Garantie für Harfe vom Harfenbauer

Antworten
Benutzeravatar
Shadia
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 399
Registriert: Di 25. Nov 2008, 17:53
Postleitzahl: 35274
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine Kleine: "Ivy", eine Baukurs Brian Boru von der Klangwerkstatt - treu und unverwüstlich seit vielen Jahren

Meine Große: "Nussecke", eine Avalon von Martin Gust - ein Traum von einer Clairseach

Meine Nylon: Arwen von Martin Gust - rundum wunderschön und spielt bei jedem Wetter von Schweden bis Italien

Meine Atemberaubende: "Matilda", ein neues Metallsaitenharfenmodell von Buxe Kleiner aus Eibe, für mich hat sie den schönsten Klang der Welt

Außerdem: eine Nyckelharpa, eine Kantele und diverses anderes Zeugs
Wohnort: in der Nähe von Marburg

Garantie für Harfe vom Harfenbauer

Beitrag von Shadia »

Hallo zusammen,

ich bekomme demnächst eine neue Harfe (vom Harfenbauer) und muss noch abklären, was im Falle eines Falles unter die Produktgarantie fällt und was nicht. Sicherlich ist das individuell verschieden, aber so ein paar Standards wird es wohl geben.

Daher meine Frage, welche Schäden/Probleme sind denn üblicherweise bei einer neuen Harfe ein Garantiefall und welche nicht? Und in welchem Zeitraum? Irgend etwas worauf ich besonders achten sollte?

Danke für Eure Tipps!
Ich bleibe auf dem Teppich meiner Möglichkeiten und bringe ihm das Fliegen bei.
Oliver

Re: Garantie für Harfe vom Harfenbauer

Beitrag von Oliver »

Hallo Shadia,

Im Prinzip ist das ganz einfach. Das ist bei uns gesetzlich geregelt. Der Hersteller muss 2 Jahre Gewährleistung (bei gewerblichen Käufern kann die G. eingeschränkt oder ausgeschlossen werden, bei privaten nicht) auf sein Gewerk geben. Näheres dazu habe ich schon einmal an anderer Stelle hier im Forum dazu geschrieben. Wie das allerdings mit der Umsetzung im Einzelnen aussieht…

Details zum Thema Gewährleistung (nicht zu verwechseln mit Garantie!) findest Du im Netz.

Viele Grüße
Oliver
Antworten