bretonische melodien gesucht

Bei Noten: Bitte nur Originale!
Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3024
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger
Kairos von Pepe Weissgerber
Kantele aus Finnland

Re: bretonische melodien gesucht

Beitragvon Maira » So 19. Mär 2017, 18:51

Hoela Barbedette ist ebenfalls eine bretonische Harfenspielerin
mit eigenem und traditionellem Repertoire.
Zuletzt geändert von Maira am Mo 20. Mär 2017, 15:41, insgesamt 1-mal geändert.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4705
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: bretonische melodien gesucht

Beitragvon Der Juergen » So 19. Mär 2017, 21:55

Hoella Barbedotte ist ebenfalls eine bretonische Harfenspielerin

Hoëla Barbedette

Ergänzend zu dem Post von Susanne:
»An Skoliater« ist ein Klavierstück von Didier Squiban



Eve McTelenn hat es (näher am Original als bei Chr. Pampuch) für Harfe arrangiert.

Hier kann man sich die Noten (gegen Bezahlung) herunterladen: www.letsplayleverharp.com/copie-de-echu-eo-ar-mare
.
www.harfensommer.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de

Tja, ein Proton müsste man sein: Dann würde man die Quantenphysik verstehen, wäre immer positiv drauf und hätte eine nahezu unendliche Lebenszeit :-)
Silvia Arroyo Camejo

Benutzeravatar
Anne
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1182
Registriert: Sa 24. Dez 2011, 00:48
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): - Matia Mou (Klangschiff, Lutz Bönisch) aus Birne und Esche, 44 Saiten CC-d4, Nylon/Carbon, Säulenhöhe 172cm
- Athanasos (Klangschiff, Lutz Bönisch) aus Walnuss und Esche, 34 Saiten C-a3, Nylon, Säulenhöhe 125cm
- mein 27-saitiger asiatischer Reiseparvenü

Re: bretonische melodien gesucht

Beitragvon Anne » Mo 1. Mai 2017, 18:40

Hoela Barbedette ist eine gute Idee, sie hat ja auch schon auf dem Harfentreffen unterrichtet und eigene Notenhefte herausgebracht, hab mir damals auch eins gekauft.
Schreib sie doch mal über Facebook an, wird sicher eine Möglichkeit geben, ihre Noten zu kaufen, aber auch Tips zu weiteren Quellen zu erhalten.

Benutzeravatar
ysa
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1115
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 11:47
Postleitzahl: 70197
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Arnica von Martin Gust, 34 Saiten
Iona von Bernhard Schmidt
Wohnort: Stuttgart

Re: bretonische melodien gesucht

Beitragvon ysa » Di 9. Mai 2017, 16:35

dieses lied hab ich neulich ins programm aufgenommen (kennt scheinbar jeder außer mir???)

https://musescore.com/r_stonge/scores/1276101
:_wink_:


Zurück zu „Zubehör und Noten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast