»Unser« Instrument, hier mal in einer Werbung des VdM Hessen!

Antworten
Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5423
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

»Unser« Instrument, hier mal in einer Werbung des VdM Hessen!

Beitrag von Der Juergen » Do 7. Feb 2019, 10:27

Ich freue mich immer, wenn die Harfe auch mal da gewürdigt wird, wo sie eben auch (nicht ausschließlich freilich) hingehört!

In die Musikschulen!

Vor Kurzem habe ich dieses Heftchen des VdM Hessen (VdM = Verband deutscher Musikschulen) in die Finger bekommen, leider findet sich im Innern kein Beitrag der sich mit der Harfe beschäftigt … aber man will ja nicht klagen, schon das Titelfoto allein wird für Nachfragen sorgen! :_wink_:
Vielleicht fragt ja auch jemand von euch dort an, wo es denn Harfenunterricht gibt, es wäre schön, wenn die dortigen Entscheider ein bisschen angeregt werden.

Bild

Zur Ansicht habe ich das hier mal als Bildzitat eingefügt,
die Rechte liegen natürlich beim Herausgeber!
#HarpistsForFuture www.zeitenklang.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de · harfensommer.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Benutzeravatar
sanne
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 120
Registriert: Do 8. Aug 2013, 19:30
Postleitzahl: 68623
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Lyon Healy Style 100 Konzertharfe,
Camac "Telenn" Hakenharfe,
"Teirtu" von Frank Sievert
Wohnort: Lampertheim

Re: »Unser« Instrument, hier mal in einer Werbung des VdM Hessen!

Beitrag von sanne » Fr 26. Apr 2019, 11:42

Das Fortbildungsprogramm hat kaum mit der Unterrichtssuche zu tun, deshalb ist die Harfe nur ein zufälliges Deckblatt. Aber immerhin, finde ich auch toll! :_wink_:
Im Fortbildungsprogramm können allerdings andere interessante Themen (teilweise auch für Laien) gefunden werden.

Wenn man mehr über die Musikschulen im Verband und deren Angebot wissen will, sucht man unter:
https://www.musikschulen.de/musikschule ... index.html
Die Musikschulsuche führt einen leider nicht unbedingt zum Harfenunterricht, aber manche Schulen bieten ihn auf ihrer Webseite an (sonst lohnt sich rum zu telefonieren...)

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3988
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: »Unser« Instrument, hier mal in einer Werbung des VdM Hessen!

Beitrag von Maira » Do 2. Mai 2019, 15:46

Bester Jürgen, Du bringst mich da auf eine super Idee.
Danke.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5423
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: »Unser« Instrument, hier mal in einer Werbung des VdM Hessen!

Beitrag von Der Juergen » Fr 3. Mai 2019, 22:08

Maira hat geschrieben:Bester Jürgen, Du bringst mich da auf eine super Idee.
Danke.

Magst du sie uns denn auch verraten?
Hm, hat es etwas mit deinem Vorhaben in der Jugendherberge Bad Homburg zu tun? :_wink_:

Ich hatte das inhaltlich schon einige Zeit vor deiner netten Mail an mich mitbekommen … man hat ja so seine Informanten … :_grin_:
#HarpistsForFuture www.zeitenklang.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de · harfensommer.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3988
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: »Unser« Instrument, hier mal in einer Werbung des VdM Hessen!

Beitrag von Maira » Fr 3. Mai 2019, 23:29

Nein, hat was mit Geld ausgeben zu tun.
Ist zwar nicht meins, aber dennoch sollte
man Geld, was übrig ist, sinnvoll verwenden.
Mir schwebt so was ähnliches wie Unterrichtsponsoring vor.
Kindern Harfenunterricht ermöglichen da, wo es die Eltern selbst nicht stemmen können.
So was halt......
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5423
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: »Unser« Instrument, hier mal in einer Werbung des VdM Hessen!

Beitrag von Der Juergen » Sa 4. Mai 2019, 10:57

Oh, ’ne super Idee, wenn das konkret wird, lass es mich wissen, vielleicht kann ich zur Verbreitung beitragen.
#HarpistsForFuture www.zeitenklang.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de · harfensommer.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Benutzeravatar
sanne
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 120
Registriert: Do 8. Aug 2013, 19:30
Postleitzahl: 68623
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Lyon Healy Style 100 Konzertharfe,
Camac "Telenn" Hakenharfe,
"Teirtu" von Frank Sievert
Wohnort: Lampertheim

Re: »Unser« Instrument, hier mal in einer Werbung des VdM Hessen!

Beitrag von sanne » Mi 8. Mai 2019, 23:06

Maira hat geschrieben:
Fr 3. Mai 2019, 23:29

Mir schwebt so was ähnliches wie Unterrichtsponsoring vor.
Kindern Harfenunterricht ermöglichen da, wo es die Eltern selbst nicht stemmen können.
So was halt......
Das ist toll und es gibt es (oder gab es) auch schon:
"Jeki" (Jedem Kind ein Instrument) wurde von den Ländern gesponsert an den Grundschulen angeboten.
Ich denke, wenn man sich an Schulen wendet, findet man auch gemeinsam am ehesten Sponsoren dafür.
Und über die Schulen auch die Kinder, für die es am wichtigsten ist...

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3988
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: »Unser« Instrument, hier mal in einer Werbung des VdM Hessen!

Beitrag von Maira » Do 9. Mai 2019, 12:48

Ja, das wird das Problem:
wie finde ich Kinder denen man Harfe spielen möglich machen soll
und wer finanziert das nach 1 Jahr weiter, wenn es die Eltern von vornerein
nicht können ? Gibt es da einen Topf beim Arbeitsamt/Kindergeldkasse?
Können Bedürftige den Unterricht/Harfenmiete bei Nachweis bei der öffentlichen
Hand beantragen/einfordern?
Wen kann man fragen, wer weis da Bescheid?
Fragen über Fragen...... :_undecided_:
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

herzhausen
schon länger da
Beiträge: 30
Registriert: Di 13. Jun 2017, 14:03
Land: Deutschland

Re: »Unser« Instrument, hier mal in einer Werbung des VdM Hessen!

Beitrag von herzhausen » Mi 29. Mai 2019, 15:51

Maira, das müsste über das BuT gehen. https://www.but-konto.de/
https://de.wikipedia.org/wiki/Leistung_ ... d_Teilhabe

Musikunterricht ist quasi so etwas wie ein Klassiker bei dem BuT, die jeweiligen Musikschulen kennen sich da aus. Die Anträge usw sind auch recht easy und es klappt idR ganz gut.

Es gibt auch immer noch Sondertöpfe, Stiftungen, die sind dann meist regional tätig, in FFM gibt es zB eine Stiftung für Waisen, Halbwaisen, Kinder von AE-Eltern, die haben teilweise Räumlichkeiten und bieten dort auch Unterricht an.

Also in meinen Augen gibt es da bereits gute Mittel und die meisten Leute die ich kenne kennen zB das BuT in jedem Fall. Die regionalen Stiftungen werden oft eher so durch Mundpropaganda "weiter gereicht".

Ich war jetzt auch noch mal neugierig wegen dem BuT, an "unserer" Musikschule wird sogar auf der Homepage darauf hingewiesen: https://www.offenbach-macht-musik.de/an ... arife.html

Ob die Instrumentenmiete ähnlich einfach und unkompliziert gezahlt wird wie Unterricht (teilweise Zuschuss, teilweise komplett) weiß ich nicht. Von Freunden die bei einer Stiftung sind weiß ich, dass die von der Stiftung kostenlos ein Leihinstrument bekommen (Gitarre allerdings). Die Musikschulen mit denen ich wegen Harfenunterricht Kontakt hatte hatten allesamt keine Leihinstrumente. Unsere örtliche (die allerdings keinen Harfenunterricht anbietet) hat auch Leihinstrumente. Ich könnte mir fast vorstellen, dass das Instrument das größere Hindernis ist als der Unterricht. Bekannte haben mir von einer Musikschule in deren Nähe berichtet, in der die Harfenschüler die kein eigenes Instrument haben zu festen Zeiten an der Schulharfe üben können. Das wäre zB an der Musikschule an der wir sind ab-so-lut undenkbar weil da noch nicht mal die Harfenlehrerin zB am Wochenende oder in den Ferien einen Schlüssel bekommen um zB Stunden nachzuholen. Die haben da immense Angst vor Diebstahl, Einbruch usw (liegt vielleicht auch daran, dass sie in Offenbach sein, wer weiß?).

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3988
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: »Unser« Instrument, hier mal in einer Werbung des VdM Hessen!

Beitrag von Maira » Mi 29. Mai 2019, 18:19

Das ist eine gute Info, vielen Dank.
Da werde ich mich mal schlau machen.
Wenn es bei einer solchen Sache am Instrument liegt, da können wir
vielleicht wirklich helfen, das wäre eine schöne Sache.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Antworten