Einsteigerheft chromatische Harfe

Bei Noten: Bitte nur Originale!
Antworten
HarfenEla
ganz schön fleißig
Beiträge: 62
Registriert: Fr 5. Okt 2018, 14:59
Postleitzahl: 59368
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Gwendolyne Martin Gust
Keltische Harfe, 27 Saiten Gosewinkel
Irische Harfe

Einsteigerheft chromatische Harfe

Beitrag von HarfenEla »

Hallo,

ich suche (gerne auch gebrauchte) Einsteigerliteratur / Literatur zum Thema Spiel-Technik für chromatische Harfe 5/7, z. B. von Harpa Mundi. Auch über Tipps oder eine Info, wie die chromatische Harfe richtig gestimmt wird, würde ich mich sehr freuen. Viele Grüße und danke,

Ela
Musik wäscht die Sorgen von Deiner Seele.

mygga
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1422
Registriert: Di 18. Dez 2007, 09:06
Postleitzahl: 44536
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Chromatische Arwen 7x5 von Martin Gust.
Plus zwei Handpans und eine Tongue Drum.

Re: Einsteigerheft chromatische Harfe

Beitrag von mygga »

Ich wüsste nicht, dass es für 5x7 überhaupt Schulen gibt. Christoph hat sich doch auf 6x6 konzentriert, oder?

Um dich damit vertraut zu machen: Tonleitern in verschiedenen Tonarten. Alternativ, wenn das zu langweilig ist: "Heut ist ein Fest bei den Fröschen am See" quer durch die Tonarten. :) (Mein Mann kann die Frösche nicht mehr hören...)
Wo Sprache keine Worte hat, fängt die Musik erst an. (M.W.)

mygga
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1422
Registriert: Di 18. Dez 2007, 09:06
Postleitzahl: 44536
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Chromatische Arwen 7x5 von Martin Gust.
Plus zwei Handpans und eine Tongue Drum.

Re: Einsteigerheft chromatische Harfe

Beitrag von mygga »

Bei der 5x7 stimmst du die durchgehende Saitenreihe in C-Dur. Die unterbrochene, kreuzende sind dann die Halbtöne, wie beim Klavier. Heißt, die Saite über c ist c# usw.
Wo Sprache keine Worte hat, fängt die Musik erst an. (M.W.)

HarfenEla
ganz schön fleißig
Beiträge: 62
Registriert: Fr 5. Okt 2018, 14:59
Postleitzahl: 59368
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Gwendolyne Martin Gust
Keltische Harfe, 27 Saiten Gosewinkel
Irische Harfe

Re: Einsteigerheft chromatische Harfe

Beitrag von HarfenEla »

Danke, das hilft mir sehr weiter!
Ist das Frösche-Lied aus einem Hm-Heft?

Nun muss ich noch ein wenig warten, bis die chromatische Harfe bei mir ankommt, dann kann ich die ersten Versuche starten! Danke!
Musik wäscht die Sorgen von Deiner Seele.

mygga
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1422
Registriert: Di 18. Dez 2007, 09:06
Postleitzahl: 44536
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Chromatische Arwen 7x5 von Martin Gust.
Plus zwei Handpans und eine Tongue Drum.

Re: Einsteigerheft chromatische Harfe

Beitrag von mygga »

Die Frösche sind ein Kinderlied, das ich immer noch auswendig kann. Google kann dir da bestimmt weiterhelfen.
Wo Sprache keine Worte hat, fängt die Musik erst an. (M.W.)

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4338
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: Einsteigerheft chromatische Harfe

Beitrag von Maira »

Das Fröschelied ist ein Kanon zum Singen.
Haben wir zum Aufwärmen gesungen ( lange ists her... :_undecided_: )
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

HarfenEla
ganz schön fleißig
Beiträge: 62
Registriert: Fr 5. Okt 2018, 14:59
Postleitzahl: 59368
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Gwendolyne Martin Gust
Keltische Harfe, 27 Saiten Gosewinkel
Irische Harfe

Re: Einsteigerheft chromatische Harfe

Beitrag von HarfenEla »

Ja, jetzt erkenne ich es wieder, das Frösche-Lied! :-)
Musik wäscht die Sorgen von Deiner Seele.

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5696
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Einsteigerheft chromatische Harfe

Beitrag von Der Juergen »

Danke für deine Mail, liebe »HarfenEla« :_smile_:

Bin auch gerade auch dazu gekommen in meinen Beständen zur Pleyel-Harfe zu schauen.
Hierbei bin ich auf die Harfenschule (méthode) gestoßen, die 1898 speziell für die Pleyel-Harfe erschienen ist.

Bild

Herunterzuladen ist das gesamte Dokument hier.

Ich schicke dir in Kürze auch noch ein bisschen mehr zur Entwicklung des vor allem durch den Namen der Klavierbaufirma Pleyel(*) bekannten Instruments.
Der eigentliche Konstrukteur der Harfe war Gustave Lyon (nicht zu verwechseln mit Lyon & Healy). Deswegen steht auch überall dabei »Système G. Lyon«.

-----------------------------------------------
(*) Pleyel, Ignaz (1757–1831), Klaviervirtuose und Komponist, Verleger und Inhaber einer Klavierbauanstalt in Paris seit 1807, später als „Pleyel, Wolff & Cie“ bekannt, danach erweitert als „Pleyel, Lyon & Cie“, zum Bau chromatischer Harfen ohne Pedale, (s. d.). Außer Harfensonaten sind seine Duos für Harfe und Klavier einst beliebt gewesen.

(aus: Hans Joachim Zingel: Lexikon der Harfe (1977), S. 145)
#HarpistsForFuture www.harfenwinter.dewww.harfensymposion.de (beratende Mitarbeit) • harfenbaukurs.de • harfensommer.de • zeitenklang.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

mygga
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1422
Registriert: Di 18. Dez 2007, 09:06
Postleitzahl: 44536
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Chromatische Arwen 7x5 von Martin Gust.
Plus zwei Handpans und eine Tongue Drum.

Re: Einsteigerheft chromatische Harfe

Beitrag von mygga »

OT - jetzt weiß ich wieder, wieso ich mich von diesem Namen so verfolgt fühle... Das waren meine ersten Etüden auf der Geige. Vielseitiger Mann, wirklich.
Wo Sprache keine Worte hat, fängt die Musik erst an. (M.W.)

HarfenEla
ganz schön fleißig
Beiträge: 62
Registriert: Fr 5. Okt 2018, 14:59
Postleitzahl: 59368
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Gwendolyne Martin Gust
Keltische Harfe, 27 Saiten Gosewinkel
Irische Harfe

Re: Einsteigerheft chromatische Harfe

Beitrag von HarfenEla »

Jürgen, das ist ja super! Ganz lieben Dank dafür! Das werde ich jetzt einmal herunterladen. Meine verzögerte Antwort ist dem Urlaub und der intensiven Suche nach einem Gebrauchtwagen geschuldet. Schwieriges Unterfangen. Gebrauchtwagensuche statt Wanderurlaub. Vorteil: es bleibt mehr Zeit zum Harfe üben. :-). Und für den Besuch eines ersten Harfen Konzertes unter Corona-Hygiene-Bedingungen.

Mygga, Geige hast Du auch erlernt? Klasse! So viele Instrumente! Streichinstrumente werden mir wohl immer ein Buch mit 7 Siegeln bleiben. Völlig talentfrei. Ich bin so gespannt, wie das mit der chromatischen Harfe sein wird. Umstellung von Klavier auf Harfe hat mich 3 Wochen lang zur Verzweiflung und kurzzeitiger Hirnüberlastung geführt, aber wenn man etwas unbedingt will und man nicht locker lässt, platzt der Knoten doch irgendwann.

Entschuldigt den Plaudermodus, das gehört bestimmt ehr zum off topic. :-). Euch beiden jedenfalls vielen Dank! Das wird den Start sicher sehr erleichtern!
Musik wäscht die Sorgen von Deiner Seele.

Antworten