Frisch aus Bremen

Hier kannst du dich und deine Instrumente kurz vorstellen
Antworten
Vanita
ganz frisch
Beiträge: 3
Registriert: Sa 10. Okt 2020, 14:34
Postleitzahl: 28199
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Noch Mietharfe (Celcic Model Dublin)

Frisch aus Bremen

Beitrag von Vanita »

Hallo zusammen,

durch eine Inspiration kam ich vor wenigen Wochen zum Harfenspiel, wobei ich Harfe schon immer sehr schön fand. Nun, mit Ü-60 starte ich als blutige Anfängerin, meine Lehrerin ist Eva Pressl, von ihr habe ich eine Mietharfe aus Dublin, die zum Üben erstmal sehr gut ist. Wenn die Freude und Begeisterung anhaltend ist, hätte ich natürlich gerne eine eigene Harfe. Die Harfen von Glissando mag ich momentan am liebsten, eine Saphir fand ich optimal, ich werde aber auch Harfen von Lutz Bönisch ansehen, weil die Entfernung hier klein ist. Kennt jemand ihn und seine Harfen?
Natürlich habe ich habe ich schon hier gestöbert - schönes Forum :_smile_:

Viele schöne Harfen-Clips habe ich bereits gehört, aber einer hat mich umgehauen, den ich Euch hier verlinke als kleinen Einstand:

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=hV2-zFh3tAU[/youtube]
Benutzeravatar
Mary Greenleaf
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 102
Registriert: Do 14. Nov 2019, 11:27
Postleitzahl: 42529
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Saphir von Glissando (Walnuss, 35 Saiten, Karbon)
Kairos von Pepe Weissgerber (Kirsche, 30 Saiten, Karbon)

Re: Frisch aus Bremen

Beitrag von Mary Greenleaf »

Herzlich Willkommen Vanita! Ist es nicht schön wenn man sich einen Traum erfüllen kann? Und 60 ist tatsächlich nicht zu alt. Die älteste neue Schülerin meiner Lehrerin war 87. das war vor 6 Jahren und sie spielt immer noch.

Das Video dass Du verlinkt hast ist toll! Und die Saphir ist eine gute Wahl. Ich spiele selber eine aus Walnuß und liebe den Klang. Außer der Konzertharfe meiner Lehrerin habe ich noch auf keiner besseren gespielt.
Hier ein Klangbeispiel :_smile_:


Allerdings sind alle Harfen aus dem Hause Kerscher anders. Deshalb ist es wichtig sich vor dem Kauf Zeit zu nehmen und sie gründlich anzuspielen. Nimm Dir dazu jemanden mit der sich mit Harfen auskennt und ein gutes Ohr hat. Falls Du Probleme mit den Händen hast, ist die Saphir aber eventuell nichts für Dich, da sie Konzertharfenspannung hat, und das sehr schmerzhaft sein kann, besonders wenn man gerade erst anfängt und noch nicht die Kraft in den Händen und die Hornhaut auf den Fingern hat.

Hier habe ich Dir noch zwei Klangbeispiele von Kerscher Harfen:
Ich glaube Maximilians Saphir ist aus Ahorn:


Und hier noch eine Berryl, die einen runden Korpus hat, während der der Saphir eckig ist. Das Holz ist glaube ich Kirsche. (Sabina, wenn Du das liest und ich falsch liege, lass es uns doch bitte wissen :_smile_: )


Liebe Grüße und happy harping,
Mary
“A good motto in life, he'd reckoned, was: don't eat anything that glows.”
Terry Pratchett (1948 – 2015)
"Music is the wine that fills the cup of silence"
Robert Fripp, King Crimson
Vanita
ganz frisch
Beiträge: 3
Registriert: Sa 10. Okt 2020, 14:34
Postleitzahl: 28199
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Noch Mietharfe (Celcic Model Dublin)

Re: Frisch aus Bremen

Beitrag von Vanita »

Liebe Mary,

vielen Dank für die vielen Infos.
Eine Berryl wäre natürlich ein Traum, ihren Klang finde ich noch schöner, etwas dunkler und einfach zum wegschmelzen.
Die Saphir - ok, das ist ein guter Hinweis. Ich schreibe sehr viel, so sind meine Fingerspitzen keine Weicheier :_cheesy_: . Aber gut, in dem Clip war die hohe Spannung zu sehen (bilde ich mir ein).

87?? Wow - das finde ich super und gibt mir tatsächlich Mut. Danke Dir :).

Es gibt noch jemanden, der Metamorphosis II spielt, ich bin entzückt, auch dafür danke. Ich wundere mich immer wieder, wie die größeren Männerfinger zwischen die Seiten passen :_grin_: . Und er macht es gut. Wenn ich irgendwann mal nur eine kleine Sequenz davon spielen könnte, wäre das unglaublich.

Happy harping? Find ich gut - dito :_cool_:
Benutzeravatar
Ollerhaken
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 129
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 11:40
Postleitzahl: 82377
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Fischer Hakenharfe, Fischer Volksharfe Mod. 80, Konzertharfe Salvi DIANA

Re: Frisch aus Bremen

Beitrag von Ollerhaken »

Hallo Vanita,

herzlich willkommen im Kreis der Späteinsteiger! Ich will Dir noch eine Portion hinterherschieben - ich habe mit zarten 65 angefangen :_grin_: und kann mir ein Leben ohne Harfenspiel gar nicht mehr vorstellen. Wir lernen anders als junge Hüpfer, manches ist etwas nachteilig, aber vieles von Vorteil. Also dran bleiben - von der Harfe kommt sowieso niemand mehr weg, die Dinger sind ungemein anhänglich :_grin_: .

Liebe Grüße
Iris
Vanita
ganz frisch
Beiträge: 3
Registriert: Sa 10. Okt 2020, 14:34
Postleitzahl: 28199
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Noch Mietharfe (Celcic Model Dublin)

Re: Frisch aus Bremen

Beitrag von Vanita »

Danke Ollerhaken ( :_grin_: ),
vielen Dank für das Hinterherschieben, da ich noch in einer gewissen Orientierungsphase bin, kann es ich das gut gebrauchen.

Liebe Grüße
Andrea
Benutzeravatar
Frank
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 170
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 17:10
Postleitzahl: 23843
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Die Zufällige: Camac Morgane
Die Mobile: Gosewinkel 24-saitige
Das Federgewicht: Waring-Harp

Re: Frisch aus Bremen

Beitrag von Frank »

Herzlich Willkommen.

Von Bremen auch sehr gut zu erreichen wäre Martin Gust (Magus-Harps) in Warpe.
Antworten