Wartezeiten

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4190
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Wartezeiten

Beitrag von Maira » Di 9. Okt 2018, 19:00

@ Tinka Bell :
Nun, anfangs dachte ich : mehr als 1 Harfe ? Ist doch völlig unnötig.
Inzwischen muß ich aber sagen : es kommt wirklich drauf an was man damit macht.
Da kann es schon nötig sein, mehr als 1 Harfe da zu haben.
Ich hätte noch vor einem Jahr gesagt ich brauche keine wie auch immer Pedalharfe.
Nun freunde ich mich ganz gemächlich damit an.
Jetzt kann ich je nach Stück diese oder jene nutzen, das ist richtig klasse.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Benutzeravatar
ysa
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1270
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 11:47
Postleitzahl: 70197
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Arnica von Martin Gust, 34 Saiten
Iona von Bernhard Schmidt
Häussler-Harfe von Pepe Weissgerber
Wohnort: Stuttgart

Re: Wartezeiten

Beitrag von ysa » Do 11. Okt 2018, 11:31

@meinelehrerin: was ist EPH?

ich musste nie warten, meine waren alle fertig (gebraucht) ;-)
ich musste nur immer warten, bis die übergabe war

Benutzeravatar
Tinka Bell
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1113
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 13:12
Postleitzahl: 33014
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine Harfen sind klangliche Herz-Hüpferchen - für mich. Und ich befinde mich ständig auf einer Klangreise. Alles andere wäre zu kompliziert ;-)

Re: Wartezeiten

Beitrag von Tinka Bell » Do 11. Okt 2018, 13:19

ysa hat geschrieben: @meinelehrerin: was ist EPH?
EPH - Einfachpedalharfe

@Maira, man sollte niemals nie sagen - das stimmt. Ich schließe das für die weite Zukunft ja nicht aus - nur in absehbarer Zeit ist das erst mal nichts. Zudem sitzt mir die Erfahrung mit der höheren Saitenspannung noch in den Knochen. Und dann "versinke" ich zu oft in meinen Impros und habe momentan keine Lust, mich zusätzlich mit Pedalen anzufreunden. Mal kucken, was mal wird :_smile_:
"Musik beginnt nicht mit dem ersten Ton, sondern mit der Stille davor"

Benutzeravatar
Tinka Bell
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1113
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 13:12
Postleitzahl: 33014
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine Harfen sind klangliche Herz-Hüpferchen - für mich. Und ich befinde mich ständig auf einer Klangreise. Alles andere wäre zu kompliziert ;-)

Re: Wartezeiten

Beitrag von Tinka Bell » Do 11. Okt 2018, 13:20

Maira, die Phase mit dem "mehr als eine Harfe brauch ich nicht" ist zumindest schon abgeschlossen :_grin_:
"Musik beginnt nicht mit dem ersten Ton, sondern mit der Stille davor"

Benutzeravatar
meinelehrerin
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 681
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 12:11
Postleitzahl: 72336
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine Erste - eine selber gebaute böhmische Hakenharfe der Klangwerkstatt und meine Zweite - eine Silmaril aus Esskastanie, haben nun Zuwachs bekommen: Das Modell Bradl von Petutschnigg, in Onyx-Nuss gebeizt mit hellen Schnitzereien.

Re: Wartezeiten

Beitrag von meinelehrerin » Do 11. Okt 2018, 16:57

ysa hat geschrieben:
Do 11. Okt 2018, 11:31
@meinelehrerin: was ist EPH?

ich musste nie warten, meine waren alle fertig (gebraucht) ;-)
ich musste nur immer warten, bis die übergabe war
Ysa, ich habe mir eine Volksharfe bestellt :_grin_: und die wird jetzt für mich gebaut

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4190
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Wartezeiten

Beitrag von Maira » Do 11. Okt 2018, 23:47

Waaah ??? Welche ??? ( neugierig frag )

@ Tinka Bell :
Mit den Pedalen freunde ich mich jetzt, nach einem halben Jahr , erst an.
Ich finde es immer noch komisch, aber wenn das Pedal NICHT drin ist, das merkt man dann schon.
Es fühlt sich an wie ,, zusätzliche Finger", man muß das wohl einbauen wie man irgendwann
den 4. Finger einbauen musste.
Aber ich mache mir damit keinen Stress, ich genieße es eher wenn ich dann mal einen
,, Tonartwechsel" machen kann ohne Stress mit dem Klappengeschmeiße zu haben.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Benutzeravatar
Saitenwickler
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 143
Registriert: Sa 18. Aug 2018, 14:49
Land: Deutschland

Re: Wartezeiten

Beitrag von Saitenwickler » Mo 15. Okt 2018, 12:13

Bei mir werden es ca. vier Monate für ein recht stark nach meinen Wünschen individualisiertes Modell. Finde ich eigentlich ganz ok.

Benutzeravatar
meinelehrerin
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 681
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 12:11
Postleitzahl: 72336
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine Erste - eine selber gebaute böhmische Hakenharfe der Klangwerkstatt und meine Zweite - eine Silmaril aus Esskastanie, haben nun Zuwachs bekommen: Das Modell Bradl von Petutschnigg, in Onyx-Nuss gebeizt mit hellen Schnitzereien.

Re: Wartezeiten

Beitrag von meinelehrerin » Mo 15. Okt 2018, 14:54

Saitenwickler hat geschrieben:
Mo 15. Okt 2018, 12:13
Bei mir werden es ca. vier Monate für ein recht stark nach meinen Wünschen individualisiertes Modell. Finde ich eigentlich ganz ok.
Aha.... und welche Harfe wird es?

Benutzeravatar
Tinka Bell
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1113
Registriert: Mi 28. Sep 2016, 13:12
Postleitzahl: 33014
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine Harfen sind klangliche Herz-Hüpferchen - für mich. Und ich befinde mich ständig auf einer Klangreise. Alles andere wäre zu kompliziert ;-)

Re: Wartezeiten

Beitrag von Tinka Bell » Mo 15. Okt 2018, 19:16

Saitenwickler hat geschrieben:
Mo 15. Okt 2018, 12:13
Bei mir werden es ca. vier Monate für ein recht stark nach meinen Wünschen individualisiertes Modell. Finde ich eigentlich ganz ok.
Das ist wirklich nicht sehr lang!
Mmmh, und die Salvi Una ist nun die Ex? So schnell kann´s gehen. Willkommen auf der Reise zum "gewünschten Klang" :_wink_:
"Musik beginnt nicht mit dem ersten Ton, sondern mit der Stille davor"

Benutzeravatar
merit
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1133
Registriert: Do 24. Feb 2005, 18:01
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Böhmische Hakenharfe von Pepe Weissgerber, Baujahr 2009;
Böhmische Hakenharfe von Eric Kleinmann, Baujahr 2005
Kontaktdaten:

Re: Wartezeiten

Beitrag von merit » Di 16. Okt 2018, 09:35

Auch wenn es nicht Thema ist - ich muß hier nochmal ein Plädoyer für die langen Wartezeiten der meisten Ein-Mann-Werkstätten halten.

Besonders wenn nicht mit CNC-gefrästen Teilen gearbeitet wird, dauert es eben einfach, bis ein Instrument fertig ist, wenn man nicht in einer kleinen Manufaktur mit mehreren Leuten fertigt.

Mein Partner arbeitet seit Werkstatteröffnung 2010 7 Tage und meist so 9 h und hat im Moment Wartezeiten von 2 Jahren.

Herzliche Grüße, Merit Zloch

Antworten