Peter Brough

Benutzeravatar
Ladev
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 298
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 00:36
Postleitzahl: 38640
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Peter Brough

Beitragvon Ladev » Di 12. Jan 2016, 18:27

Hallo Karsten,

Peter Brough ist ende letzten Jahres in den
Ruhestand gegangen.
Leider gibt es somit auch keine Klappen
mehr von ihm.

Gruß
Detlev

Jonny Robels
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 861
Registriert: So 20. Mär 2005, 00:03
Postleitzahl: 35440
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Peter Brough

Beitragvon Jonny Robels » Mi 13. Jan 2016, 23:34

KREISCH!!! :_shocked_: :_shocked_: :_shocked_: :_shocked_: :_shocked_: :_shocked_: :_shocked_: :_shocked_: :_shocked_:

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3392
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger
Kairos von Pepe Weissgerber
Kantele aus Finnland

Re: Peter Brough

Beitragvon Maira » Do 14. Jan 2016, 17:45

@ Jonny : Alles hat ein Ende , auch das Arbeitsleben.
So wie das aussieht , hat Camac einen sehr großen Anteil am Klappenmarkt.
Das kann man wohl mit Videos und DVDs vergleichen, die einen kommen , die anderen gehen.
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Benutzeravatar
ralf
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 429
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:46
Postleitzahl: 29459
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Silmaril von Frank Sievert, Aoyama Orpheus 47, Gotische Harfe, ...
Wohnort: Wendland/Südheide
Kontaktdaten:

Re: Peter Brough

Beitragvon ralf » Fr 15. Jan 2016, 00:43

Davon abgesehen, dass Peter ein sehr netter Mensch ist und ich ihm seinen Ruhestand gönne, waren seine Halbtonklappen wirklich wegweisend. Er hat öfter gesagt, dass die Herstellung der Bronze-Klappen nicht ganz trivial war, und ich glaube nicht, dass er damit nur den Preis treiben wollte. Aber vielleicht nimmt sich ja nochmal jemand seines Designs an und wird ein "OEM" Hersteller oder ähnliches...

Gruß,
Ralf

Benutzeravatar
feirefiz
schon länger da
Beiträge: 10
Registriert: Fr 26. Mai 2017, 14:04
Postleitzahl: 69121
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Meine Harfen sind eine 32saitige bretonische Harfe (Nylon/Darm und im Bass umsponnene Saiten) von Daniel Paris aus Brest, eine 30saitige Clarsach von Martin Gust (Silber, Messing und Bronze) und eine 12saitige Kinderharfe aus einer heilpädagogischen Einrichtung in England, die nicht mehr existiert. Dort wurden diese Harfen hergestellt, aber ich kenne weder den Namen des Instrumentenbauers, noch den der Einrichtung. Das ist schade, denn das Model wäre mit Führungs-Ösen im Klangtisch absolut ausbaufähig!
Wohnort: Heidelberg

Re: Peter Brough

Beitragvon feirefiz » So 9. Jul 2017, 15:22

Hallo allerseits!

Bestimmt wurde die Frage tausendmal gestellt, aber ich weiß nicht, wo ich sonst noch fragen soll. Ich habe eine Metallsaitenharfe bekommen, aber mir fehlen 6 Halbtonklappen vom System von Peter Brough, die ja nicht mehr hergestellt werden.

Ich brauche 1 größere für eine Basssaite und 5 kleinere für die höheren Saiten. Kann mir irgendjemand irgendwie weiterhelfen? Jede einzelne Klappe bringt mich weiter! Für die Vermittlung gibt es auch eine Belohnung, aber ich weiß nicht, was... Torten lassen sich so schwer verschicken :-)

harfige Grüße aus Heidelberg!
___________________________________________
Was nicht passt, wird passend gemacht,
was schräg klingt, nennen wir moderne Musik!


Zurück zu „Harfenbauer und Harfengeschäfte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast