sharpie aus Ravensburg - Hallo zusammen!

Hier kannst du dich und deine Instrumente kurz vorstellen
Antworten
Benutzeravatar
sharpie
schon länger da
Beiträge: 22
Registriert: Do 6. Aug 2020, 07:59
Postleitzahl: 88212
Land: Deutschland

sharpie aus Ravensburg - Hallo zusammen!

Beitrag von sharpie »

Hallo! :_smile_:

Ich ein weibliches Wesen, Anfang 40, aus der Nähe von Ravensburg.
Vor wenigen Tagen habe ich mir einen Kindheitstraum erfüllt und neben meinem Mann und meinen zwei Katzen wohnt nun auch eine Harfe bei mir. :_grin_:
Erst Mal nur eine gemietete, von der ich schon weiß, dass ich sie nicht übernehmen werde.
Aber ich weiß, dass ich weiter Harfe spielen möchte. Somit ist neben dem fleißigen Üben auch die Suche nach "meiner" Harfe das Thema für die nächste Zeit.
Nachdem ich schon seit Tagen hier in Forum hoch und runter lese, dachte ich, es wäre Mal an der Zeit Hallo zu sagen.

Im Moment schlage ich mich mit YouTube Tutorials durch und hab vor den Sommerferien noch eine Schnupperstunde bei einer Lehrerin hier vor Ort ergattert.
Im September wird sich zeigen ob ich vielleicht einen festen Platz bekommen kann oder zumindest hin und wieder zu ihr schauen kann.

Dafür, dass ich ausser Blockflöte als Grundschülerin und ein wenig Gitarrengezupfe als Teenagerin, nie viel Musik gemacht habe, bin ich sehr zufrieden mit mir.
Wahnsinn was ich so an Musiktheorie aus dem Gymnasium noch behalten habe (von dem ich dachte ich würde es nie im Leben brauchen) :_wink_:
Leider beschränkt sich das Noten lesen nur auf den Violinschlüssel, so dass ich im Moment per App Versuch mich dem Bassschlüssel zu nähern.

Soviel erstmal von mir!

Herzliche Grüße
sharpie
Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4400
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: sharpie aus Ravensburg - Hallo zusammen!

Beitrag von Maira »

Herzlich willkommen!
Das mit dem Basschlüssel ist eigentlich kein Hexenwerk wenn man den Violinschlüssel lesen kann.
Um eine lesbare Notation hinzubekommen hat man einfach das Ganze ,, auseinandergezogen".
Am Leichtesten fand ich Folgendes:

Du siehst ein ,,a" auf der Linie im Basschlüssel. Jetzt denke Dir das a 2 Töne hoch ,,c"
und dazu 2 Oktaven tiefer = C
Dieses geht mit ALLEN Noten vom Violin- zum Basschlüssel.
Es gibt noch weitere Möglichkeiten, dies fand ich aber am einleuchtensten.

Dazu selber Bassnoten schreiben hilft sehr beim Festigen.
Viel Freude mit der Musik, Maira
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.
Benutzeravatar
sharpie
schon länger da
Beiträge: 22
Registriert: Do 6. Aug 2020, 07:59
Postleitzahl: 88212
Land: Deutschland

Re: sharpie aus Ravensburg - Hallo zusammen!

Beitrag von sharpie »

Danke dir für den Tip mit dem selbst notieren.

Ich hab auch festgestellt, dass ich irgendwie einen Knoten im Hirn habe und dauernd E und F im Violinschlüssel verwechsle. Warum auch immer! :_huh_:
Ich versuche es über verschiedene Wege. Benennen der Saiten beim Lernen eines Stücks, in der einer App, ...
Aber es macht ja Spaß und fordert das Hirn.
Genauso wie die Noten außerhalb des Blockflöten-Bereichs im Violinschlüssel.

Ein seltsames Phänomen, was mir gleich zu Beginn auffiel und auch der Harfenlehrerin in der ganz kurzen Zeit, die wir zusammen verbrachten: meine linke Hand scheint schon mal Harfe gespielt zu haben. Obwohl ich sonst in allen Lebensbereichen dominant rechtshändig bin, bringt meine linke Hand viel bessere Töne zustande und bekommt Abläufe schneller und sauberer hin. Finde ich irgenwie faszinierend.

Liebe Grüße
sharpie
Benutzeravatar
Maira
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 4400
Registriert: So 6. Jan 2013, 17:59
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Maira Bausatz von Klaus Regelsberger, Schwabach
Hobbit von Klaus & Annika Regelsberger, Schwabach
Fischer 80 von Thomas Fischer, Traunstein

Re: sharpie aus Ravensburg - Hallo zusammen!

Beitrag von Maira »

Da kannst Du Dich drüber freuen, sehr viele haben echt Probleme mit der linken Hand.

Mit den Noten auf dem Blatt und der Harfe hat es noch eine schöne Bewandtnis:
Jede Note auf dem Blatt hat eine feste Position auf der Harfe selbst dann, wenn ein Vorzeichen davor steht, die Saite wechselt nicht.
Beim Klavier kann die selbe Note je nach Vorzeichen drei Tasten benötigen, bei Harfe eben nicht.

Lesetip: C , e , g , h(b) , d , f , a , c = 2 Oktaven, stehen alle AUF der Notenlinie.
D , f , a , c , e , g , h(b) , d = 2 Oktaven, stehen alle ZWISCHEN den Notenlinien.

Einfach , oder?
Mach doch , was Du willst. Ich mach auch , was ich will.
Aber ich mach das wirklich.
Benutzeravatar
Fainwen
ganz schön fleißig
Beiträge: 86
Registriert: So 17. Nov 2019, 18:11
Postleitzahl: 70435
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Aleida - 34saitige Harfe von Buxe aus geräucherter Esskastanie
Wohnort: Stuttgart

Re: sharpie aus Ravensburg - Hallo zusammen!

Beitrag von Fainwen »

Hello!
Keine Sorge, der Basschlüssel ergibt sich gezwungenermaßen irgendwann. Mir hats geholfen zu wissen, dass der Bassschlüssel auch F-Schlüssel genannt wird - und auf der Linie zwischen den Punkten ist das F - von da ergibt sich der Rest (für mich) von selbst. :_grin_: Aber ich muss es mir immer noch Stück für Stück erarbeiten... Kommt aber... :_grin_:

Willkommen hier!
Und zum Suchen nach der Harfe, kann ich (aus eigener Erfahrung) sagen: "Die Harfe sucht sich die Harfenistin, Mr. Potter." :_cool_:
Liebe Grüße,
Katharina :_smile_:

"Für die, die zu den Sternen schauen und sich etwas wünschen." ~ TeamRhysand
Elea
schon länger da
Beiträge: 17
Registriert: So 26. Apr 2020, 10:31
Postleitzahl: 64285
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Luna von Alexander Tremer, Excalibur von Camac

Re: sharpie aus Ravensburg - Hallo zusammen!

Beitrag von Elea »

Herzlich Willkommen!

Es hilft mir auch sehr, dass ich im Bassschlüssel immer weiß, wo das f ist. E und g klappen dann auch noch und beim dem Rest rechne ich wie Maira es dir beschrieben hat :_wink_: . Da ich ohnehin immer erst nachdenken muss wie ich die Finger Päckchenweise aufsetze behindert es mich nicht so sehr, dass ich die Noten nicht flüssig lesen kann.

Ich beneide dich, dass du dir Musiktheorie von der Schule gut gemerkt hast. Bei mir ist leider nichts hängengeblieben und ich versuche nun, es mir neu anzueignen.

Ich wünsche dir viel Freude beim Harfespielen.

Liebe Grüße Elea
Benutzeravatar
sharpie
schon länger da
Beiträge: 22
Registriert: Do 6. Aug 2020, 07:59
Postleitzahl: 88212
Land: Deutschland

Re: sharpie aus Ravensburg - Hallo zusammen!

Beitrag von sharpie »

Das mit dem F ist tatsächlich ein super Tip gewesen. :_smile_:
Und dass sich das C als A getarnt hatte konnte ich mir auch gut einprägen.

Ich bin selber ganz überrascht, was aus der Schule hängen geblieben ist.
Ich konnte mich beim Schauen eines YouTube Videos noch daran erinnern wie wir die Halbtonschritte von melodisch Moll gelernt haben (abwärts die Halbtöne wieder auflösen).
Aber das sind wirklich eher dunkle Erinnerungen. So wie Integralrechnung oder der Zitronensäurezyklus.
Benutzeravatar
Sonnenschein19
schon länger da
Beiträge: 23
Registriert: Do 10. Jan 2019, 11:30
Postleitzahl: 74653
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Dusty String FH36H in Sapele

Re: sharpie aus Ravensburg - Hallo zusammen!

Beitrag von Sonnenschein19 »

Hallo sharpie,
ich bin auch noch am Bass-Schlüssel lernen. Ich kann Dir die App "Noten lernen" von Patrick Pauli empfehlen. Gibt es im PlayStore und ist absolut kostenlos. Mit der App kannst Du beide Schlüssel inklusive Vorzeichen lernen. Du kannst Dir Rundenlängen von 20 Sekunden, 1 Minute oder 5 Minuten oder unendlich einstellen.
Gruß von Sonnenschein19
mygga
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 1447
Registriert: Di 18. Dez 2007, 09:06
Postleitzahl: 44536
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Chromatische Arwen 7x5 von Martin Gust.
Plus zwei Handpans und eine Tongue Drum.

Re: sharpie aus Ravensburg - Hallo zusammen!

Beitrag von mygga »

Ich helfe mir mit einem ganz einfachen Trick.
Wenn ich die Noten im Bass-Schlüssel sehe, schiebe ich sie geistig 2 Plätze nach oben - und gucke dann, was das im Violinschlüssel für ein Ton wäre.
Wo Sprache keine Worte hat, fängt die Musik erst an. (M.W.)
Benutzeravatar
sharpie
schon länger da
Beiträge: 22
Registriert: Do 6. Aug 2020, 07:59
Postleitzahl: 88212
Land: Deutschland

Re: sharpie aus Ravensburg - Hallo zusammen!

Beitrag von sharpie »

Danke für die Tips. Da sich mein Urlaubsziel leider noch zum Risikogebiet entwickelt hat, stecke ich die nächsten Tage in häuslicher Quarantäne und habe Zeit das Üben nachzuholen.

Danke für den Tip mit dem Bassschlüssel!
Die App werde ich mir auch Mal holen.

Liebe Grüße
Antworten