigen Daten geben und keine einzige Info mehr (was das im Moment wäre, weiß ich nicht ganz genau - bei mir waren es mailadresse und Klarnamen. Ich verwende eine Extra-mailadresse).
@Merit: Du irrst. Du musst Dich nur einmal mit der FB-App auf Deinem Handy einloggen und FB kann das, was sie eh über Dich schon wissen mit Deinem Account verknüpfen.

Und ja, der Einzelne interessiert doch und geht nicht in der Masse unter:
https://www.youtube.com/watch?v=NZ66iR4Gi7E

So gesehen, Du kannst Dich vermutlich ruhig anmelden, FB hat Deine Daten eh schon ;-)

Sebastian


ps:
Astralis hat geschrieben:
Mo 18. Mär 2019, 20:03
Grundsätzlich rate ich von der Nutzung von FB ab. Die Gründe möchte ich hier aber nicht anfangen zu erläutern, sonst wird's ein Buch.
Amen!

pps: Ohgott, ich lese mir gerade meinen Beitrag nochmal durch komme mir gerade vor wie ein Verschwörungstheoretiker. Möge sich jeder sein eigenes Bild machen.
Nulla vita sine musica.

Astralis
schon länger da
Beiträge: 45
Registriert: Di 8. Jan 2019, 21:41
Land: Schweiz
Meine Harfe(n): Camac DHC 36 (gemietet)
Wohnort: Zürich

Re: Facebook

Beitrag von Astralis » Di 19. Mär 2019, 01:04

bastian hat geschrieben:
Di 19. Mär 2019, 00:28
pps: Ohgott, ich lese mir gerade meinen Beitrag nochmal durch komme mir gerade vor wie ein Verschwörungstheoretiker. Möge sich jeder sein eigenes Bild machen.
Ich verstehe dich... Komme selbst aus der IT (Web-Entwicklung). Arbeite zwar (zum Glück) schon längst nicht mehr in der Branche, aber das Thema Datenschutz begleitet mich weiterhin im Alltag - und auch FOSS ist mir nach wie vor wichtig.

Es gibt diese Zitat "Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh", welches Henry Ford zugeschrieben wird (ob die Quellenangabe stimmt, ist angeblich nicht so klar). Ich würde sagen, hinsichtlich dem Agieren von Konzernen wie Facebook, Google, Microsoft, usw ist es eigentlich gleich. Für Leute ohne Fachkenntnisse in IT sind da viele Hintergründe und Zusammenhänge nicht verständlich. Aber wären sie es, würde wohl kaum noch wer freiwillig deren Dienste nutzen.

Das Internet braucht mehr autonome Plattformen und Leute, die diese nutzen. In diesem Sinne danke an die Admins für das Betreiben dieses Forums und danke auch an die Nutzer für das sinngebende Verwenden der Plattform.

Oliver
schon länger da
Beiträge: 20
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 18:28
Land: Deutschland

Re: Facebook

Beitrag von Oliver » Di 19. Mär 2019, 08:13

Alle Großen sammeln alles, was sie bekommen können. Egal ob Google, YouTube, Facebook, Amazon ... Es wird einfach alles getrackt. Jeder Klick. Jedes Formular, das man ausfüllt. Seite scrollen. Manchmal sogar jede Mausbewegung. Und ab dem Moment, an dem Du Dich das erste Mal auf einer Plattform registrierst und anmeldest, werden die bisher gesammelten Daten deinem Account zugeordnet. Cookies löschen ist für Anfänger. Es ist gibt mehr als 10 verschiedene Arten, einen Browser eindeutig zu identifizieren. Und eine der Spuren zu verwischen, vergisst man mit Sicherheit.

Es geht sogar noch weiter über Rechnergrenzen hinweg! Sind zwei Geräte über denselben Router mit dem Internet verbunden, gehen manche Plattformen davon aus, dass es sich um denselben Nutzer handelt.

Manche Browserhersteller haben daher mittlerweile eine sehr massive Kehrtwende gemacht. So ist z. B. ein Rechner mit Safari im privaten Modus nicht mehr so einfach zu lokalisieren. Allerdings entsteht die Verbindung zu den in der aktuellen Session gesammelten Daten sofort wieder ab dem Zeitpunkt, an dem man sich mit einem Account auf einer Plattform einloggt.

Interessant wird es ganz besonders dann, wenn man anfängt, sich ein paar Gedanken darüber zu machen, was man mit den Daten alles anstellen kann. Ein berühmtes Beispiel ist, dass Amazon die Schwangerschaft einer Frau erkennt, bevor sie es selbst weiß.

Also macht Euch keine Sorgen! Ihr seid alle Teil des Systems. Auch wenn du selbst nicht schreibt, wieviel Bier du auf der letzten Party getrunken hast, dein bester Kumpel wird vermutlich schon ein Foto bei Facebook oder Instagram gepostet haben, auf dem Du automatisch vom System per Bilderkennung identifiziert wurdest - mit der Flasche Bier in der Hand ... Prost!

Benutzeravatar
merit
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1123
Registriert: Do 24. Feb 2005, 18:01
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Böhmische Hakenharfe von Pepe Weissgerber, Baujahr 2009;
Böhmische Hakenharfe von Eric Kleinmann, Baujahr 2005
Kontaktdaten:

Re: Facebook

Beitrag von merit » Di 19. Mär 2019, 09:30

bastian hat geschrieben:

@Merit: Du irrst. Du musst Dich nur einmal mit der FB-App auf Deinem Handy einloggen und FB kann das, was sie eh über Dich schon wissen mit Deinem Account verknüpfen.
Ich nutze kein smartphone ....muß man inzwischen eine Telefonnummer angeben, um sich zu registrieren? War bei mir nicht so. Facebook fragt alle heiligen Zeiten mal nach (von wegen Sicherheit uns o :-)), beißt bei mir auf Granit und das wars.

Was wäre das, was da verknüpft wird - um welche Daten geht es da konkret? Bzw. was wissen sie an Konkretem (Adresse, Telefonnummer, Ausbildung) über mich - außer aus meinen internetaktivitäten Ableitbarem - was ich ihnen nicht "gegeben" habe? Womit ich nicht kleinreden will, daß die Verfolgung meines Tuns und Lassens im internet eine Sauerei ist!
bastian hat geschrieben: So gesehen, Du kannst Dich vermutlich ruhig anmelden, FB hat Deine Daten eh schon ;-)

Sebastian
;-)
Seh ich genauso - als paranoide Ossa :-). Alles, was ich im Netzt veranstalte, ist für mich absolut öffentlich. Trotzdem würde ich es den Datengierigen möglichst nicht noch extra leicht machen, an das zu kommen, was sie haben möchten. Die sollen schon was tun für ihr Geld....


Herzliche Grüße, Merit Zloch

Astralis
schon länger da
Beiträge: 45
Registriert: Di 8. Jan 2019, 21:41
Land: Schweiz
Meine Harfe(n): Camac DHC 36 (gemietet)
Wohnort: Zürich

Re: Facebook

Beitrag von Astralis » Di 19. Mär 2019, 10:23

Trotz der ganzen Missstände möchte ich doch anmerken, dass man dem nicht nur hilflos ausgeliefert ist. Wie immer im Leben, sind es die Entscheidungen, die wir jeden Tag treffen, die diese Welt mitgestalten. Und zu diesen Entscheidungen gehört unter anderem die Wahl unserer Software.
Linux statt Windows oder macOS, LibreOffice statt Microsoft Office, Gimp statt Photoshop, Firefox statt andere Browser. Und im Browser dann eben Add-ons installieren, die Tracking blocken. Als Suchmaschine anstatt Google lieber DuckDuckGo oder Startpage verwenden.
Eine gute Übersicht mit Software-Empfehlungen findet man bei PRISM Break.

merit hat geschrieben:
Di 19. Mär 2019, 09:30
Alles, was ich im Netzt veranstalte, ist für mich absolut öffentlich.
Also sind auch alle deine E-Mails öffentlich ? Dir ist bewusst, dass heute mit Voice over IP auch die Telefonie grösstenteils über das Internet läuft und du somit sagst, dass auch deine Telefongespräche öffentlich sind ?

Jonny Robels
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 904
Registriert: So 20. Mär 2005, 00:03
Postleitzahl: 35440
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Facebook

Beitrag von Jonny Robels » Di 19. Mär 2019, 15:30

Deswegen meide ich das Internetz. Ich habe gar keinen Computer, kein Smartphone, ich, ich, VERDAMMT!? WO BIN ICH??
WIE KOMME ICH HIERHER??? AAAAAAAAAAARGH!!!
:_wink_: :_grin_: :_tongue_:

Antworten