CROMOS - Brandneues Modell einer Klappenharfe v. Rainer M. Thurau

Rainer M. Thurau
schon länger da
Beiträge: 28
Registriert: So 29. Mai 2016, 17:51
Postleitzahl: 65195
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Atelier für Angewandte Kunst - Harfenmanufaktur
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

CROMOS - Brandneues Modell einer Klappenharfe v. Rainer M. Thurau

Beitragvon Rainer M. Thurau » So 10. Sep 2017, 15:13

Neues Modell einer Klappenharfe irischer Bauart

C R O M O S

Die Idee der CROMOS geht zurück auf meine Studien im Jahre 1979 der High-Headed Harps Irlands (z.B. Downhill Harp, O’Neill Harp, Sirr Harp etc.) des 17 Jhdts.. Konstruktionsmerkmale und daraus resultierende akustische Eigenschaften dieser metalbesaiteten Harfen schienen mir bereits damals interessant für moderne Modifikationen für eine Darmsaiten-Harfe. Erstaunlicherweise hat sich jedoch bis heute keine Harfenbau-Werkstätte damit beschäftigt diese Konstruktionsweise und Strukturen in moderne irische/keltische Harfen mit Darmbesaitung einfliessen zu lassen. Der Aufwand dieser Herstellungsmethode ist allerdings auch grösser als herkömmliche bekannte Konstruktionsmethoden und erfordert besondere aufwändige Herstellungsmethoden.
Bewusst wurde von mir eine Besaitung ab Contra-G gewählt um Barockliteratur spielen zu können und um einen besonders warmen, vollen Klang über den gesamten Tonumfang zu erreichen. Entsprechend der Priorität meines Arbeit – der Kreation von exzellenter Akustik , neben einem noblem, auf das wesentliche reduzierte Erscheinungsbild und baulicher Verlässlichkeit und erstklassiger Spielbarkeit - ist insbesondere bei diesem Modell die Kreation eines individuellen, brillanten und ausgeglichenen Klanges von vorrangiger Bedeutung.
Die Saitenspannung ist laut Angaben von Harfenisten äusserst angenehm bei einem ungewöhnlich tragendem Klang.

Bis Mai 2018: netto Euro 4900

Nach Ablauf der Einführung Juni 2018: netto Euro 6500.

Halbtonsystem: Klappen ‚Camac‘ (verchromt)
Hölzer: Kirsche u.a.
Tonumfang: 36 Saiten GG-g‘‘‘
Besaitung: Darm und Stahl
Grösse: 163 cm
Gewicht: 13,9 kg
Saitenspannung: Vergleichbar frühe Pedalharfen (Erard)
Zubehör: auf Anfrage: Taschen und Koffer
Garantie: 5 Jahre


Ich darf darauf hinweisen, dass dieser Einführungspreis für eine handgefertigte Leverharfe in dieser hohen Qualität unüblich ist .

Kommentar der Harfenistin Eva Curth, Mitglied des Beirat des VDH-Verinigung Deutscher Harfenisten:
"Ich hatte bereits die Gelegenheit, diese Harfe während der Ausstellung beim Harfentreffen in Lauterbach auszuprobieren. Ich spiele seit 1991 neben meinem Hauptinstrument, der Konzertharfe, auch regelmässig und beruflich verschiedene Formen der keltischen bzw. Klappenharfen......Diese Harfe, Rainer Thuraus Cromos, hat mich restlos begeistert! Eine derartige Klangfülle, voller Seele, Wärme, Persönlichkeit und Charakter habe ich selten bei einer keltischen Harfe erlebt. Sie spielt sich wie von selbst, ein selten erlebbares, bequemes Spielgefühl! Sie ist mit keinem mir bekannten Modell vergleichbar, sie hat ihre ganz eigene, neue Klangsprache. Ich kann diese Harfe sehr empfehlen!

Soundbeispiel:
Audio- und Videoproduktionen dieses vollkommen neuen Modells sind in Vorbereitung. Ein bekannter und virtuoser Harfenist wird die verschiedenen musikalischen Möglichkeiten dieser Harfe anhand ausgewählter Stücke demonstrieren.

Anfragen gerne unter 0611-408959 oder per Email: thurau@konzertharfen.de.
Ich werde jedoch auch gelegentlich diesen Thread besuchen um Fragen zu beantworten.
______________________________________________
Rainer M. Thurau - Atelier für Angewandte Kunst - Harfen
www.thurau-harfen.de
thurau@konzertharfen.de

CROMOS 3.jpg
CROMOS 2.jpg
CROMOS 1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
bastian
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 2247
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 09:53
Postleitzahl: 55246
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): "Die Kleine": Brian Boru von der Klangwerkstatt (Ahorn/Fichte/Stahl)
"Die Cadiz": Cadiz von Henrik Schupp (Eiche/Fichte/Nylgut)
Wohnort: Mainz-Kostheim

Re: CROMOS - Brandneues Modell einer Klappenharfe v. Rainer M. Thurau

Beitragvon bastian » So 10. Sep 2017, 18:36

Damit die Diskussion um diese schöne Harfe nicht in mehreren Threads zerläuft, bei Bedarf bitte hier weiterdiskutieren:

viewtopic.php?f=18&t=8125

*Thread geschlossen*
bastian (als Admin)
Nulla vita sine musica.


Zurück zu „Harfenbauer und Harfengeschäfte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast