Morleys Nachbau der (Royal) Portable Irish Harp von John Egan

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5041
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Morleys Nachbau der (Royal) Portable Irish Harp von John Egan

Beitragvon Der Juergen » Di 25. Okt 2016, 23:35

Wie es ja mittlerweile recht bekannt ist, hat John Egan die neo-irische Bauform ins Leben gerufen, in dem er seine »Portable Irish Harp« kreierte.
Später hieß die dann »Royal Portable Irish Harp« (übrigens unabhängig von den sogenannten Ditals, der Umstimmmechanik in der Vorderstange).

Dieser erfolgreiche Harfentyp wurde vereinfacht von Morley (London) nachgebaut, später dann auch von Clark in den USA (das Clark-Modell zeitweise sogar von Lyon & Healy für Clark).

Mir selbst ist noch nicht ganz genau bekannt, wann Morley damit startete, aber ich habe vor ein paar Tagen ein Exemplar einer Harfenschule in die Hände bekommen. Diese Schule soll (lt. archive.org) schon 1890 erschienen sein und ist auf der Plattform doppelt vorhanden, beide Male mit dieser Titelseite.

Wie alt das Exemplar ist, das ich zu Gesicht bekam, weiß ich nicht, es steht leider kein Erscheinungsjahr darin.

Ich habe es mal fotografiert, sehr schön sieht man das zierliche Härflein in den Zeichnungen.
Wieso Morley die Harfe allerdings »Old Irish Harp« nennt, darüber lässt sich trefflich diskutieren, möglicherweise war schon damals das »Alte« oder »Uralte« werbekräftig, so wie heute in allerlei neu kreierten Mythen.

Bild
Foto: Jürgen Steiner
www.harfensommer.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Benutzeravatar
merit
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1045
Registriert: Do 24. Feb 2005, 18:01
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Böhmische Hakenharfe von Pepe Weissgerber, Baujahr 2009;
Böhmische Hakenharfe von Eric Kleinmann, Baujahr 2005
Kontaktdaten:

Re: Morleys Nachbau der (Royal) Portable Irish Harp von John Egan

Beitragvon merit » Mi 26. Okt 2016, 09:50

Lieber Jürgen, meinst Du mit "Plattform" archive.org? Gibt es dort ein Digitalisat? Wenn ja, hast Du einen direkten Link? Dann brauche ich nicht rumsuchen. Viele Grüße, Merit

Benutzeravatar
bastian
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 2285
Registriert: Fr 29. Aug 2008, 09:53
Postleitzahl: 55246
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): "Die Kleine": Brian Boru von der Klangwerkstatt (Ahorn/Fichte/Stahl)
"Die Cadiz": Cadiz von Henrik Schupp (Eiche/Fichte/Nylgut)
Wohnort: Mainz-Kostheim
Kontaktdaten:

Re: Morleys Nachbau der (Royal) Portable Irish Harp von John Egan

Beitragvon bastian » Mi 26. Okt 2016, 10:28

Ich bin zwar nicht Jürgen, aber ja, gibt es:

https://archive.org/details/simplemethodofle00prae2

Man beachte S. 9: "German Air, The Loreley" :_grin_: Das waren noch Zeiten, wo das Deutsche Volkslied international Bestand hatte.

Grüße.
Sebastian
Nulla vita sine musica.

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 5041
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Morleys Nachbau der (Royal) Portable Irish Harp von John Egan

Beitragvon Der Juergen » Mi 26. Okt 2016, 11:39

Hi, danke, Sebastian, liebe Merit!

Es gibt sogar noch ein weiteres Digitalisat (leider beschädigtes Titelblatt), manchmal ist ja bei den Innereien etwas unterschiedlich brauchbar …
(ich habe es nicht überprüft).

https://archive.org/details/simplemethodofle00prae

Grüße
Jürgen

PS: Merit, bist du auf Judys Symposium?
www.harfensommer.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Benutzeravatar
merit
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1045
Registriert: Do 24. Feb 2005, 18:01
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Böhmische Hakenharfe von Pepe Weissgerber, Baujahr 2009;
Böhmische Hakenharfe von Eric Kleinmann, Baujahr 2005
Kontaktdaten:

Re: Morleys Nachbau der (Royal) Portable Irish Harp von John Egan

Beitragvon merit » Mi 26. Okt 2016, 16:42

Danke!

@Sebastian: Najaaaa, schwedische Freunde, die wie besessen Zwiefache spielen, Matthias Branschke und ich gerührt vor einer Gruppe französischer Musiker, die uns Stücke aus deutschen Tanzmusiknotenbüchern vorspielen....:-)

@Jürgen: Ja, allerdings nur zu Pepes Vortrag, hab selbst Auftritte

Herzliche Grüße, Merit Zloch

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3537
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger
Kairos von Pepe Weissgerber
Kantele aus Finnland

Re: Morleys Nachbau der (Royal) Portable Irish Harp von John Egan

Beitragvon Maira » Mi 26. Okt 2016, 19:14

@ Bastian : ich habe den Versuch gestartet und auf dem NHM üble deutsche
Sauf- und Rauflieder losgelassen ( die alten Rittersleut ) und was glaubst du wohl ?
Im Allgemeinen fand man das .... klasse !!!

Hat mich selbst erstaunt , aber aus jeder Gegend Deutschlands wusste einer einen anderen Vers.
Wir haben recht viel gelacht :_grin_:

( Wie war das mit dem Bandwurm und dem Hals ? :_grin_: :_cheesy_: :_grin_: :_cool_: :_shocked_: )
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.


Zurück zu „Harfenbauer und Harfengeschäfte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast