Harfenbauer in Bayern gesucht

Antworten
gast20

Harfenbauer in Bayern gesucht

Beitrag von gast20 » Mo 17. Nov 2008, 11:37

Hallo,

hoffe, Ihr könnt mir hier weiterhelfen.

Suche im Raum Niederbayern einen Harfenbauer, bzw. einen Versand, der einigermaßen erschwingliche Harfen aus heimischen Hölzern anbietet.

Kann noch nicht Harfe spielen und weiß auch folglich nicht, ob das auf Dauer was für mich ist. Die "billigen" Harfen aus dem Internet sind zumeist aus Palisander, also Tropenhölzern und ich will mich nicht an dem Raubbau der Natur beteiligen.
Leihgerät kommt auch nicht in Frage.

Danke für Eure Empfehlungen, Daniela

Oliver

Re: Harfenbauer in Bayern gesucht

Beitrag von Oliver » Mo 17. Nov 2008, 11:54

Hallo Daniela,

dazu fällt mir Bernhard Schmidt in Kißleg im Allgäu ein. Schau mal die Harfe Iona. Wurde hier im Forum auch schon mehrfach angesprochen. Bemühe einfach die Suchfunktion.

Dann wäre da noch Klaus Regelsberger aus Schwabach Nähe Nürnberg und Anne Marie Bekkaye in München.

Ich hoffe, das hilft Dir erst einmal ein Stück weiter.

Frage ist natürlich, was für Dich "erschwinglich" bedeutet!

Viele Grüße
Oliver

gast20

Re: Harfenbauer in Bayern gesucht

Beitrag von gast20 » Mo 17. Nov 2008, 12:13

Hallo nochmal und vielen Dank für die schnelle Antwort, hab mir die Seiten inzwischen angesehen. Preis sollte unter 1000 Euro liegen, was auf die Modelle ja zutrifft.

Eine weitere reelle Option wäre auch ein totaler Selbstbau (kein Bausatz) am liebsten aus Ahornholz.
Mein Mann ist handwerklich äußerst geschickt, er hat auch schon unseren TV-Schrank im Bauernstubenstil selbst gebaut und weiß über Holzeigenschaften ziemlich gut bescheid.
Er meint auch, er würde mich mit Rat und Tat unterstützen, aber ob für einen Laien ein wirklich spielbares Instrument dabei rauskommt?
Vorteil wäre natürlich beim Selbstbau, daß man das Instrument "von klein auf kennt" und eine größere Auswahl am Design in dieser Preisklasse.

Was meint Ihr? :_huh_: :_huh_:

Oliver

Re: Harfenbauer in Bayern gesucht

Beitrag von Oliver » Mo 17. Nov 2008, 16:27

Hallo Daniela,

Selbstbau... dazu gibt es einige Beiträge hier im Forum. Also Leute, die ihre Harfe komplett in Eigenregie gebaut haben ohne prof. Anleitung. Such mal ein wenig.

Ansonten gibt es die Möglichkeit, bei diversen Harfenbauern einen Baukurs zu belegen. Am bekanntesten ist wohl die Klangwerkstatt, die ihre Kurse über ganz Deutschland verteilt anbietet. Die Böhmische Hakenharfe gibts mit Material-, Kurs- und Übernachtungskosten für etwas unter 1000,- meistens.

Viele Grüße
Oliver

Antworten