Harfen von Gear4music

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3392
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger
Kairos von Pepe Weissgerber
Kantele aus Finnland

Re: Harfen von Gear4music

Beitragvon Maira » Sa 28. Okt 2017, 15:09

:_cheesy_: Buche für Harfe, das ist an sich schon eine feine Sache :_grin_:
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

BrianBoruXX
schon länger da
Beiträge: 15
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 14:55
Postleitzahl: 71134
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Salvi Aurora
L&H 23
Obermayer Nr. 126
Dodd, Grecian Bj. ca. 1820, London
Érard, Grecian, Bj. ca. 1830, London
Érard, Grecian, Bj. ca. 1840, London
McFall, Tara, Bj. ca. 1890, Belfast
Camac Jumbo
Wohnort: Aidlingen
Kontaktdaten:

Re: Harfen von Gear4music

Beitragvon BrianBoruXX » Sa 7. Jul 2018, 07:18

Also ich habe kürzlich eine Pakiharge gesehen die gerade mal ein halbes Jahr alt war. Die steht jetzt bei mir im Garten um Werbung zu machen...

Der Hals war so verzogen dass jede Saite schnarrte, das Knie hatt einen Riss und der Resonanzkörper hatte nicht nur einen Riss der Länge nach, sondern knirschte beim anfassen wie trockenes Laub.

Pakistan-Harfen sind nach wie vor Betrug...

Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 3392
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger
Kairos von Pepe Weissgerber
Kantele aus Finnland

Re: Harfen von Gear4music

Beitragvon Maira » Sa 7. Jul 2018, 14:50

Ist ja auch nicht aus Buchenholz..... :_tongue_:
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.

Schiffskater
ganz schön fleißig
Beiträge: 77
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 09:19
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Troubadour 25 mit Katzenkopf von Henrik Schupp,
Aoyama 34 Saiten,
Brian Boru von der Klangwerkstatt,
22saitige Minster Lovell Harp,Kleine chromatische Harfe in Walnuss aus Pakistan mit schönem Klang.

Re: Harfen von Gear4music

Beitragvon Schiffskater » Sa 7. Jul 2018, 15:01

So wie ich das lese,hat die Harfe einiges hinter sich....wer weiß,wie lang die irgendwo in Pakistan oder sonstwo schon in der Hitze rumgestanden ist?Klar werden da etliche Harfen gebaut die nichts taugen,aber nicht alle Modelle sind schlecht.Mit meiner bin ich sehr zufrieden.

Benutzeravatar
Anne
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1242
Registriert: Sa 24. Dez 2011, 00:48
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): - Matia Mou (Klangschiff, Lutz Bönisch) aus Birne und Esche, 44 Saiten CC-d4, Nylon/Carbon, Säulenhöhe 172cm
- Athanasos (Klangschiff, Lutz Bönisch) aus Walnuss und Esche, 34 Saiten C-a3, Nylon, Säulenhöhe 125cm
- mein 27-saitiger asiatischer Reiseparvenü

Re: Harfen von Gear4music

Beitragvon Anne » So 8. Jul 2018, 12:50


Pakistan-Harfen sind nach wie vor Betrug...
Es ist sicher eine Menge Ausschußware dabei, aber so pauschalieren kann man es meiner Meinung nach nicht.

BrianBoruXX
schon länger da
Beiträge: 15
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 14:55
Postleitzahl: 71134
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Salvi Aurora
L&H 23
Obermayer Nr. 126
Dodd, Grecian Bj. ca. 1820, London
Érard, Grecian, Bj. ca. 1830, London
Érard, Grecian, Bj. ca. 1840, London
McFall, Tara, Bj. ca. 1890, Belfast
Camac Jumbo
Wohnort: Aidlingen
Kontaktdaten:

Re: Harfen von Gear4music

Beitragvon BrianBoruXX » So 8. Jul 2018, 15:30

In 34 Jahren habe ich KEINE Paki-Harfe gesehen, die irgendwelchen mitteleuropäischen Qualitätsansprüchen genügt.

Benutzeravatar
Der Juergen
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4952
Registriert: Mi 23. Feb 2005, 18:50
Postleitzahl: 36318
Land: Deutschland
Wohnort: Schwalmtal-Hergersdorf (Vogelsbergkreis)
Kontaktdaten:

Re: Harfen von Gear4music

Beitragvon Der Juergen » So 8. Jul 2018, 17:20

Ach Jochen, dann hast du viele »mitteleuropäische Qualitätsansprüche« noch nicht gesehen oder ignorierst sie bewusst.

Pauschale Rundumschläge bringen vielleicht das Ego in die gewünschte Position, aber die Harfenwelt keinen Millimeter weiter.

Wir sind uns alle einig, dass pakistanische Harfen nicht mit guten (!) handwerklich oder »industriell« gefertigten mithalten, aber es gibt genügend Spieler, die sie benutzen und sogar welche die seit Jahren mit einer Paki gegen Gage spielen (Hochzeiten etc. inbegriffen).
www.harfensommer.de · www.harfenwinter.de · harfenbaukurs.de

Das Ziel ist das Ziel.
Jürgen Steiner

Schiffskater
ganz schön fleißig
Beiträge: 77
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 09:19
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Troubadour 25 mit Katzenkopf von Henrik Schupp,
Aoyama 34 Saiten,
Brian Boru von der Klangwerkstatt,
22saitige Minster Lovell Harp,Kleine chromatische Harfe in Walnuss aus Pakistan mit schönem Klang.

Re: Harfen von Gear4music

Beitragvon Schiffskater » Mo 9. Jul 2018, 16:29

"Mitteleuropäische Qualitätsansprüche"?...
In 34 Jahren habe ich KEINE Paki-Harfe gesehen, die irgendwelchen mitteleuropäischen Qualitätsansprüchen genügt.
Hat ein Südeuropäer oder Asiate etc. keine solchen Qualitätsansprüche?
Klingt jedenfalls lustig :_cheesy_:

BrianBoruXX
schon länger da
Beiträge: 15
Registriert: Fr 20. Mär 2015, 14:55
Postleitzahl: 71134
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Salvi Aurora
L&H 23
Obermayer Nr. 126
Dodd, Grecian Bj. ca. 1820, London
Érard, Grecian, Bj. ca. 1830, London
Érard, Grecian, Bj. ca. 1840, London
McFall, Tara, Bj. ca. 1890, Belfast
Camac Jumbo
Wohnort: Aidlingen
Kontaktdaten:

Re: Harfen von Gear4music

Beitragvon BrianBoruXX » Mo 9. Jul 2018, 16:35

Da sie außerhalb von Europa offensichtlich seit über 30 Jahren davon leben und überleben können, scheint es mir so als hätten die dort andere Qualitätsansptüche...

Benutzeravatar
Anne
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1242
Registriert: Sa 24. Dez 2011, 00:48
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): - Matia Mou (Klangschiff, Lutz Bönisch) aus Birne und Esche, 44 Saiten CC-d4, Nylon/Carbon, Säulenhöhe 172cm
- Athanasos (Klangschiff, Lutz Bönisch) aus Walnuss und Esche, 34 Saiten C-a3, Nylon, Säulenhöhe 125cm
- mein 27-saitiger asiatischer Reiseparvenü

Re: Harfen von Gear4music

Beitragvon Anne » Mo 9. Jul 2018, 19:20

Vielleicht auch einfach einen schmaleren Geldbeutel, und damit nicht die Möglichkeit einen vierstelligen Betrag für ein Musikinstrument auszugeben? Das gibt es auch in Mitteleuropa! Wäre doch auch mal ein Gedanke wert, oder?
Oder zb die Vernunft, in ein Zelt im Mittelalterlager kein teures Instrument mitzunehmen? Gibt es in Mitteleuropa auch!


Zurück zu „Harfenbauer und Harfengeschäfte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast