Unterrichtssituation momentan

Antworten
herzhausen
schon länger da
Beiträge: 31
Registriert: Di 13. Jun 2017, 14:03
Land: Deutschland

Unterrichtssituation momentan

Beitrag von herzhausen » Di 24. Mär 2020, 16:43

Hallo zusammen, was machen denn eure Harfenkinder? Ich gehe davon aus, dass allüberall der Präsenzunterricht nicht mehr stattfindet. Wir hatten heute die zweite Stunde via WA-Videotelefonie und ich bin ziemlich begeistert. Tochter macht es auch Spaß. Wie schaut es bei euch aus? Sohns Gitarrenunterricht fällt einfach komplett aus, er hat entsprechend wenig Motivation irgend etwas zu tun, kann ich auch voll verstehen. Der Kontakt zu der Lehrerin ist online für uns sehr wertvoll, ich bin also sehr froh über dieses "aus der Not heraus geborene Angebot".

Benutzeravatar
merit
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1145
Registriert: Do 24. Feb 2005, 18:01
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Böhmische Hakenharfe von Pepe Weissgerber, Baujahr 2009;
Böhmische Hakenharfe von Eric Kleinmann, Baujahr 2005
Kontaktdaten:

Re: Unterrichtssituation momentan

Beitrag von merit » Mi 25. Mär 2020, 09:53

Ich habe schon seit ein paar Jahren ein paar reine skype - Schüler (darunter eine Totalanfängerin, die nach 1,5 Jahren Unterricht jetzt schon Tangos spielt :-)) Daher ist die Sache an sich für mich Routine.

Nun bin ich gerade noch völlig verblüfft davon, wie fokussiert meine jungen Präsenz-Schüler beim skypen sind. Damit hätte ich nicht gerechnet - ich bin allerdings auch nicht sicher, ob das so bleiben wird.

Meine älteren Schüler hatten fast alle bei der einen oder anderen Gelegenheit schon mal skpye-Unterricht und für sie ist es daher nicht komplett neu.

Weiterhin bin ich sehr positiv überrascht, daß alle Eltern der jungen Schüler überhaupt darauf eingegangen sind. Ich hatte schon Situationen in den letzten Jahren, wo ich skype-Unterricht vorgeschlagen hatte (die betreffenden Schüler wohnen in einem anderen Berliner Stadtteil, wo ich nicht mehr unterrichten konnte) und auf Ablehnung bis hin zu "dann lieber gar nicht" gestoßen bin.

Ähnliches berichtet übrigens einen Kollegin von mir, die hauptsächlich Geige unterrichtet. Ich bin gespannt, ob die Situation so bleibt - ich hoffe es sehr. Herzliche Grüße! Merit Zloch

Antworten