Atelier-Werkstatt Frank Sievert, Phönix aus der Asche

Frank Sievert
schon länger da
Beiträge: 17
Registriert: Di 23. Jan 2007, 13:58
Land: Deutschland
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Atelier-Werkstatt Frank Sievert, Phönix aus der Asche

Beitragvon Frank Sievert » Mo 22. Aug 2016, 15:07

Neue Nachrichten
aus der
Atelier-Werkstatt

Grüßt Euch Freunde der Harfe
Ich habe lange nichts von mir hören lassen, da ich in den letzten drei Jahren durch eine Zeit von intensiven persönlichen und gesundheitlichen Krisen
und Wandlung gegangen bin, in deren Folge es längere Zeit nicht klar war, ob ich die Atelier-Werkstatt hier in Göhr würde erhalten können.
Aber am Ende des Tunnels kommt auch wieder "Licht" und mittlerweile erlebt die Atelier-Werkstatt eine Neu-Strukturierung und ich möchte
Euch unser neues (kreatives)Team vorstellen.
Ich selber, Frank Sievert, Gründer der Atelier-Werkstatt, bin von Anfang an (1992) dabei (früher mit Tanja Zeps)
Des weiteren im Team:
Burkard Kleiner (Buxe), ein wertvoller Freund und Partner, ehemals hauptberuflich ein genialer und kreativer Grundofen Bauer.
Burkard kam vor einigen Jahren dazu und wir wussten fast von Anfang an, das wir "auf Augenhöhe" würden zusammen arbeiten können.
Heute teile ich mit ihm und allen anderen, je nach Bedarf und Notwendigkeit die Aufträge und wir besprechen die relevanten Details zusammen, im Bemühen, die Haufenbauzeiten so gering wie möglich halten zu können.
Meine älteste Tochter Yola Zeps, seit ca 5 Jahren dabei, geniale Harfenspielerin (Soundcloud) und kreativ arbeitende Künstlerin, baut heute auch völlig selbstständig keltische Harfen, gestaltet und schnitzt, als ob sie es schon immer gemacht hätte.
Mein Sohn Finian Zeps, Naturtalent in Technik und Elektronik, ist seit diesem Jahr dabei und macht erst mal ein einjähriges Orientierungspraktikum und danach schauen wir, wie es weiter geht. Wünschen würde ich mir, das er in die Halbtonklappen Produktion mit einsteigt.
Reto und Tanji sind vor ca 2 Jahren zu mir gezogen und bewohnen eine mong. Jurte auf unserem Gelände. Reto, Gärtner für Permakultur, hat in der Zwischenzeit von mir gelernt die umsponnenen Harfensaiten zu spinnen und macht mit seiner Partnerin Tanji zusammen selbstständig den Saitenservice/Versand. Des Weiteren arbeitet er auch im Harfenbau mit und ist vorerst für die Baumsäge und die Rohteile zuständig.
Zur Zeit sind wir neben der Bearbeitung unser aktuellen Aufträge auch noch mit dem Fertigstellen bereits existierender zurückliegender Harfenaufträge beschäftigt und wir bedanken uns sehr, für die wohlwollende Geduld, bzw. entschuldigen uns für zu lange Wartezeiten.
Wir arbeiten daran die normalen Warte-/Bauzeiten nochmal auf ein annehmbares Maß von maximal 5-6 Monaten verkürzen und sind "guter Dinge"
dieses anvisierte Ziel zu erreichen.

Erwähnenswert ist auch noch, das wir in der Atelier-Werkstatt seit ca 10 Jahren auch eine große Baum-Stamm Säge besitzen, wo wir ausgesuchte Hölzer
und Resonanzbodenhölzer in jedem Format aufsägen können. Unser Lager an einheimischen gut abgelagerten Hölzern ist mittlerweile gut gewachsen und gut sortiert.

Des weiteren geht die Entwicklung unserer Halbtonklappen (SounDiamonds) auch weiter und voran und es befindet sich ein weiteres System
für Metallsaiten in Arbeit. (Zur Zeit verbauen wir hauptsächlich Halbtonklappen von Camac)

Schlussendlich möchten wir darauf hinweisen, das wir in Zukunft auch wieder einen zweiwöchigen Harfenbaukurs im Jahr für folgende Harfenmodelle
anbieten werden: Schoß/Reiseharfe, 27 Saiten, John Egan, 33 Saiten, Teirtu, 33 Saiten, Manjula 35 Saiten und ein gotisches Harfenmodell
mit ca 30 Saiten (incl Unterbringung und Verpflegung, nähere Konditionen bitte erfragen)
Wenn jemand Interesse hat, bitte mailen, wir sammeln, bis wir ca 10 Teilnehmer zusammen haben (info@sievert-Harps.de)
Bevorzugte Zeiten sind Sommer- und Herbstferien.

Harfeninteressierte möchten wir herzlich einladen, uns zu besuchen, und unsere verschiedenen Harfenmodelle vor Ort auszuprobieren.
Übernachtungsmöglichkeiten sind vorhanden.

in diesem Sinne
und mit herzlichem Gruß

Das Team von der Atelier-Werkstatt

Atelier-Werkstatt Frank Sievert
Keltische Harfen, Windharfen,
Obertoninstrumente, Unikate
Monochorde, Klangobjekte
Klavierstimmer
D-29465 Schnega, OT. Göhr 1b
05842 2519975 und mobil 0172 5235589
http://www.sievert-harps.de
info@sievert-harps.de

PS: Unsere Web-Saite ist nicht mehr auf dem Stand der Dinge und wird demnächst aktualisiert (Preisliste ist auch nicht aktuell)
Die neue Preisliste verschicken wir auf Anfrage per E-Mail (PDF)
Frank Sievert

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3233
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger
Kairos von Pepe Weissgerber
Kantele aus Finnland

Re: Atelier-Werkstatt Frank Sievert, Phönix aus der Asche

Beitragvon Maira » Mo 22. Aug 2016, 16:11

Das sind erfreuliche Nachrichten :_cheesy_: , Glückwunsch :_cheesy_: , daß es bei euch so
zuversichtlich weitergeht. :_wink_:

Gutes Gelingen , Maira :_kiss_:
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Benutzeravatar
meinelehrerin
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 534
Registriert: Fr 6. Feb 2015, 12:11
Postleitzahl: 72336
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Besitze nun zwei Harfen: Meine Erste - eine selber gebaute böhmische Hakenharfe der Klangwerkstatt und meine Zweite - eine Silmaril in Esskastanie.

Re: Atelier-Werkstatt Frank Sievert, Phönix aus der Asche

Beitragvon meinelehrerin » Mo 22. Aug 2016, 18:08

Freue mich auch, von dir/von euch zu hören!
Toll, dass eure Werkstatt gewachsen ist!
Lieber Gruß aus dem Süden
Bettina

Benutzeravatar
Duesterlady
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 253
Registriert: Fr 25. Okt 2013, 11:03
Skype-ID: claudiajuly3
Postleitzahl: 41748
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Seit 01/2017 die chromatische Arwen von Martin Gust, Tonsystem 6x6 in amerikanischer Kirsche und Fichte
Wohnort: Viersen

Re: Atelier-Werkstatt Frank Sievert, Phönix aus der Asche

Beitragvon Duesterlady » Di 23. Aug 2016, 12:17

Auch wenn meine bevorzugten Harfenmodelle (noch?) nicht den Weg in Eure Werkstatt gefunden haben, freue ich mich, dass Eure durchaus positiv bekannte Werkstatt wieder weitergeführt wird. Für mich liest sich das ganze sehr Interessant, auch von der Zusammenstellung der Leute und der verschiedenen Tätigkeiten. Von der Baumsäge bis zur eigenen "Saitenspinnerei" alles vorhanden, das ist selten.

Sollte ich mal im hohen Norden sein, würde ich Euch, Eure Werkstatt und Harfen gern mal besuchen, auch wenn es keine "gekreuzten" gibt.

Lieben Gruß vom Niederrhein,
Claudia
Lieber Speck auf der Hüfte als Magersucht im Gehirn.

Jonny Robels
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 855
Registriert: So 20. Mär 2005, 00:03
Postleitzahl: 35440
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Atelier-Werkstatt Frank Sievert, Phönix aus der Asche

Beitragvon Jonny Robels » Di 23. Aug 2016, 18:53

Klasse, Frank, von Dir zu hören! Ich wünsch Euch alles Gute... :_wink_:

Benutzeravatar
Harfenjule
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1156
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 04:30
Postleitzahl: 50226
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Troubadour V (Lyon&Healy)
kleine keltische Harfe "Kairos" (Pepe Weissgerber)
Wohnort: Frechen

Re: Atelier-Werkstatt Frank Sievert, Phönix aus der Asche

Beitragvon Harfenjule » Di 23. Aug 2016, 19:39

Lieber Frank,

es freut mich, diese Zeilen von dir zu lesen und wünsche dir von Herzen, dass es für dich von nun an nur noch steil bergauf geht.


Die Eisprinzessin :_wink_:

Benutzeravatar
Socke
ganz schön fleißig
Beiträge: 76
Registriert: Sa 28. Mär 2015, 15:31
Postleitzahl: 1294
Land: Schweiz
Meine Harfe(n): Camac Pedalharfe (44 Saiten)
Brian Boru aus dem Baukurs (Klangwerkstatt)
Böhmische Harfe aus dem Baukurs (Klangwerkstatt)
Chromatische Harfe aus dem Baukurs (Klangwerkstatt)

Re: Atelier-Werkstatt Frank Sievert, Phönix aus der Asche

Beitragvon Socke » Do 8. Sep 2016, 08:06

Das sind ja klasse Neuigkeiten! :_cheesy_:

Ich wünsche euch ebenfalls von Herzen alles Gute!


Zurück zu „Harfenbauer und Harfengeschäfte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast