Stimmgerät Metallsaitenharfe

Harfentaschen, Sitzmöbel usw.
Antworten
Benutzeravatar
Calatin
ganz schön fleißig
Beiträge: 58
Registriert: Mo 24. Sep 2018, 18:12
Postleitzahl: 35037
Land: Deutschland
Wohnort: Marburg

Stimmgerät Metallsaitenharfe

Beitrag von Calatin »

Hallo liebes Forum :_smile_: ,

mein Stimmgerät im Handy ist immer ziemlich verwirrt, wenn ich die Metallsaitenharfe stimme (Ich klipse dann ein Mikrofon an der Harfe fest, dass eine Verbindung in die Handylautsprecherbuchse hat). Die Töne springen dann immer hoch und runter (von G zu C oder ähnliches).
Da demnächst eine Metallsaitenharfe dazu kommt, wollte ich fragen, ob jemand mit einem Stimmgerät bezüglich der Metallsaiten recht positive Erfahrungen gemacht hat? Schon einmal danke.

Liebe Grüße
Calatin
Alanus ab Insulis / Alain de Lille

Omnis mundi creatura
quasi liber et pictura
nobis est, et speculum.
Nostrae vitae, nostrae mortis,
nostri status, nostrae sortis
fidele signaculum.

Benutzeravatar
Hans
ganz schön fleißig
Beiträge: 85
Registriert: So 8. Nov 2015, 22:45
Postleitzahl: 72764
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Salvi Diana
Salvi Delta
Fischer Modell 80

Re: Stimmgerät Metallsaitenharfe

Beitrag von Hans »

Vorausgesetzt die Verkabelung mit dem Handy-Stecker ist richtig (das ist keine Lautsprecherbuchse sondern eine Kombi-Buchse für Headsets mit (Mono)-Mikrofon und (Stereo-) Kopfhörer) spricht vieles dafür dass das Mikrofon zu wenig Pegel liefert. Dann ist das Signal schon ziemlich verrauscht und da eine Metallseitenharfe an sich sehr obertonreich ist, rastet es schon gerne mal auf den Obertönen ein. Abhilfe schafft hier eine Positionierung nahe an der Klangdecke, ein Vorverstärker oder am Besten ein Pick-up der zum Stimmen auf die Klangdecke kommt.
Viele Erfolg!
Hans

Benutzeravatar
Calatin
ganz schön fleißig
Beiträge: 58
Registriert: Mo 24. Sep 2018, 18:12
Postleitzahl: 35037
Land: Deutschland
Wohnort: Marburg

Re: Stimmgerät Metallsaitenharfe

Beitrag von Calatin »

Lieber Hans,
könntest du vielleicht einen solchen PickUp als Beispiel verlinken? Dankeschön. :_smile_:

Liebe Grüße

Calatin


Nachtrag:

Ich glaube ich habe etwas gefunden

https://www.thomann.de/de/shadow_sh711_pickup.htm

Danke.
Alanus ab Insulis / Alain de Lille

Omnis mundi creatura
quasi liber et pictura
nobis est, et speculum.
Nostrae vitae, nostrae mortis,
nostri status, nostrae sortis
fidele signaculum.

Benutzeravatar
Ladev
nicht mehr wegzudenken
Beiträge: 374
Registriert: Fr 16. Apr 2010, 00:36
Postleitzahl: 38640
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Stimmgerät Metallsaitenharfe

Beitrag von Ladev »

Hallo Calatin,
es reicht in der Regel ein normales Klemmmikrofon
zum Stimmen.
Wichtig ist immer den richtigen Punkt und Kontakt für das Klemmmikro zu finden.
Immer am Holz und nicht an den Klappen oder am Wirbeln. Das funktioniert nur selten gut.
Manchmal ist ein wechseln der Position auch sinnvoll wenn man die tiefen oder hohen töne stimmt.
Die hohen können schon mal nervig sein bei manchen Stimmgeräten, weil sie nur so kurz schwingen.
Die Saite nicht zu stark anschlagen damit nicht alles mitschwingt, vor allen bei Metallsaiten-Harfen.
Am besten gleichmäßig im 1 bis 2 Sekundentakt.
Das Springen der Töne am Stimmgerät kann verhindert werden wenn man die Anzupfposition ändert.
Manchmal reagieren die Stimmgeräte auf die Obertöne und nicht auf den Grundton, oder eine
tiefere Saite schwingt zu stark mit.
Wenn es keine gute Anklemmmöglichkeit gibt und man kein Mikro fest verbauen möchte,
kann man auch so etwas mit Saugnapf nehmen.
https://www.thomann.de/de/eko_fasi_suct ... pickup.htm
LG
Detlev

Benutzeravatar
Calatin
ganz schön fleißig
Beiträge: 58
Registriert: Mo 24. Sep 2018, 18:12
Postleitzahl: 35037
Land: Deutschland
Wohnort: Marburg

Re: Stimmgerät Metallsaitenharfe

Beitrag von Calatin »

Lieber Detlev,

danke für die vielen Tipps. :_smile_:, ich probiere es aus und berichte dann kurz.
Alanus ab Insulis / Alain de Lille

Omnis mundi creatura
quasi liber et pictura
nobis est, et speculum.
Nostrae vitae, nostrae mortis,
nostri status, nostrae sortis
fidele signaculum.

Benutzeravatar
Hans
ganz schön fleißig
Beiträge: 85
Registriert: So 8. Nov 2015, 22:45
Postleitzahl: 72764
Land: Deutschland
Meine Harfe(n): Salvi Diana
Salvi Delta
Fischer Modell 80

Re: Stimmgerät Metallsaitenharfe

Beitrag von Hans »

Hallo Calatin,

beide Pickups werden funktionieren. Prinzipiell spricht für Pickup im Vergleich zum Mikrofon, dass hier äussere Geräusche sehr wenig Einfluss habe. Auf der Bühne z.B. mit Publikum vor Dir wird ein Mikrofon kaum gehen, ein Pickup dagegen ist problemlos. Den Shadow den Du gefunden hast müsstest Du mit doppelseitigem Klebeband befestigen (lässt sich rückstandslos machen, aber etwas umständlich da jedesmal neuer Klebestreifen. Doppelseitiges "Tesa" genügt), der Fasi den Detlev gefunden hat funktioniert mit Saugnapf (muss etwas feucht sein damit es hält und geht nur auf lackierten Oberflächen).

Es geht js hier ums Stimmen und nicht um hochqualitative Aufnahmen, daher reicht der billigste Pickup den Du finden kannst. Je nachdem ob Du gerne bastelst und löten kannst: der eigentliche Pickup ist eine Piezo-Scheibe, die findest Du im Netz für unter 0,50 EUR. Etwas Kabel drangelötet und ein passender Stecker und für ca. 3 EUR hast Du eine gute Lösung.

Falls Du eine fertige Lösung bevorzugst, wirst Du noch einen Adapter brauchen, denn die Klinkenstecker an den Pickups sind nicht mit den Headsetbuchsen am Handy kompatibel. Auch diesen kannst Du selber basteln. Am einfachsten wäre es allerdings den mitgelieferten Stecker abzuschneiden und einen 4-poligen Klinkenstecker fürs Handy dranzulöten. Die Pinbelegung ist bei den Handys leider unterscheidlich aber für den Zweck hier unkritisch:


HeadsetPinbelegung.jpg
Viel Erfolg!
Hans
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Calatin
ganz schön fleißig
Beiträge: 58
Registriert: Mo 24. Sep 2018, 18:12
Postleitzahl: 35037
Land: Deutschland
Wohnort: Marburg

Re: Stimmgerät Metallsaitenharfe

Beitrag von Calatin »

Danke Hans. :_smile_: Ich melde mich, wenn ich eure Hinweise ausprobiert habe : )
Alanus ab Insulis / Alain de Lille

Omnis mundi creatura
quasi liber et pictura
nobis est, et speculum.
Nostrae vitae, nostrae mortis,
nostri status, nostrae sortis
fidele signaculum.

Antworten